Sie sind zurzeit offline. Es wird auf die erneute Herstellung einer Internetverbindung gewartet.

Nutzung der Zugriffs- und Vertrags ID zur Erstellung einer Supportanfrage im Rahmen eines Professional Supportvertrages für lokal installierte Produkte

Inhalte

  1. Einleitung
  2. Online Eingabeportale
  3. Nutzen Ihrer Zugriffs- und Vertrags-ID
  4. Schritt für Schritt - Nutzung der Zugriffs- und Vertrags ID zur Erstellung einer Supportanfrage für lokal installierte Produkte
  5. Weitere Informationen für MPN Partner
    1. Signature Cloud Support (SCS)
    2. Meine Supportleistungen und -aktivitäten
  6. Weitere Quellen

Einleitung

Dieser Artikel erklärt, wie Zugriffs- und Vertrags ID online zur Erstellung einer Supportanfrage im Rahmen eines Professional Supportvertrages für lokal installierte Produkte genutzt werden können. Das aufgeführte Beispiel ist für Microsoft Partner Network (MPN) Anfragen zu Produkten. Der Ablauf ist jedoch sehr ähnlich für MSDN, BizSpark und andere professionelle Supportoptionen.

Die Übermittlung online ist bequem, da sie 24x7 genutzt werden kann und Warteschleifen sowie die Navigation in Telefonmenüs vermeidet. Sie finden sachbezogene Selbsthilfeoptionen und die Möglichkeit eine detaillierte Problembeschreibung anzugeben und Anhänge hinzuzufügen –für eine schnellere Lösungsfindung.

Zugriffs- und Vertrags ID werden für den Support bezüglich lokal installierter Produkte und technischen Support für Azure verwendet, diese beinhalten den Signature Cloud Support (SCS) als MPN Leistung und den „Advanced Support for Partners (ASfP)“


Supportverträge
Ein Supportvertrag, den Sie für ein Jahr abschließen können, beinhaltet die Möglichkeit mehrere Supportanfragen innerhalb des Vertragszeitraumes zu Eröffnen und in diesem Vertrag sind alle Ihre Supportaktivitäten zusammengefasst dokumentiert. Zugriffs- und Vertrags ID sind erforderlich um Ihren Supportvertrag eindeutig zu identifizieren und Ihnen die Übermittlung einer Supportanfrage online zu ermöglichen. Die Zugriffs- und Vertrags ID werden einmalig eingegeben und Ihren Logindaten für weitere Anfragen automatisch zugeordnet. Um Ihre Supportanfragen zu teilen, teilen Sie einfach die Zugriffs- und Vertrags ID (die Weitergabe Ihrer Logindaten ist nicht empfohlen).

Online Eingabeportale

ProduktPortalAnforderungenZugriffs- und Vertrags IDWeitere Informationen
Jedes lokal installierte Produkt http://aka.ms/OASEinen Microsoft Account* Ihrer WahlErforderlichSiehe unten: Details Schritt für Schritt
Jedes lokal installierte Produkt http://aka.ms/MySupportMPN Anmeldedaten erforderlichErforderlichNur für MPN Mitglieder. Siehe Kurzübersicht unten
Office 365, CRM Online etchttps://portal.office.comOffice Portal Anmeldedaten Nicht erforderlichMPN Partner benötigen delegierte Administrationsrechte um eine Anfrage für ihre Kunden zu erstellen
Azure*https://portal.azure.comAzure Abonnement AnmeldedatenNur erforderlich für technische Supportanfragen
Siehe AzureSupportGuideMPN Partner benötigen die Rechte eines Admins oder eine schriftliche Erlaubnis um eine Anfrage für ihre Kunden zu stellen.
* Sie können jede Emailadresse als Nutzernamen für Ihren neuen Microsoft Account, verwenden, inklusive Adressen von Outlook.com, Yahoo! oder Gmail. Wenn Sie bereits an einem Windows Gerät angemeldet sind, Xbox Live, Outlook.com oder OneDrive, dann nutzen Sie diese Daten um sich anzumelden.

