Sie sind zurzeit offline. Es wird auf die erneute Herstellung einer Internetverbindung gewartet.

Ihr Browser wird nicht unterstützt.

Sie müssen Ihren Browser aktualisieren, um die Website zu verwenden.

Aktualisieren Sie auf die neueste Version von Internet Explorer.

Microsoft-Ressourcen und -Anleitungen zum Entfernen von schädlicher Software und Viren

Der Support für Windows XP wurde eingestellt

Microsoft stellte am 8. April 2014 den Support für Windows XP ein. Diese Änderung wirkt sich auf Ihre Softwareupdates und Sicherheitsoptionen aus. Erfahren Sie, was das für Sie bedeutet und wie Sie Ihren Schutz aufrechterhalten können.

Der Support für Windows Server 2003 ist am 14. Juli 2015 abgelaufen.

Microsoft beendete den Support für Windows Server 2003 am 14. Juli 2015. Diese Änderung wirkt sich auf Ihre Softwareupdates und Sicherheitsoptionen aus. Erfahren Sie, was das für Sie bedeutet und wie Sie Ihren Schutz aufrechterhalten können.

EINFÜHRUNG
Dieser Artikel enthält eine Liste der Tools und Ressourcen, die Microsoft zur Verfügung stellt, um Ihnen zu helfen, zu verstehen, wie Sie schädliche Software und Viren auf Ihrem Windows-basierten Computer vermeiden bzw. davon entfernen können.
Problembeschreibung
Auf Ihrem Computer können die folgenden Symptome auftreten:
  • Sie bemerken, dass der Computer ungewöhnlich langsam ist, abstürzt oder nicht mehr regelmäßig reagiert.
  • Sie können nicht Ihr Virenscanner oder einige Systemverwaltungstools, einschließlich der Task-Manager, nicht starten.
  • Sie können bestimmte Webseiten nicht öffnen. Insbesondere können Sie sicherheitsrelevante Seiten wie die Windows Update-Website nicht öffnen.
  • Sie stellen fest, dass die Homepage Ihres Webbrowsers unerwartet geändert wurde, und Sie können die Homepage nicht wiederherstellen.
  • Es werden ständig und unerwartet Popupfenster angezeigt.
Diese Symptome können darauf hinweisen, dass Ihr Computer mit schädlicher Software infiziert ist. Allerdings könnten die gleichen Probleme auch auf Hardware- oder Softwareprobleme hinweisen, die mit schädlicher Software nichts zu tun haben. Da es schwierig ist, die Gründe für das seltsame Verhalten Ihres Computers zu ermitteln, wird empfohlen, dass Sie die Informationen in diesem Artikel lesen, um zu ermitteln, ob das Problem durch schädliche Software verursacht wird. Anschließend können Sie die empfohlenen Tools und Ressourcen verwenden, um die schädliche Software zu entfernen.
Microsoft-Sicherheitstools

Microsoft Windows Update

Führen Sie Windows Update aus, um die neuesten Updates für Microsoft-Software zu erhalten. Dies umfassen Sicherheitsupdates, die jeden zweiten Dienstag im Monat veröffentlicht werden. Weitere Informationen finden Sie auf der folgenden Microsoft Update-Website:

Microsoft Security Essentials

Microsoft Security Essentials ist kostenlos und kann helfen, Ihr Heim- oder kleines Firmensystem vor Viren, Spyware und anderer schädlicher Software zu schützen. Weitere Informationen finden Sie auf der folgenden Microsoft-Website:

Microsoft Safety Scanner

Wenn Sie glauben, dass Ihr Computer infiziert ist, wird empfohlen, dass Sie den Microsoft Safety Scanner ausführen. Der Scan ist kostenlos. Er ermittelt und beseitigt viele der Probleme, wegen derer uns häufig Kunden kontaktieren. Wenn Sie den Microsoft Safety Scanner ausführen möchten, besuchen Sie die folgende Microsoft-Webseite:

Microsoft Windows Defender Offline Beta

Der Windows Defender Offline Beta kann bösartige und potenziell unerwünschte Software, einschließlich Rootkits, erkennen und entfernen. Weitere Informationen finden Sie auf der folgenden Microsoft-Website:

Microsoft Windows Security Center

Führen Sie das Windows-Sicherheitscenter aus, um den Status mehrerer Sicherheitsprobleme auf Ihrem Computer zu prüfen. Klicken Sie hierzu auf Start, geben Sie Sicherheitsstatus überprüfen ein, und klicken Sie dann auf Sicherheitsstatus überprüfen. Weitere Informationen zum Windows-Sicherheitscenter finden Sie auf der folgenden Microsoft-Webseite:

Windows-Firewall

Die Windows-Firewall ist in den meisten unterstützten Versionen von Microsoft Windows enthalten. Die Windows-Firewall hilft, Ihren Computer vor böswilligen Benutzern zu schützen. Weitere Informationen finden Sie auf den folgenden Microsoft-Websites:
Microsoft-Sicherheitsinformationszentren

Microsoft Consumer Security Support Center

Das Microsoft Consumer Security Support Center stellt Informationen zu Sicherheitsprodukten, Betrug, Probleme mit Sicherheitsupdates sowie zum Scannen, Erkennen und Entfernen von Bedrohungen zur Verfügung:

