Erstellen von harte Verknüpfungen auf Remotecomputern mit BackupWrite() verursachen Fehlermeldung "Zugriff verweigert"

Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.

Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 263549
Dieser Artikel wurde archiviert. Er wird im vorliegenden Zustand bereitgestellt und nicht mehr aktualisiert.
Problembeschreibung
Feste Verknüpfungen auf Remotecomputern mithilfe der Funktion BackupWrite erstellen möglicherweise Fehlermeldungen "Zugriff verweigert".

Die BackupWrite Win32-Funktion können Sie um feste Verknüpfungen in einer Datei befindet sich auf lokalen Computern und Remotecomputern zu erstellen. Ein Programm muss ein Handle für die Datei (mithilfe der Funktion CreateFile ) öffnen, für die die harte Verknüpfung erstellt werden soll, und muss das Dateihandle verwenden, um eine Reihe von BackupWrite aufrufen, um die harte Verknüpfung zu erstellen vorzunehmen.

Nach dem eine feste Verknüpfung erfolgreich, wenn ein Programm alle nachfolgenden Operationen, ausführt mithilfe der geöffneten Datei kann die folgenden Fehlermeldung generiert werden:
Fehler: ERROR_ACCESS_DENIED 5
Dieses Problem tritt nur für remote-Dateien (nicht lokale Dateien). Um feste Verknüpfungen auf Remotecomputern erstellen, können Sie entweder einen UNC Universal Naming Convention (-Pfad) für die Remotedatei, oder Sie remote Festplatte des lokalen Computers zuordnen und dann auf die Remotedatei zugreifen können. Dieses Problem tritt in beiden Fällen.
Ursache
Dieses Problem, weil der Windows 2000-Redirector nicht die harte Verknüpfung erstellen Operation korrekt für remote-Dateien verarbeitet.
Lösung
Installieren Sie das neueste Service Pack für Windows 2000, um dieses Problem zu beheben. Weitere Informationen finden Sie die folgende KB-Artikelnummer:
260910Wie Sie das neueste Service Pack für Windows 2000 erhalten
Die englische Version dieses Updates müsste die folgenden Dateiattribute oder höher:
   Date        Time      Version        Size     File name   --------------------------------------------------------   05/25/2000  09:38 AM  5.0.2195.2096  368,976  Mrxsmb.sys				

Hinweis : Sie sollten diesen Hotfix installieren, auf die Clientcomputer, die auf dem die Anwendung, die feste Verknüpfungen erstellt ausgeführt wird.
Abhilfe
Um dieses Problem zu umgehen, können Sie nach der Erstellung die harte Verknüpfung das Dateihandle schließen und dann erneut öffnen das Dateihandle, alle weiteren Vorgänge für die Datei zu verarbeiten.
Status
Microsoft hat bestätigt, dass es sich hierbei um ein Problem bei den in diesem Artikel genannten Microsoft-Produkten handelt. Dieses Problem wurde erstmals in Windows 2000 Service Pack 2.
Weitere Informationen
Weitere Informationen über das gleichzeitige Installieren von Windows 2000 und Windows 2000-Hofixes finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
249149Installation von Microsoft Windows 2000 und Windows 2000-Hotfixes

Warnung: Dieser Artikel wurde automatisch übersetzt.

Eigenschaften

Artikelnummer: 263549 – Letzte Überarbeitung: 02/04/2014 09:54:58 – Revision: 3.3

Microsoft Windows 2000 Server, Microsoft Windows 2000 Advanced Server, Microsoft Windows 2000 Professional Edition

  • kbnosurvey kbarchive kbmt kbhotfixserver kbqfe kbbug kbfix kbwin2000presp2fix KB263549 KbMtde
Feedback