Fehler: Virtuelle SQL Server 2000-Installationen können fehlschlagen, wenn Sie versuchen, SQL Server 2000 auf Windows 2000-Domänencontroller zu installieren

Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.

298570
Dieser Artikel wurde archiviert. Er wird im vorliegenden Zustand bereitgestellt und nicht mehr aktualisiert.
# FEHLER: 352185 (SHILOH_BUGS)

# FEHLER: 353952 (SHILOH_BUGS)
Problembeschreibung
SQL Server-Setup verursachen für SQL Server 2000 und zugehörigen Servicepacks eine Access-Verletzung (AV) in der SQL Server Setup-Benutzeroberfläche auf einer Cluster-Setup, wenn eine oder beide Knoten Domänencontroller sind. Wenn beide Knoten (einem Cluster mit zwei Knoten) Domänencontroller sind, kann die unbehandelte Zugriffsverletzung auftreten, wenn die Installation des Dienstkontos authentifiziert. Tritt die ZUGRIFFSVERLETZUNG auf, entweder das Setup reagiert nicht mehr (hängt), die Installation ein- bzw. vom Bildschirm, lassen die Installationsdateien im Hintergrund ausgeführt ausgeblendet. Ein Computernamen von mehr als 15 Zeichen auf dem Domänencontroller kann alternativ auch das Fehlschlagen der Installation verursachen.

Hinweis : auf einem Microsoft Windows NT Server Enterprise Edition 4.0-basierten Computer Microsoft empfiehlt, dass Clusterknoten backup Domain Controllers. Weitere Informationen finden Sie die Artikel der Microsoft Knowledge Base:
171390Der Clusterdienst kann nicht gestartet, wenn Domänencontroller nicht verfügbar ist
Jedoch, wenn ein Domänencontroller bereits lokale ist oder wenn zuverlässige Hochgeschwindigkeitsverbindungen zu einem Domänencontroller verfügbar ist, rät Microsoft davon implementieren einen Domänencontroller auf Clusterknoten auf Windows 2000-Computer.
281662Windows 2000-Clusterknoten als Domänencontroller
Abhilfe
Installieren Sie um das Problem zu umgehen, SQL Server zu einem Microsoft Windows 2000-Cluster, deren Knoten keine Domänencontroller sind, die lokale oder eine Hochgeschwindigkeits zu einem Microsoft Windows 2000-Domänencontroller Verbindung.
Status
Microsoft hat ein Problem in SQL Server 2000 dazu bestätigt.
Weitere Informationen

Schritte zum Reproduzieren des Verhaltens

  1. Installieren Sie Windows 2000 auf beiden Knoten.
  2. Richten Sie die Microsoft-Clusterdienst auf beiden Knoten.
  3. Führen Sie DCPromo auf beiden Knoten werden zu Domänencontrollern heraufstufen.
  4. Legen Sie die SQL Server 2000 Enterprise-CD.
  5. Wählen Sie um SQL Server zu installieren.
  6. Führen Sie die Installation wie gewohnt. Eine ZUGRIFFSVERLETZUNG tritt auf, etwa 60 Sekunden nach dem Weiter im Bildschirm drücken, die Sie die Kontoinformationen für die Verwendung mit den virtuellen Server abfragt.
Weitere Informationen eigenständigen SQL Server auf einem NT-Cluster installieren finden Sie die Artikel der Microsoft Knowledge Base:
289828PRB: SQL Serversetup in einer Cluster-Umgebung findet eine Zugriffsverletzung, wenn eine lange Computername ist
AV

Warnung: Dieser Artikel wurde automatisch übersetzt

Eigenschaften

Artikelnummer: 298570 – Letzte Überarbeitung: 01/16/2015 22:33:22 – Revision: 2.2

  • Microsoft SQL Server 2000 Enterprise Edition
  • kbnosurvey kbarchive kbmt kbtshoot kbbug kbpending KB298570 KbMtde
Feedback