Verwenden zugeordneter Laufwerke mit IIS

Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
257174 Using Mapped Drives with IIS
Microsoft empfiehlt allen Benutzern nachdrücklich, auf Microsoft Internet Information Services (IIS) 6.0 unter Microsoft Windows Server 2003 zu aktualisieren. IIS 6.0 erhöht die Sicherheit der Web-Infrastruktur beträchtlich. Weitere Informationen zu sicherheitsrelevanten Themen im Zusammenhang mit IIS finden Sie auf der folgenden Microsoft-Website:
Zusammenfassung
Dieser Artikel enthält Informationen über die Verwendung zugeordneter Netzlaufwerke für Websites und virtuelle Verzeichnisse mit IIS.

Wenn Sie eine Website oder ein virtuelles Verzeichnis erstellen oder verwalten, werden unter der Option zum Durchsuchen nach dem jeweiligen physischen Speicherort zugeordnete Laufwerke aufgelistet. Man könnte annehmen, dass man über das zugeordnete Laufwerk auf den Inhalt auf einer Netzwerkfreigabe zugreifen kann, doch aufgrund der Eigenschaften von Laufwerkszuordnungen, ist dies nicht sinnvoll. Wenn der Inhalt auf einem Remotecomputer bleiben soll, erstellen Sie die Website oder das virtuelle Verzeichnis mit einem UNC-Pfad (Universal Naming Convention), der auf die Freigabe auf dem Remotecomputer verweist.
Weitere Informationen
Laufwerkszuordnungen stellen eine Erweiterung des Befehls net use dar und werden auf Benutzerbasis erstellt. Das heißt, die Einträge für Laufwerkszuordnungen bestehen unter dem Registrierungsschlüssel "Hkey_Current_User" für den Benutzer, der die Zuordnung zu einem Netzlaufwerk erstellt. Außerdem werden Laufwerkszuordnungen mit den Anmeldeinformationen des gerade angemeldeten Benutzers erstellt.

Sie können dieses Problem auf folgende Weise umgehen: Melden Sie sich bei der Konsole des Webservers als ein Benutzer an, der durch den Webserver authentifiziert werden muss. Erstellen Sie für dieses Benutzerkonto anschließend eine permanente Laufwerkszuordnung (Verbindung bei Anmeldung wiederherstellen). Dies kann jedoch zu einer Verschlechterung der Leistung führen, da das Benutzerkonto, zu dem Sie eine Verbindung herstellen, für den Zugriff doppelt authentifiziert werden muss: einmal von IIS und ein zweites Mal beim Erstellen des zugeordneten Laufwerks.

Verwenden Sie beim Zugreifen auf den Inhalt für den Webserver, der sich auf einem Remotecomputer befindet, möglichst Freigaben mit einem UNC-Pfad (UNC). Weitere Informationen finden Sie in folgenden Artikeln der Microsoft Knowledge Base:
222069 IIS 4.0 benötigt zu dem Verwenden eines Remotecomputer Benutzername und Kennwort
207671 Wie Zugreifen auf Netzwerkdateien aus II-Anwendungen
Informationsquellen
Weitere Informationen zu zugeordneten Laufwerken und dem Befehl net use finden Sie in folgenden Artikeln der Microsoft Knowledge Base:
135665 Verbindung, die in MS-DOS-Sitzung hergestellt wird, wird nicht erneut verbunden
149984 Netzlaufwerke, zuzugreifen die Diensten unter Windows NT erstellt werden
103390 Netzwerkzugriffsüberprüfungsalgorithmen und Beispiele für Windows Server 2003, Windows XP und Windows 2000
154738 Erste Cache-an-Meldeinformationen "Netzlaufwerk verbinden." die angegeben werden
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Eigenschaften

Artikelnummer: 257174 – Letzte Überarbeitung: 01/10/2008 15:30:00 – Revision: 5.3

Microsoft Internet Information Services 6.0, Microsoft Internet Information Server 4.0, Microsoft Internet Information Services 5.0

  • kbprb KB257174
Feedback