Sie sind zurzeit offline. Es wird auf die erneute Herstellung einer Internetverbindung gewartet.

XADM: Große Anzahl von Empfängerrichtlinien verursacht Metabasis-Problem

Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.

Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 274550
Dieser Artikel wurde archiviert. Er wird im vorliegenden Zustand bereitgestellt und nicht mehr aktualisiert.
Problembeschreibung
Wenn Sie eine große Anzahl von Empfängerrichtlinien in Exchange 2000 Server (z. B. mehr als 1.000 Richtlinien) konfigurieren, können SMTP-lokalen Domänen, die in die Richtlinien aufgeführt sind nicht korrekt von NTDS in der Microsoft Internet-Informationsdienste (IIS) Metabase repliziert werden.
Ursache
Dieses Problem kann auftreten, da der Algorithmus, den Exchange 2000 aktuell verwendet, um lokale SMTP-Domänen zu replizieren, die in Empfängerrichtlinien NTDS in der IIS-Metabasis aufgelistet sind aus den folgenden Gründen nicht für eine große Anzahl von Richtlinien (größer als 1.000) skalieren ist:
  • Active Directory hat eine Seite Größenbeschränkung von 1.000 Einträgen.
  • Exchange 2000 (DSAccess) lesen hinter der ersten Seite nicht.
  • Erneut Wenn eine Empfängerrichtlinie gelöscht wird, muss der Directory Service to Metabase (auch bekannt als der Metabase-Aktualisierungsdienst) übertragen alle Richtlinien bestimmt, was aus der Metabase entfernt werden soll. Wenn mehr als 1.000 Richtlinien im System vorhanden sind, können nicht richtige Löschungen stattfinden.
Lösung
Installieren Sie das neueste Service Pack für Microsoft Exchange 2000 Server, um dieses Problem zu beheben. Weitere Informationen finden Sie die folgende KB-Artikelnummer:
301378XGEN: Beziehen des neuesten Service Packs für Exchange 2000 Server
Die englische Version dieses Updates sollte die folgenden Dateiattribute (oder höher) aufweisen:

Komponente: Directory Service to metabase

DateinameVersion
DS2MB.dll6.0.4577.00
Ds2mbmsg.dll6.0.4577.00

Status
Microsoft hat bestätigt, dass dies ein Problem in Microsoft Exchange 2000 Server handelt. Dieses Problem wurde erstmals im Microsoft Exchange 2000 Server Service Pack 1.
AD DS2MB

Warnung: Dieser Artikel wurde automatisch übersetzt.

Eigenschaften

Artikelnummer: 274550 – Letzte Überarbeitung: 02/11/2014 13:58:06 – Revision: 1.5

Microsoft Exchange 2000 Server Standard Edition

  • kbnosurvey kbarchive kbmt kbbug kbfix kbqfe KB274550 KbMtde
Feedback