Sie sind zurzeit offline. Es wird auf die erneute Herstellung einer Internetverbindung gewartet.

Ihr Browser wird nicht unterstützt.

Sie müssen Ihren Browser aktualisieren, um die Website zu verwenden.

Aktualisieren Sie auf die neueste Version von Internet Explorer.

Datenschutz: Weitere Tipps für die Personensuche mit Bing

Weitere Informationen
Schritt für Schritt Dies ist ein Schritt-für-Schritt -Artikel.



Problembeschreibung
Ich habe gehört, dass die amerikanische Version von Bing in Einzelfällen mehr oder zumindest weitere Treffer liefert. Wie kann ich Bing von „Deutschland “ auf „USA“ umstellen? Mit welchen versteckten Einstellungen in Bing kann ich meine Recherche optimieren?
Ursache
Lösung
Bing auf die US-Version umstellen

Sie können auch die US-Version von Bing für eine zusätzliche Recherche nutzen, ohne auf eine deutschsprachige Benutzerführung zu verzichten. Ihr Vorteil: Sie erhalten weitere Treffer. Zudem enthält die US-Version von Bing mehr Funktionen als die deutsche. Nachteil: Bing kann Ihnen nicht im Kontext Ihrer Suche Inhalte aus Ihrer Region vorschlagen, die Sie vielleicht interessieren. Aus diesem Grund sollten Sie nicht dauerhaft auf die US-Version umstellen.

1. Starten Sie Bing, und klicken Sie in der oberen Konfigurationsleiste auf den Eintrag Deutschland.





2. Klicken Sie im folgenden Fenster auf den Eintrag Vereinigte Staaten – Englisch.





3. Starten Sie die Suche.





4. Sie erhalten nun vermutlich mehr Treffer, weil – sofern vorhanden – auch relevante, internationale Seiten aufgelistet werden.





5. Falls Sie die Sprache auf „deutsch“ umstellen möchten, klicken Sie in der Konfigurationszeile auf Preferences.





6. Im folgenden Fenster klicken Sie bei Display this site in auf den Listeneintrag German.





7. Klicken Sie auf Save.





Hinweis: Vergessen Sie nicht, Bing danach wieder auf Deutschland zu stellen, um bei weiteren Recherchen zuerst die deutschsprachigen Webseiten zu listen, die Sie tatsächlich suchen. Allerdings werden die für Sie gültigen Bing-Einstellungen spätestens beim nächsten PC- beziehungsweise Browser-Start in der Regel ohnehin wieder hergestellt.





Schneller Überblick zu den Webseiten Ihrer Trefferliste

Sie wollen wissen, welche Inhalte sich auf den Webseiten der Trefferlisten befinden, ohne diese einzeln anzuklicken? Kein Problem!


1. Zeigen Sie mit der Maus im rechten Bereich auf einen der Treffer, so dass dort ein kleiner Pfeil im grauen Rahmen erscheint. Zeigen Sie mit der Maus darauf.





3. Im rechten Bereich erhalten Sie nun eine kurze Zusammenfassung vom Intro-Text der Seite sowie Hinweise auf weitere Links, die die Seite enthält. Diese können Sie bei Bedarf im Vorschaufenster anklicken und sofort öffnen.







Personenbezogene Bilder suchen mit Bing

Über Bing können Sie auch Bilder finden, die mit Ihrem Namen auf irgendwelchen Webseiten verknüpft sind.

1. Starten Sie Bing, und geben Sie Ihren Namen in das Suchfeld ein.





2. Klicken Sie auf Bilder. Die Suche startet sofort.





3. Enthält die Trefferliste sehr viel Einträge, können Sie die Ergebnisse anhand der Kriterien Größe, Layout, Farbe, Stil und Personen weiter einschränken.





4. Zudem können Sie anhand der Auswahlfelder Groß, Mittel, Klein die Darstellungsgröße der Vorschaubilder verändern, um die Übersichtlichkeit zu erhöhen.





5. Zeigen Sie auf ein Bild in der Vorschau, um es vergrößert darzustellen.





6. Wenn Sie auf das Bild klicken, erhalten Sie in einem neuen Fenster eine Vorschau der Webseite, in die das Bild eingebettet ist und können anhand der oberen Leiste durch die anderen gefundenen Bilder scrollen und sich deren Webseiten in der Vorschau anzeigen lassen.





Tipp: Probieren Sie die Bildersuche auch mit anderen Suchparametern aus oder mit der US-Version von Bing.




Suche auf bestimmte Websites (Domains) begrenzen

Sie sind bei einem sozialen Netzwerk wie Facebook aktiv und möchten wissen, was fremde Personen über Sie erfahren können, mit denen Sie dort nicht befreundet sind oder die nicht bei Facebook angemeldet sind? Bing hilft Ihnen dabei. 

1. Geben Sie im Suchfeld Ihren Vor- und Zunamen ein, beziehungsweise den Namen, unter dem Sie bei dem sozialen Netzwerk angemeldet sind und dann die Parameter site:[[webseite]], etwa: Max Mustermann site:facebook.com. Statt Facebook können Sie natürlich auch jede andere Seite nehmen. Achten Sie aber bitte auf die korrekte Domain-Nennung.





2. Klicken Sie dann auf die Schaltfläche für Suchen.







3. Sie erhalten sofort die Treffer. Dabei handelt es sich sowohl um Personeneinträge als auch um so genannte „Gefällt mir“-Botschaften.







4. Wenn Sie auf einen Treffer klicken, wird die entsprechende Seite geöffnet. Sie müssen dafür nicht bei Facebook angemeldet sein.





5. Übrigens: Wenn Sie zurück in Bing auf einen der Treffer mit der Maus zeigen, öffnet sich im rechten Bereich ein kleines Vorschaufenster, das Ihnen kontextsensitiv auch wichtige Links anbietet. Beispielsweise können Sie dabei auch Personen sofort kontakten, falls Sie gerade bei Facebook angemeldet sind.

Informationsquellen
Weitere nützliche Informationen finden Sie in den folgenden Artikeln der Microsoft Knowledge Base:
2617580 Datenschutz: Personenbezogene Webeinträge mit Bing ermitteln
2617613 Datenschutz: Personenbezogene Daten im Web löschen (lassen)
2622848 Datenschutz: Fotos sicher freigeben mit OneDrive
2622870 Datenschutz: Sicheres Surfen mit dem Internet Explorer 9
2622890 Datenschutz: Unerwünschte Werbung und Newsletter aussortieren

Eigenschaften

Artikelnummer: 2617592 – Letzte Überarbeitung: 02/25/2015 08:11:00 – Revision: 2.1

  • Windows Live Search
  • Windows Live Local
  • Windows Internet Explorer 8
  • Windows Internet Explorer 9
  • kbstepbystep KB2617592
Feedback
>://c1.microsoft.com/c.gif?DI=4050&did=1&t=">;m.content='false';document.getElementsByTagName('head')[0].appendChild(m);" src="http://c1.microsoft.com/c.gif?"> >>ow.location.protocol) + "//c.microsoft.com/ms.js'><\/script>");