Deaktivieren der Computersuchdienst in einer Domäne

Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.

Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 297789
Dieser Artikel wurde archiviert. Er wird im vorliegenden Zustand bereitgestellt und nicht mehr aktualisiert.
Zusammenfassung
Dieser Artikel beschreibt den Satz von Batchdateien, die von einem zentralen Ort zum Beenden ausgeführt werden können und auf allen Windows NT Workstation und Windows NT-basierten Mitgliedsserver in einer Domäne der Computerbrowser-Dienst deaktivieren.
Weitere Informationen
Zusätzlich zu den drei Batchdateien benötigen Sie die folgenden Dienstprogramme aus Windows NT Server Resource Kit:
  • Netdom.exe
  • Nnetsvc.exe
  • Rreg.exe

Gewusst wie: Beenden der Computersuchdienst

  1. Erstellen Sie eine Batchdatei Member.bat, Stopbrow.bat und Stopbrow2.bat.

    Code für die Datei Member.bat

    @ECHO OFFNETDOM MEMBER > MEMBER.TXTFOR /F "skip=6 tokens=4" %%i IN (MEMBER.TXT) DO ECHO %%i >> SERVERS.TXT					

    Code für die Datei Stopbrow.bat

    @ECHO OFFFOR /F "tokens=1" %%i IN (SERVERS.TXT) DO call stopbrow2.bat %%i					

    Code für die Datei Stopbrow2.bat

    @echo offecho Processing computer %1 >> output.txtNETSVC /STOP %1 BROWSER >> output.txtREG UPDATE HKLM\System\CurrentControlSet\Services\Browser\Start=4 %1 >> output.txt					
  2. Platzieren Sie die drei vorhergehenden Batchdateien und Ressource Kit Dienstprogramme in einem Ordner, und platzieren Sie den Ordner auf dem Computer, die Batchdateien ausgeführt werden. Dieser Computer muss Mitglied der Domäne sein, wobei den Computerbrowser-Dienst deaktiviert werden soll.
  3. Führen Sie die Member.bat-Datei, die zwei Textdateien erstellt: Member.txt und Server.txt. Die Datei Server.txt enthält eine Liste aller Arbeitsstationen und Mitgliedsserver in der Domäne. Diese Datei kann als Liste der Ziele für die Batchdatei Stopbrow.bat dienen.
  4. Führen Sie die Datei Stopbrow.bat. Diese Datei untersucht die Liste der Computer, die in der Datei Server.txt aufgeführt sind, und ruft dann die Datei Stopbrow2.bat beenden, und Deaktivieren der Computerbrowser-Dienst auf jedem Computer. Die Ergebnisse von diesem Prozess werden in die Datei "Output.txt" protokolliert, die überprüft werden können, um den Computer zu ermitteln, die erfolgreich verarbeitet wurden.
Informationen dazu, Automatisieren von Aufgaben mit Batchdateien in Windows NT 4.0 finden Sie die Artikel der Microsoft Knowledge Base:
173529Verwenden von Batchdateien zum Automatisieren Netzwerk Aufgaben

Warnung: Dieser Artikel wurde automatisch übersetzt.

Eigenschaften

Artikelnummer: 297789 – Letzte Überarbeitung: 12/06/2015 02:29:00 – Revision: 1.1

Microsoft Windows NT Server 4.0 Standard Edition, Microsoft Windows NT Workstation 4.0 Developer Edition

  • kbnosurvey kbarchive kbmt kbenv kbhowto KB297789 KbMtde
Feedback