Sie sind zurzeit offline. Es wird auf die erneute Herstellung einer Internetverbindung gewartet.

Überblick: MS Shell DLG und Schriftartersetzung

Der Support für Windows XP wurde eingestellt

Microsoft stellte am 8. April 2014 den Support für Windows XP ein. Diese Änderung wirkt sich auf Ihre Softwareupdates und Sicherheitsoptionen aus. Erfahren Sie, was das für Sie bedeutet und wie Sie Ihren Schutz aufrechterhalten können.

Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D282187
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
282187 Overview of MS Shell DLG and FontSubsitutes

WARNUNG: Dieser Artikel enthält Informationen zum Bearbeiten der Registrierung. Erstellen Sie eine Sicherungskopie der Dateien System.dat und User.dat (unter Windows Millennium ebenfalls der Datei Classes.dat), bevor Sie die Registrierung bearbeiten. Vergewissern Sie sich, dass Sie die Registrierung wiederherstellen können, falls ein Problem auftritt. Informationen hierzu finden Sie in der integrierten Hilfe der Registrierungseditoren "Regedit.exe" oder "Regedt32.exe". Suchen Sie hier im Index nach "Wiederherstellen der Registrierung" oder nach"Wiederherstellen eines Registrierungsschlüssels". Wenn Sie mit Windows NT oder Windows 2000 arbeiten, sollten Sie zudem Ihre Notfalldiskette (Emergency Recovery Disk - ERD) aktualisieren.
Zusammenfassung
Dieser Artikel beschreibt, wie die Zuordnung von Systemschriftarten funktioniert.
Weitere Informationen
ACHTUNG: Die unkorrekte Verwendung des Registrierungseditors kann schwerwiegende Probleme verursachen, die das gesamte System betreffen und eine Neuinstallierung des Betriebssystems erforderlich machen. Microsoft kann nicht garantieren, dass Probleme, die von einer falschen Verwendung des Registrierungseditors herrühren, behoben werden können. Benutzen Sie den Registrierungseditor auf eigene Verantwortung. Microsoft übernimmt keine Gewährleistungen oder Support für Probleme, die durch eine Manipulation der Windows- oder Windows NT-Registrierung verursacht wurden. Es ist Ihr eigenes Risiko, den Windows- oder Windows NT- Registrierungseditor oder ähnliche Werkzeuge zur Manipulation der Windows oder Windows NT Registrierung zu verwenden.
Im folgenden Registrierungsschlüssel werden allgemein gebräuchliche Schriftarten und ihre Ersatzschriftarten aufgelistet:
HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Windows NT\Current Version\FontSubstitutes
Wenn ein Programm eine allgemeine System- oder Dialogschriftart benötigt, wird die Schriftartersetzung/-zuordnung verwendet, um die geeignete Schriftart für das Systemgebietsschema des Computers zu finden.

MS Shell Dlg

MS Shell Dlg ist ein Zuordnungsmechanismus, der es ermöglicht, dass die US-Version von Microsoft Windows NT und Microsoft Windows 2000 Gebietsschemata mit Zeichen unterstützt, die nicht in Codepage 1252 enthalten sind. Es handelt sich dabei nicht um eine Schriftart, sondern um einen Schriftnamen für eine nicht vorhandene Schriftart. Sie können ihn während der Installation in der Windows NT- oder Windows 2000-Setup-Datei angeben. Sie können diese Angabe auch machen, wenn Sie die Einstellungen auf einem lokalen Computer über das Programm Regionale Einstellungen in der Systemsteuerung anpassen:
  1. Klicken Sie im Programm Regionale Einstellungen im Register Allgemein auf Als Standard, um das Gebietsschema einzustellen.
  2. Klicken Sie auf Erweitert und dann auf ein Gebietsschema für Sprachen für Nicht-Unicodeprogramme. Das wird auch als "Systemgebietsschema" bezeichnet
  3. Klicken Sie auf OK und starten Sie den Computer neu. Im Registrierungsschlüssel "FontSubstitutes" wird die entsprechende Änderung durchgeführt.
Es gibt zwei Shell-Schriftartzuordnungen für Windows 2000 und Windows XP:
  • MS Shell Dlg: Für die Kompatibilität mit allen früheren Windows-Betriebssystemen einschließlich Windows NT.
  • MS Shell Dlg 2: Für native Windows 2000- und Windows XP-Programme.
Wenn sich die MS Shell Dlg-Zuordnung aufgrund einer Änderung des Systemgebietsschemas ändert, kann das unvorhersehbare Auswirkungen auf die Anzeige von Text in Programmen haben, insbesondere dann, wenn ein Programm, das MS Shell Dlg verwendet, erwartet, dass MS Shell Dlg Glyphs zur Verfügung stellt, die nicht in der gerade zugeordneten Schriftart enthalten sind. Das führt in der Regel zur Anzeige des "Standard-Glyph". Der Standard-Glyph variiert von Schriftart zu Schriftart, sieht jedoch im Allgemeinen wie ein Pipe-Zeichen (|) oder kleines Quadrat oder Rechteck aus. Sie können die Schriftartzuordnung manuell ändern, wenn eine bestimmte Schriftart die Anforderungen der Computerdialoge und der lokalisierten Programme abdeckt, die Anzeigeprobleme haben.
Verweise
Weitere Informationen finden Sie auf folgender MSDN-Website (unter dem Menüpunkt MSDN Library)Informationen finden Sie auch auf folgender Microsoft-Website:

Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
mui glyph font
Eigenschaften

Artikelnummer: 282187 – Letzte Überarbeitung: 09/05/2001 15:47:00 – Revision: 1.0

  • Microsoft Windows XP Home Edition
  • Microsoft Windows XP Professional Edition
  • kbinfo kbtool KB282187
Feedback