Sie sind zurzeit offline. Es wird auf die erneute Herstellung einer Internetverbindung gewartet.

Verwenden des Dienstprogramms zur Systemwiederherstellung mit Windows-Verwaltungsinstrumentation in Windows XP

Der Support für Windows XP wurde eingestellt

Microsoft stellte am 8. April 2014 den Support für Windows XP ein. Diese Änderung wirkt sich auf Ihre Softwareupdates und Sicherheitsoptionen aus. Erfahren Sie, was das für Sie bedeutet und wie Sie Ihren Schutz aufrechterhalten können.

Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D295299
Dieser Artikel wurde archiviert. Er wird im vorliegenden Zustand bereitgestellt und nicht mehr aktualisiert.
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
295299 How To Use the System Restore Utility with Windows Management Instrumentation in Windows XP
Zusammenfassung
Dieser Artikel beschreibt die Verwendung des Dienstprogramms zur Systemwiederherstellung zum Erstellen, Aufzählen und Wiederherstellen zuvor erstellter Wiederherstellungspunkte mit Hilfe der Windows-Verwaltungsinstrumentation (WMI).

Zurück zum Anfang

Voraussetzungen

Zum Ausführen von WMI müssen Sie über Administratorberechtigungen verfügen. Sie können die Systemwiederherstellung mittels WMI und der Datei "Srclient.dll" verwenden.

Die folgenden Auszüge aus VBScript-Code stellen Minimalbeispiele dar. Dieser Code darf ohne vorherige Fehlerüberprüfung und vollständige Testung nicht implementiert werden.

Zurück zum Anfang


Erstellen eines Systemwiederherstellungspunkts

'use WMI moniker and SystemRestore classset SRP = getobject("winmgmts:\\.\root\default:Systemrestore")CSRP = SRP.createrestorepoint ("this is a test", 0, 100)				

Zurück zum Anfang

Deaktivieren oder Aktivieren der Systemwiederherstellung für ein bestimmtes Laufwerk

onoff = inputbox ("Do you want enable or disable System Restore?", "System Restore")Drive = inputbox ("Which Drive would you like to take action on? Must type in format 'c:\'", "Drive to enable/disable")set SRP = GetObject("winmgmts:\\.\root\default:SystemRestore")If onoff = "enable"  theneSRP = SRP.enable(drive)end ifIf onoff = "disable" theneSRP = SRP.disable(drive)end if				

Zurück zum Anfang

Aufzählen der Systemwiederherstellungspunkte auf einem Computer

set SRP = getobject("winmgmts:\\.\root\default").InstancesOf ("systemrestore")for each Point in SRPmsgbox point.creationtime & vbcrlf & point.description & vbcrlf & "Sequence Number= " & point.sequencenumbernext				
Die Daten werden im Format jjjjmmttHHMMSS.mmmmmmsUUU zurückgegeben, wobei die Abkürzungen die folgenden Bedeutungen haben:
jjjj = eine vierstellige Jahresangabe
mm = eine zweistellige Monatsangabe
dd = eine zweistellige Tagesangabe im Monat
HH = eine zweistellige Stundenangabe im Tagesverlauf (00-23)
SS = Sekunden (00-59)
mmmmmm = Mikrosekunden
s = Plus- (+) oder Minuszeichen (-), das den positiven oder negativen Offset gegenüber der UTC (Coordinated Universal Time) angibt
UUU = Offset in Minuten, um die die ursprüngliche Zeitzone von UTC abweicht
Hinweis: Sie können keine Elemente basierend auf bestimmten Daten filtern. Der Filterprozess beginnt an den ersten Wiederherstellungspunkten und wird von dieser Stelle an aufgelistet. Wenn Sie Elemente filtern möchten, müssen Sie einen Filter per Skript erstellen, um die Daten genauer zu bestimmen, die auf den zurückgegebenen Werten basieren.

Zurück zum Anfang

Rollback zu einem bestimmten Wiederherstellungspunkt durchführen

Hinweis: Verwenden Sie diese Funktion nicht, ohne gleichzeitig ein Herunterfahren des Computers aufzurufen. Die Systemwiederherstellung funktioniert möglicherweise nicht korrekt, wenn nicht ein sofortiger Neustart des Computers eingeleitet wird.
set SRP = getobject("winmgmts:\\.\root\Default:SystemRestore") eSRP = SRP.Restore(22) 'parameter passed is the sequence number of the restore point you want to roll back to.				

Zurück zum Anfang


Informationsquellen

Die Verwendung der hier aufgeführten Informationen, Makro- oder Programmcodes geschieht auf Ihre eigene Verantwortung. Microsoft stellt Ihnen diese Informationen sowie Makro- und Programmlistings ohne Gewähr auf Richtigkeit, Vollständigkeit und/oder Funktionalität sowie ohne Anspruch auf Support zur Verfügung. Die zur Verfügung gestellten Makro- und Programmierungsbeispiele sollen lediglich exemplarisch die Funktionsweise des Beispiels aufzeigen. Die Spezialisten von Microsoft Support Services können bei der Erläuterung der Funktionalität bestimmter Prozeduren helfen, jedoch werden sie diese Beispiele nicht in Bezug auf eine erweiterte Funktionalität verändern, noch werden sie Prozeduren entwickeln, die auf Ihre besonderen Bedürfnisse zugeschnitten sind. Zurück zum Anfang
WMI system restore command line remote
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Eigenschaften

Artikelnummer: 295299 – Letzte Überarbeitung: 12/06/2015 01:55:30 – Revision: 2.1

  • Microsoft Windows XP Professional
  • Microsoft Windows XP Home Edition
  • kbnosurvey kbarchive kbhowto kbhowtomaster KB295299
Feedback