Outlook Anywhere Benutzer aufgefordert, Anmeldeinformationen einzugeben wenn sie versuchen, eine Verbindung mit Exchange Server 2013 oder Exchange Server 2016

Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt und wird dann möglicherweise mithilfe des Community Translation Framework (CTF) von Mitgliedern unserer Microsoft Community nachbearbeitet. Weitere Informationen zu CTF finden Sie unter http://support.microsoft.com/gp/machine-translation-corrections/de.

Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 2990117
Problembeschreibung
Betrachten Sie das folgende Szenario:
  • Microsoft Exchange Server 2013 oder Microsoft Exchange Server 2016 werden in einer Umgebung mit mindestens Microsoft Exchange Server 2010 oder Exchange Server 2007 ausgeführt werden.
  • Postfächer in dieser Umgebung verbinden über einen Exchange Server 2013 Clientzugriffsserver (CAS) oder Exchange Server 2016 Client-Dienst.
  • Benutzer in dieser Umgebung versuchen ihre Exchange Server 2010 oder Exchange Server 2007-Postfächer mithilfe von Outlook Anywhere-Feature.
In diesem Szenario können nicht diese Benutzer eine Verbindung herstellen. Stattdessen werden sie ständig zur Eingabe ihrer Anmeldeinformationen aufgefordert. Darüber hinaus bleiben ihre Outlook-Clients getrennt.

Dieses Problem kann auch Outlook Anywhere-Verbindung zum Exchange Server 2010 oder Öffentliche Ordner von Exchange Server 2007 legacy oder Offline Address Books (OAB) betreffen.

Problembehandlung bei Indicatesthat Cannotconnect betroffenen Benutzer direkt mit legacy-Clientzugriffsservern (CAS) mithilfe von Outlook Anywhere.
Ursache
Dieses Problem tritt auf, wenn die Exchange Server 2010 oder Exchange Server 2007 Server mit der CAS-Rolle in Windows Server 2008 R2 ausgeführt werden. Dieses Problem tritt auf, weil ein falsches Flag in globalen Anmeldeinformationen festgelegt wird, nachdem das Kennwort für die CAS geändert wird. Weitere Informationen zu diesem Problem ist im Hotfix-Paket enthalten, das im Abschnitt "Lösung" genannt wird.
Lösung
Um dieses Problem zu beheben, installieren Sie die Followingupdate auf allen Exchange Server 2010 und Exchange Server 2007 Zertifizierungsstellen in Windows Server 2008 R2 ausgeführt werden:

3140410Sicherheitsupdate für Microsoft Windows eine Erhöhung von Berechtigungen Adresse: 8 März 2016
Hinweis Sie müssen den Computer neu auch dieses Sicherheitsupdate anwenden.
Weitere Informationen
Tritt dieses Problem möglicherweise ein Fehler im RPC-HTTP-Proxy-Protokolle am folgenden Speicherort protokolliert:

C:\Programme c:\Programme\Microsoft\Exchange Server\V15\Logging\HttpProxy\RpcHttp
Dieser Protokolleintrag folgendermaßen aussehen:

Complete=PrepareServerRequest;,WebExceptionStatus=ProtocolError;ResponseStatusCode= 401;WebException=System.Net.WebException: The remote server returned an error: (401) Unauthorized. atSystem.Net.HttpWebRequest.EndGetResponse(IAsyncResult asyncResult) atMicrosoft.Exchange.HttpProxy.RpcHttpProxyRequestHandler.<>c__DisplayClass1.nullb__0 ();HttpException=System.Web.HttpException (0x80004005): NegotiateSecurityContext failed with for host 'mail.contoso.com' with status 'InvalidToken' at Microsoft.Exchange.HttpProxy.KerberosUtilities.GenerateKerberosAuthHeader.
Abhilfe
Um dieses Problem zu umgehen, konfigurieren Sie den Standardanwendungspool alle 2010/2007 CAS statt Anwendungspoolidentität Identität Netzwerkdienst ausgeführt. Diese Lösung ist temporär.

Ändern Sie die standardmäßige Anwendungspoolkonfiguration folgendermaßen Sie vor:
  1. Starten Sie Internet Information Services (IIS) Manager.
  2. Klicken Sie auf Anwendungspools, mit der rechten Maustaste DefaultAppPool, und klicken Sie dann auf Erweitert.
  3. Klicken Sie auf Identität, und klicken Sie dann auf die Ellipsen (…) Schaltfläche.
  4. Klicken Sie auf den Dropdown Pfeil, und suchen Sie dann nach Netzwerkdienst in der Liste unter Integriertes Konto.
  5. Mit der rechten Maustaste die StandardAnwendungspool, und klicken Sie dann aufPapierkorb

Warnung: Dieser Artikel wurde automatisch übersetzt.

Eigenschaften

Artikelnummer: 2990117 – Letzte Überarbeitung: 03/29/2016 01:56:00 – Revision: 2.0

Exchange Server 2016 Enterprise Edition, Exchange Server 2016 Standard Edition, Microsoft Exchange Server 2013 Service Pack 1, Microsoft Exchange Server 2013 Standard, Windows Server 2008 R2 Enterprise, Microsoft Exchange Server 2010 Enterprise, Microsoft Exchange Server 2007 Enterprise Edition

  • kbsurveynew kbtshoot kbexpertiseinter kbmt KB2990117 KbMtde
Feedback