Sie sind zurzeit offline. Es wird auf die erneute Herstellung einer Internetverbindung gewartet.

Versteckte Funktionen in Windows 7 – Programmzuordnungen ändern

Weitere Informationen
        Schritt für Schritt Dies ist ein Schritt-für-Schritt -Artikel.



Problembeschreibung
Ich habe neue Software installiert, seitdem werden Bilddateien oder Musikdateien von anderen Programmen geöffnet, wenn ich diese per Doppelklick öffne.


Videozusammenfassung




Ursache
Lösung
Programmzuordnungen ändern

Für manche Dateitypen wie Bilddateien oder Musikdateien haben Sie unter Umständen die Möglichkeit, die entsprechenden Dateien mit unterschiedlichen Programmen zu öffnen. Standardmäßig wird jedem Dateityp ein Programm zugeordnet, so dass beispielsweise Ihre JPG-Dateien grundsätzlich mit der Windows Live Fotogalerie geöffnet werden, wenn Sie doppelt auf den jeweiligen Dateieintrag klicken. Falls Sie in der Folge ein weiteres Grafikprogramm installieren, kann es sein, dass sich diese Anwendung bestimmte Dateitypen reserviert, die zuvor einem anderen Programmen zugeordnet waren. Das gilt nicht nur für Bilddateien, sondern auch für Musikdateien, Webseiten-Dateien, Textdateien, Videodateien und viele andere Typen.

Und so können Sie die Zuordnung ändern:



1. Öffnen Sie den Windows-Explorer beispielsweise über die Tastenkombination [Windows-Taste] + [E], und klicken Sie eine Datei, deren Programmzuordnung Sie ändern möchten, mit der rechten Maustaste an.





2. Klicken Sie im Kontextmenü auf den Eintrag Eigenschaften.





3. Klicken Sie im Eigenschaften-Dialogfeld für diese Datei auf die Schaltfläche Ändern.





4. Im oberen Bereich Empfohlene Programme sehen Sie Programme, die standardmäßig für das Öffnen dieses Dateityps in Frage kommen. Markieren Sie den gewünschten Eintrag mit einem Mausklick. Alternativ können Sie auch im Bereich Andere Programme weitere Vorschläge für mögliche Anwendungen einholen, indem Sie auf den kleinen Pfeil neben der Trennlinie klicken. Das ist in der Regel aber nicht nötig.





5. Klicken Sie dann auf OK. Die Zuordnung wird sofort geändert.





Hinweis: Wenn das von Ihnen favorisierte Programm für den gewählten Dateityp nicht in der Liste der Empfohlenen Programme auftaucht, können Sie manuell danach suchen. Klicken Sie dafür auf Durchsuchen, und navigieren Sie zu dem betreffenden Programmordner, in dem Sie dann die jeweilige EXE-Datei auswählen. Die von Ihnen installierten Programme finden Sie in der Regel in den Ordnern C:\Programme oder C:\ProgrammData.



Welche Dateitypen können von welchen Programmen gestartet oder bearbeitet werden?

Hinweis: Die folgenden Listen sind selbstverständlich nicht vollständig, sondern berücksichtigen die häufigsten für Windows- und Office-Programme relevanten Dateitypen.

1. Textdateien
DateitypDateiendungProgramm
TextdateitxtWord, Notepad, Wordpad
Rich Text FormatrtfWord, Wordpad
Word 2010-DateidocxWord 2010, Wordpad in Windows 7
Word-DateidocWord, Wordpad
Open Document TextodtWord, Wordpad
Works DocumentwpsWord
XML Paper SpecificationxpsWord


2. Bild- und Grafikdateien
DateitypDateiendungProgramm
BitmapbmpPaint, Windows Live Fotogalerie, Microsoft Office, Windows Media Center, Windows Movie Maker, Windows Fotoanzeige
Joint Photographic Experts Groupjpg, jpegPaint, Windows Live Fotogalerie, Microsoft Office, Windows Media Center, Windows Movie Maker, Windows Fotoanzeige
Graphics Interchange FormatgifPaint, Windows Live Fotogalerie, Microsoft Office, Windows Media Center, Windows Movie Maker,
Portable Network GraphicpngPaint, Windows Live Fotogalerie, Microsoft Office, Windows Media Center, Windows Movie Maker, Windows Fotoanzeige
Tagged Image FiletifPaint, Windows Live Fotogalerie, Microsoft Office, Windows Media Center, Windows Movie Maker, Windows Fotoanzeige
Windows Enhanced MetafileemfPaint, Microsoft Office


3. Video-Dateien
DateitypDateiendungProgramm
Audio Video InterleaveaviWindows Movie Maker, Windows Media Player, Windows Live Fotogalerie, Windows Media Center
MPEGMpg, mp4Windows Movie Maker, Windows Media Player, Windows Live Fotogalerie, Windows Media Center
Quick Time Video movWindows Movie Maker, Windows Media Player
Windows Media Audio/Videodatei wmvWindows Movie Maker, Windows Media Player, Windows Live Fotogalerie, Windows Media Center
Shockwave FlashswfWindows Media Player


4. Audio-Dateien
DateitypDateiendungProgramm
WavewavWindows Media Player, Windows Media Center
MPEGmp3Windows Media Player, Windows Media Center
Windows Media AudiowmaWindows Media Player, Windows Media Center
MidimidWindows Media Player
Advanced Streaming FormatasfWindows Media Player, Windows Media Center


5. Webdateien
DateitypDateiendungProgramm
Hypertext Markup Languagehtm, htmlInternet Explorer
MIME Encapsulation of Aggregate HTML DocumentsmhtInternet Explorer
Extensible Markup LanguagexmlInternet Explorer
InternetverknüpfungURLInternet Explorer
Active Server Page Extendedaspx, mspxInternet Explorer


Informationsquellen
Weitere nützliche Informationen finden Sie in den folgenden Artikeln der Microsoft Knowledge Base:
2512132 Versteckte Funktionen in Windows 7 – Speicher- und Hardware-Diagnose
2512133 Versteckte Funktionen in Windows 7 – Probleme unter Windows richtig aufzeichnen
2512135 Versteckte Funktionen in Windows 7 – Energieverschwender im System ermitteln
2512136 Versteckte Funktionen in Windows 7 – System jederzeit wiederherstellen
2512138 Versteckte Funktionen in Windows 7 – Tipps u. Tricks zu versteckten Programmen

Eigenschaften

Artikelnummer: 2512137 – Letzte Überarbeitung: 09/23/2013 11:07:00 – Revision: 3.1

Windows 7 Home Premium, Windows 7 Professional, Windows 7 Service Pack 1, Windows 7 Ultimate

  • kbstepbystep kbvideocontent KB2512137
Feedback
>
://c1.microsoft.com/c.gif?DI=4050&did=1&t=">;m.content='false';document.getElementsByTagName('head')[0].appendChild(m);" src="http://c1.microsoft.com/c.gif?"> >>ow.location.protocol) + "//c.microsoft.com/ms.js'><\/script>");