Sie sind zurzeit offline. Es wird auf die erneute Herstellung einer Internetverbindung gewartet.

"Die Seite Delegates ist nicht verfügbar. Outlook-Ordner kann nicht zugegriffen werden"Fehlermeldung, wenn Sie versuchen, einen Delegaten mithilfe von Outlook 2007 oder Outlook 2010 in einer Exchange Server-2010-Umgebung konfigurieren

Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.

Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 2753709
Problembeschreibung
Genommen Sie an, dass Sie eine der folgenden Aktionen ausführen:
  • Sie klicken Sie auf der Zugriffsrechte für StellvertretungSchaltfläche auf der KontoeinstellungenMenü in Microsoft Outlook 2010.
  • Sie klicken Sie auf der DelegatenRegisterkarte der Optionen Das Dialogfeld Microsoft Office Outlook 2007.
In diesem Fall erhalten Sie die folgenden Fehlermeldungen angezeigt:
Die Seite Delegates ist nicht verfügbar. Outlook-Ordner kann nicht zugegriffen werden. Die Verbindung mit Microsoft Exchange ist nicht verfügbar. Outlook muss online oder verbunden sein, um diesen Vorgang abzuschließen. "

Hinweis Dieses Problem tritt in einer Microsoft Exchange Server-2010-Umgebung.
Ursache
Dieses Problem tritt auf, weil ein Kontoattribut in Active Directory-Domänendienste (AD DS) den Wert eines gelöschten Objekts verweist. Z. B. das Account-Attribut verweist auf CN = Deleted Objects.
Abhilfe
Um dieses Problem zu umgehen, entfernen Sie den Wert des gelöschten Objekts in dem Attribut für den betroffenen mithilfe des Tools Active Directory Service Interfaces (ADSI) Edit.

Hinweis Um zu ermitteln, welcher Wert auf das gelöschte Objekt in dem Attribut gehört, gehen Sie folgendermaßen vor:
  1. Kopieren Sie den Wert des Attributs "distinguishedName" des betroffenen Kontos mit das Tool ADSI-Bearbeitung.
  2. Eine .ldf-Datei zu exportieren. Verwenden Sie hierzu den Wert, den Sie kopiert, wenn Sie den folgenden Befehl in einer Eingabeaufforderung (cmd.exe) ausführen:
    Ldifde -f Laufwerk:\Dateinameldf -d"DistinguishedName-Wert"
  3. Öffnen Sie die LDF-Datei in einer Anwendung solcher Editor.
  4. Typ CN = Deleted Objects in der Suchen -Funktion.

Status
Microsoft hat bestätigt, dass dieses Problem auf die im Abschnitt "Gilt für" aufgeführten Microsoft-Produkten zutrifft.
Weitere Informationen
Weitere Informationen über das Tool ADSI-Bearbeitung finden Sie auf der folgenden Microsoft-Website:Weitere Informationen über den Befehl Ldifde finden Sie auf der folgenden Microsoft-Website:

Warnung: Dieser Artikel wurde automatisch übersetzt.

Eigenschaften

Artikelnummer: 2753709 – Letzte Überarbeitung: 10/22/2012 09:16:00 – Revision: 2.0

Microsoft Exchange Server 2010 Enterprise, Microsoft Exchange Server 2010 Standard, Microsoft Outlook 2010, Microsoft Office Outlook 2007

  • kbsurveynew kbexpertiseinter kbqfe kbmt KB2753709 KbMtde
Feedback
t> d=1&t=">Language(language);" class="ng-binding" id="language-es-ve">Venezuela - Español
://c1.microsoft.com/c.gif?DI=4050&did=1&t=">mentsByTagName('head')[0].appendChild(m);" src="http://c1.microsoft.com/c.gif?"> >>ow.location.protocol) + "//c.microsoft.com/ms.js'><\/script>"); l>