Microsoft Malware Protection Center

Das Malware Protection Center (MMPC) stellt Informationen zum Schutz gegen Viren, Spyware und andere potenziell unerwünschte Software zur Verfügung. Das MMPC stellt zudem die Kern-Antischadsoftware-Technologie (dies umfasst das Scanmodul und die Updates der Antischadsoftware-Definitionen) für Folgendes zur Verfügung:
  • Forefront Server Security
  • Forefront Client Security
  • Microsoft Security Essentials
  • Windows Safety Scanner
  • Microsoft DaRTWindows Defender
  • Tool zum Entfernen bösartiger Software.
Weitere Informationen finden Sie auf der folgenden Microsoft-Website:

Microsoft Malware Protection Center Encyclopedia

Um mehr über die aktuellen Bedrohungen zu erfahren, besuchen Sie die folgende Microsoft-Webseite:

Microsoft Virus and Security Solution Center

Das Microsoft Virus and Security Solution Center stellt kostenlose Tools zum Erkennen und Entfernen von Viren zur Verfügung. Diese Tools können zudem Abwehrmittel stärken, um Ihren Computer vor Viren und anderen Sicherheitsbedrohungen zu schützen.

Microsoft Safety & Security Center

Das Microsoft Safety & Security Center stellt Informationen zu Sicherheits-Scannern, Tools und Sicherheitsrichtlinien für Ihren Computer, Ihren Laptop oder Ihr Mobilgerät zur Verfügung. Weitere Informationen finden Sie auf der folgenden Microsoft-Website:

Sicherheit – Problembehandlung und Support

Die Seite "Sicherheit – Problembehandlung und Support" stellt Informationen zu kostenlosen Tools zur Verfügung, mit denen Viren erkannt und entfernt werden können. Die Supportseite enthält zudem Informationen darüber, wie Sie Abwehrmittel stärken können, um Ihren Computer vor Viren und anderen Sicherheitsbedrohungen zu schützen. Weitere Informationen finden Sie auf der folgenden Microsoft-Website:
Sicherheitsartikel der Microsoft-Knowledge Base
129972Computerviren: Beschreibung, Vorbeugung und Wiederherstellung
822158Empfehlungen zum Virenscan auf Unternehmenscomputern, auf denen unterstützte Windows-Versionen ausgeführt werden
962007Warnung vor dem Wurmvirus Win32/Conficker
959318 Sie erhalten eine betrügerische E-mail-Nachricht, die behauptet, dass eine angehängte ausführbare Datei ein Microsoft-Sicherheitsupdate ist
Weitere Informationen

Was Sie tun können, um zu verhindern, dass Ihr Computer infiziert wird

Es gibt keine Methode, die garantiert, dass Ihr Computer schädlicher Software gegenüber immun ist. Es gibt jedoch Schritte, die Sie ausführen können, um die Risiken zu mindern. Weitere Informationen finden Sie auf der folgenden Microsoft-Website:

Erkennen von Phishing-E-Mails, -Links oder -Telefonanrufen

Phishing-E-Mails, -Websites und -Telefonanrufe sollen Geld stehlen. Weitere Informationen zum Erkennen dieser Bedrohungen finden Sie auf der folgenden Microsoft-Webseite:

Informationen zu vorgetäuschten Virenwarnungen und Rogue-Sicherheitssoftware

Rogue-Sicherheitssoftware, auch bekannt als "Scareware" ist Software, die aus Sicherheitsperspektive nützlich zu sein scheint. Diese Rogue-Sicherheitssoftware stellt aber nur eine begrenzte oder keine Sicherheit zur Verfügung, generiert falsche oder irreführende Warnungen oder versucht, Sie zur Beteiligung an betrügerischen Transaktionen zu verleiten. Weitere Informationen finden Sie auf der folgenden Microsoft-Website:

So erhalten Sie Hilfe, wenn Ihr Computer mit Schadsoftware infiziert ist

Wenn Sie weitere Hilfe für ein mit Schadsoftware infiziertes System benötigen und Sie sich in den USA befinden, können Sie virenbezogene Unterstützung vom Microsoft Answer Desk erhalten: Wenn Sie außerhalb der USA befinden, besuchen Sie das Microsoft Support Virus and Security Solution Center.
update security_patch security_update security bug flaw vulnerability malicious attacker exploit registry unauthenticated buffer overrun overflow specially-formed scope specially-crafted denial of service DoS TSE
Hinweis Dies ist ein Artikel, der im Schnellverfahren direkt von der Microsoft-Supportorganisation erstellt wurde. Die hierin enthaltenen Informationen werden als Reaktion auf neue Probleme wie besehen bereitgestellt. Da dieser Artikel im Schnellverfahren erstellt wurde, kann er Tippfehler enthalten und zu einem späteren Zeitpunkt ohne vorherige Ankündigung überarbeitet werden. Weitere zu berücksichtigende Informationen finden Sie in den Nutzungsbedingungen.
Eigenschaften

Artikelnummer: 2671662 – Letzte Überarbeitung: 01/15/2013 19:42:00 – Revision: 2.0

  • Windows 7 Service Pack 1
  • Windows 7 Enterprise
  • Windows 7 Professional
  • Windows 7 Ultimate
  • Windows 7 Home Premium
  • Windows 7 Home Basic
  • Windows Server 2008 R2 Service Pack 1
  • Windows Server 2008 R2 Standard
  • Windows Server 2008 R2 Enterprise
  • Windows Server 2008 R2 Datacenter
  • Windows Server 2008 Service Pack 2
  • Windows Vista Service Pack 2
  • Microsoft Windows Server 2003 Service Pack 2
  • Microsoft Windows XP Service Pack 3
  • atdownload kbbug kbexpertiseinter kbfix kbsecbulletin kbsecurity kbsecvulnerability KB2671662
Feedback
ow.location.protocol) + "//c.microsoft.com/ms.js'><\/script>");