Benutzer kann ein Postfach mithilfe von Outlook nach remote Postfach verschieben nach Office 365 aus einer lokalen Exchange Server-Umgebung zugreifen

Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt und wird dann möglicherweise mithilfe des Community Translation Framework (CTF) von Mitgliedern unserer Microsoft Community nachbearbeitet. Weitere Informationen zu CTF finden Sie unter http://support.microsoft.com/gp/machine-translation-corrections/de.

Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 2745710
PROBLEM
Nach dem Verschieben von Postfach eines Benutzers von einer lokalen Microsoft Exchange Server-Umgebung Microsoft Office 365 kann Benutzer mit Microsoft Outlook das Postfach zugreifen. Jedoch kann der Benutzer den Zugriff mit Outlook Web App.

Darüber hinaus sehen Sie in Exchange-Verwaltungskonsole eine Fehlermeldung angezeigt, die die folgenden ähnelt nach fehlerhafte remote Postfach verschieben:
<Date>[ <Time>] <Date> <Time>[] E-Mail-aktivierten Benutzer nach dem Verschieben das Quellpostfach 'Primary (00000000-0000-0000-0000-000000000000)' konvertieren konnte. Versuchen Sie 6/6. Fehler: UpdateMovedMailboxPermanentException.</Time> </Date> </Time></Date>
URSACHE
Dieses Problem kann auftreten, wenn Sie die Vererbung von Berechtigungen für den Zielbenutzer im lokalen Active Directory-Schema deaktivieren.

Daher, obwohl die lokalen Postfach des Benutzers als in Exchange Server verschoben gekennzeichnet ist, wird es nicht an ein Postfach Remotebenutzer konvertiert wie erwartet. Das Postfach des Benutzers lokalen weiterhin üblichen postfachaktivierten Benutzer enthalten.
LÖSUNG
Gehen Sie folgendermaßen vor, um dieses Problem zu beheben:
  1. Identifiziert alle Eigenschaften auf das Postfach, und speichern Sie diese Informationen in eine Textdatei. Dazu öffnen Sie die Exchange-Verwaltungsshell und führen Sie den folgenden Befehl:
    Get-Mailbox <UserMailbox> | fl | Out-File C:\UserMailbox.txt
  2. Deaktivieren Sie die lokalen Postfach des Benutzers. Verwenden Sie hierzu eine der folgenden Methoden:
    • Verwenden Sie Exchange-Verwaltungskonsole zum lokalen Postfach des Benutzers deaktivieren.
    • So deaktivieren Sie das Postfach des Benutzers auf dem lokalen verwenden Sie Exchange-Verwaltungsshell. Führen Sie hierzu den folgenden Befehl der Exchange-Verwaltungsshell:
      Disable-Mailbox <UserMailbox>
      Weitere Informationen über dieses Cmdlet finden Sie auf der folgenden Microsoft TechNet-Website:
  3. Konvertieren Sie lokalen Postfach des Benutzers in ein Postfach Remotebenutzer. Führen Sie hierzu das folgende Cmdlet der Exchange-Verwaltungsshell:
    Enable-RemoteMailbox  -Identity <UserName> -RemoteRoutingAddress <UserName@domain.mail.onmicrosoft.com>
  4. Nachdem der Remotezugriff auf Postfächer bereitgestellt, benutzerdefinierte Postfachattribute ändern (z. B. die llegacyExchangeDN Attribut) soll und dass durch eine e-Mail-Adresse dem Benutzerkonto zugewiesen waren nicht.
Weitere Informationen
Hinweis Microsoft Exchange 2010 besteht aus remote Postfach ein e-Mail-Benutzer in der lokalen Active Directory vorhanden ist und ein dazugehöriges Postfach in der Cloud-basierter Dienst vorhanden ist.

Weitere Informationen zu den in diesem Artikel genannten Cmdlets finden Sie im folgenden Microsoft TechNet-Websites:
Brauchen Sie Hilfe? Klicken Sie auf der Office 365-Community Website.

Eigenschaften

Artikelnummer: 2745710 – Letzte Überarbeitung: 05/18/2016 00:30:00 – Revision: 11.0

Microsoft Exchange Online

  • o365 o365e o365a o365m o365022013 kbmt KB2745710 KbMtde
Feedback