Wie Sie Ihre Zugriffs- und Vertrags-ID Nutzen
Sie können Ihre Zugriffs-ID und Vertrags-ID proaktiv mit Ihrem Microsoft Account verknüpfen noch bevor Sie eine Supportanfrage erstellen.

Dabei sollten Sie sicherstellen das die Verknüpfung mit dem richtigen Microsoft Account erfolgt. Der für den Zugang zu Azure genutzte Account ist grundsätzlich mit der Azure Abonnement Ihres Kunden verknüpft. Daher kann es sein, dass es sich um einen anderen Account handelt als jener, den Sie für die Erstellung von Supportanfragen üblicherweise nutzen. Beachten Sie hierbei das Sie nicht Ihren Supportvertrag als Partner mit einem Microsoft Account verknüpfen, der nur der Kontrolle eines Dritten (z.B. Ihres Kunden) unterliegt, da die Verknüpfung nicht mehr aufzuheben ist wenn Sie nicht auch über die Zugangsdaten für den Account verfügen.

Siehe Verknüpfen der Zugangs-ID mit Ihrem Microsoft Account

Schritt für Schritt - Nutzung der Zugriffs- und Vertrags ID zur Erstellung einer Supportanfrage


Übersicht
Um eine Anfrage für ein lokal installiertes Produkt online zu erstellen, wählen Sie das bevorzugte Portal und melden Sie sich falls erforderlich an. Es kann sein, dass Sie die Supportart “Ich nutze es als IT Profi, Entwickler oder Microsoft-Partner” auswählen müssen, wählen Sie anschließend Art und Kategorie des Problems und schauen Sie sich die Selbsthilfeoptionen an. Wählen Sie nun als Zahlungsoption den bestehenden Vertrag (Access ID) und geben Sie dann Zugriffs- und Vertrags ID einmalig ein. Nehmen Sie sich die Zeit eine detaillierte Beschreibung des Problems anzugeben und fügen Sie wenn erforderlich Anhänge hinzu, anschließend übermitteln Sie die Anfrage. Genutzte Anfragen werden direkt von dem Kontingent der Supportanfragen abgezogen.

Mitglieder des Microsoft Partner Network haben die Möglichkeit Ihre Supportanfrage über die Webseite „Meine Supportleistungen und –aktivitäten“ des Microsoft Partner Network Portals abzusetzen - siehe unten. Ansonsten sind die weiteren Schritte bezüglich der Eingabe der Zugriffs- und Vertrags ID für das Übermitteln der Supportanfrage identisch. Sie werden die identischen Schritte tätigen und die Zugriffs- und Vertrags ID eingeben, um eine Supportanfrage zu übermitteln.

Wenn Sie bereits vorher Support käuflich erworben haben und bereits online eine Anfrage erstellen können, dann gehen Sie direkt zu Schritt 4.

Schritt für Schritt
  1. Der “Online Assisted Support (OAS)” kann von verschiedenen Links auf der Internetseite support.microsoft.com begonnen werden, oder direkt über http://aka.ms/OAS. Klicken Sie oder suchen Sie nach Ihrem lokal installierten Produkt.

    Wichtig: Anfragen zur Cloud (Office 365, CRM Online etc) sollen über https://portal.office.com oder Anfragen zu Azure über https://portal.azure.com getätigt werden (siehe AzureSupportGuide)




  2. Nachdem das Produkt ausgewählt wurde (zum Beispiel Windows 10), können Sie darlegen wie das Produkt verwendet wird. Wenn Sie aufgefordert werden wählen Sie bitte “Ich nutze es als IT Profi, Entwickler oder Microsoft-Partner” und klicken weiter.




  3.  Wählen Sie Problemtyp und Kategorie. Die gezeigten Selbsthilfeoptionen sind relevant, da sie auf gewähltem Problemtyp und Kategorie basieren. Schauen Sie sich die technischen Artikel zur Selbsthilfe an oder klicken „Mehr anzeigen“. Wählen Sie dann „Anfrage starten“


  4. Wenn Sie eine Supportanfrage übermitteln, werden Sie aufgefordert eine Zahlungsart zu wählen. Bitte wählen Sie „Meinen bestehenden Vertrag (Access ID) verwenden“.


