Fehler "Internet Explorer kann nicht die Webseite angezeigt", wenn Benutzer versuchen, ein Office-Dokument über eine Office Web App und Office Online Server öffnen

Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt und wird dann möglicherweise mithilfe des Community Translation Framework (CTF) von Mitgliedern unserer Microsoft Community nachbearbeitet. Weitere Informationen zu CTF finden Sie unter http://support.microsoft.com/gp/machine-translation-corrections/de.

Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 2769383
Problembeschreibung
Angenommen Sie, Sie Office Online Farm erstellen und verwenden Sie den vollqualifizierten Domänennamen (FQDN) des Servers als interne URL der Farm. Führen Sie beispielsweise den folgenden Befehl zum Erstellen einer Serverfarm mit Office Online:
New-OfficeWebAppsFarm –InternalURL "http://servername.domain.com" –AllowHttp –EditingEnabled
Wenn Benutzer versuchen, ein Office-Dokument mithilfe einer Office Web App öffnen, erhalten sie folgende Fehlermeldung:
Die Webseite kann nicht angezeigt werden
Hinweis Dieses Problem tritt nicht auf, verwenden Sie den NetBIOS-Namen des Servers (z. B. http://Servername) der internen URL der Farm.
Ursache
Dieses Problem tritt auf, weil Windows Internet Explorer eine manuelle Proxyeinstellung statt die Proxyeinstellungen automatisch verwendet. Der Proxyserver kann nicht zusätzlich die interne URL der Office Online-Farm aufgelöst.

Wenn ein Benutzer versucht, ein Office-Dokument öffnen in einer Office Web App oder Office Online Server, greift Internet Explorer die interne URL der Office Online-Farm. Ist die interne URL ein FQND, wird die URL als Internetdomäne behandelt. Daher leitet Internet Explorer die Auflösung des vollqualifizierten Domänennamens Anforderung an den Proxyserver.
Lösung
Wenn Sie Administrator sind, verwenden Sie eine der folgenden Methoden beheben:

Methode 1

Bereitstellen Sie die folgende Richtlinie fügen Sie die interne URL der Office Online-Farm zur Ausnahmeliste des Proxyservers:

Standardeinstellungen für \Windows Settings\Internet Explorer Maintenance\Connection\Proxy

Methode 2

Bringen Sie die folgende Richtlinien zum internen Office Online Farm zur lokalen Intranetzone hinzufügen:

\Administrative Templates\Windows Komponenten\Internet Explorer\Internetsystemsteuerung Steuerelement Panel\Security Page\Site Zone Zuordnung Liste


Wenn Sie ein Endbenutzer sind, verwenden Sie eine der folgenden Methoden beheben:

Methode 1

Konfigurieren Sie Internet Explorer zum internen Office Online Farm zur Ausnahmeliste des Proxy-Servers hinzufügen. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:
  1. Öffnen Sie Control Panel, und klicken Sie dann auf Internetoptionen.
  2. Auf der Verbindung auf Einstellungen.
  3. Klicken Sie auf die Proxyserver für lokale Adressen umgehen das Kontrollkästchen.
  4. Klicken Sie auf Erweitert, und geben Sie die interne URL von der Office Online Farm in die Ausnahme ein.

Methode 2

Konfigurieren Sie Internet Explorer, um die interne URL der Office Online-Farm zur lokalen Intranetzone hinzufügen. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:
  1. Öffnen Sie Control Panel, und klicken Sie dann auf Internetoptionen.
  2. Auf den Security Registerkarte, klicken Sie auf Lokales Intranetund dann auf Sites.
  3. Klicken Sie auf Erweitert, und fügen Sie die interne URL des Office Online zur Liste hinzu.

Weitere Informationen
Weitere Informationen zur lokalen Intranetzone und Proxys finden Sie auf folgender Microsoft-Website:

Zone für lokales Intranet und Proxys

OOS OWA UNC

Warnung: Dieser Artikel wurde automatisch übersetzt.

Eigenschaften

Artikelnummer: 2769383 – Letzte Überarbeitung: 04/22/2016 13:13:00 – Revision: 3.0

Microsoft Office Web Apps Server 2013, Microsoft Office Online Server

  • kbsurveynew kbtshoot kbexpertiseinter kbmt KB2769383 KbMtde
Feedback