Verwendung von Zertifikaten PFX-Format in SQL Server

Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt und wird dann möglicherweise mithilfe des Community Translation Framework (CTF) von Mitgliedern unserer Microsoft Community nachbearbeitet. Weitere Informationen zu CTF finden Sie unter http://support.microsoft.com/gp/machine-translation-corrections/de.

Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 2914662
Microsoft-PVKConverter für SQL Server mit der Verwendung von Zertifikaten, die im PFX-Format in Microsoft SQL Server, PFX-Zertifikatsdateien PVK-DER Format konvertieren. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:

  1. Downloaden Sie und installieren Sie das folgende Programm:

    HerunterladenMicrosoft-PVKConverter für SQL Server
  2. Führen Sie den folgenden Befehl an der Befehlszeile ein:

    PVKConverter.exe -i <PFX format file> -o <PVK/DER format file> -d <Decryption password> -e <Encryption password>
    Dieser Schritt verarbeitet eine Zertifikatsdatei PFX um PVK-DER Zertifikat Paare generiert:

    • PVK-DER Formatdatei&gt; _1.cer
    • PVK-DER Formatdatei&gt; _2.cer undPVK-DER Formatdatei&gt; _2.pvk
    Hinweis Die Anzahl der generierten Dateien PVK-DER hängt der Anzahl der öffentlichen/privaten Schlüsselpaaren, die PFX-Datei enthalten sind. Eine ist PVK-DER Datei für jede öffentliche/Private Schlüsselpaar generiert.

  3. Verwenden Sie SQL Query Analyzer das folgende Transact-SQL-Skript ausführen:
    CREATE CERTIFICATE >Certificate name>   FROM FILE = '<PVK/DER format file>.cer'   WITH PRIVATE KEY (FILE = '<PVK/DER format file>.pvk',   DECRYPTION BY PASSWORD = '<Encryption password>');
    Hinweis "Verschlüsselungskennwort" steht das Kennwort über erfolgt die -e Option PVKConverter.exe.
Weitere Informationen
SQL Server unterstützt das Importieren von vorhandenen Sicherheitszertifikaten, die als Paar von Dateien angegeben werden, die PVK-DER Format codiert sind. PVK-Datei enthält Informationen zum privaten Schlüssel des Zertifikats, DER Datei die übrigen Informationen.

Windows Certificate Manager unterstützt den Export PFX-Format nur der vorhandenen Zertifikate privaten Schlüsselinformationen in Windows 2008. Windows 2008 hat PVK-DER Format exportieren unterstützt. Auf der anderen Seite unterstützt importieren Zertifikate PFX codiert SQL Server nicht. Folglich ist derzeit ein Kompatibilitätsproblem zwischen Windows Certificate Manager und SQL Server.

Hinweis Ist die Seriennummer des Zertifikats als 16 Bytes, finden Sie im folgenden Artikel für Ihre Version von SQL Server.

Warnung: Dieser Artikel wurde automatisch übersetzt.

Eigenschaften

Artikelnummer: 2914662 – Letzte Überarbeitung: 08/31/2015 17:15:00 – Revision: 5.0

Microsoft SQL Server 2014 Service Pack 1, Microsoft SQL Server 2014 Developer, Microsoft SQL Server 2014 Enterprise, Microsoft SQL Server 2014 Web, Microsoft SQL Server 2014 Standard, Microsoft SQL Server 2014 Express, Microsoft SQL Server 2012 Developer, Microsoft SQL Server 2012 Enterprise, Microsoft SQL Server 2012 Web, Microsoft SQL Server 2012 Standard, Microsoft SQL Server 2012 Express, Microsoft SQL Server 2008 R2 Datacenter, Microsoft SQL Server 2008 R2 Developer, Microsoft SQL Server 2008 R2 Enterprise, Microsoft SQL Server 2008 R2 Web, Microsoft SQL Server 2008 R2 Standard, Microsoft SQL Server 2008 R2 Express, Microsoft SQL Server 2008 Developer, Microsoft SQL Server 2008 Enterprise, Microsoft SQL Server 2008 Workgroup, Microsoft SQL Server 2008 Web, Microsoft SQL Server 2008 Express, Microsoft SQL Server 2005 Enterprise Edition, Microsoft SQL Server 2005 Workgroup Edition, Microsoft SQL Server 2005 Standard Edition, Microsoft SQL Server 2005 Express Edition

  • kbsurveynew kbinfo kbexpertisebeginner atdownload kbmt KB2914662 KbMtde
Feedback