  5. Wählen Sie “Einen anderen Vertrag verwenden” um die Felder für Zugriffs- und Vertrags ID angezeigt zu bekommen.



  6. Geben Sie Zugriffs- und Vertrags ID ein und klicken Sie “Hinzufügen” um die eingegebenen Daten zu validieren.

    Wichtig: Wenn ein Supportvertrag für das gewählte Produkt nicht berechtigt ist, abgelaufen ist oder keine Leistungen mehr vorhanden sind, wird der Name des Service nicht angezeigt.


  7. Nach Validierung der Zugriffs- und Vertrags ID werden Sie die Zugriffs ID und den  Namen des Supportservice sehen (Beispiel: 0037396284 - Partner support Gold 20pack) . Bitte denken Sie daran Ihre Zugriffs- und Vertrags ID immer vollständig anzugeben, inklusive der Nullen. Beispielsweise ist 0037396284 gültig, wird jedoch ungültig wenn 37396284 eingegeben wird. Zugriffs- und Vertrags ID sind nur für die erste Nutzung erforderlich, für zukünftige Anfragen werden Sie automatisch gespeichert. Dieses spart Zeit bei der Erstellung weiterer Anfragen!




  8. Die Seiten der Kontaktoptionen sind unterschiedlich, da sie vom genutzten Portal abhängig sind. For MPN Partner, welche die Seite Meine Supportleistungen und -aktivitäten nutzen, werden alle Kontaktinformationen von ihren Anmeldedaten des MPN Portal genommen.

    Für Kunden, welche die Seite aka.ms/OAS oder links von support.microsoft.com verwenden, werden Telefonnummer und Emailadresse angezeigt, können jedoch editiert werden.





  9. Der letzte Schritt zum Erstellen der Anfrage ist das Beschreiben der Problematik. Nehmen Sie sich die Zeit um eine detaillierte Fehlerbeschreibung zu formulieren damit Sie einen fundierte Rückmeldung sowie schnellen Lösungsansatz erhalten. Nutzen Sie die Möglichkeit Dokumente hochzuladen, wenn Sie weitere Informationen in Form von Screenshots oder Ähnlichem zur Verfügung stellen können. Sobald Sie „Übermitteln“ anklicken, wird die technische Supportanfrage erstellt und von Ihrem Supportkontingent abgezogen. Ihnen werden die Referenznummer der Anfrage, der Schwierigkeitsgrad und die erforderliche Bearbeitungszeit angezeigt  - diese Daten werden Ihnen in einer Bestätigungsemail übermittelt. 

Weitere Informationen für Partner des Microsoft Partner Network

Signature Cloud Support (SCS)
Gold oder Silver Kompetenzpartner, berechtigt für den Signature Cloud Support, können Hilfe und Ratschläge auf der Seite Cloud Support für Microsoft Partners finden.

Signature Cloud Supportverträge sind ausschließlich für Cloud Produkte. Bei Auswahl eines lokal installierten Produktes werden die Zugriffs- und Vertrags ID als ungültig angezeigt. Sind die beiden IDs bereits hinterlegt, erhalten Sie die Warnung, dass dieser Vertrag nicht genutzt werden kann.



Signature Partner haben zwei Sets von Zugriffs- und Vertrags ID, eines für die Gold oder Silber Partner Kernleistungen und eines für Signature Cloud Support (SCS) und Azure Anfragen. Signature Office 365 und CRM Online Anfragen verwenden keine Zugriffs- und Vertrags ID.


Von wem erhält man Zugriffs-ID und Vertrags-ID?


Zugriffs-ID und Vertrags-ID werden beim Vertragsabschluss per E-Mail an den primären Programmkontakt in der Unternehmenszentrale geschickt. Für Partner, die über eine Silver- oder Gold-Kompetenz verfügen, werden nach der Erneuerung der Mitgliedschaft im Vorhinein Verträge erstellt. Microsoft Action Pack Subscription-Verträge werden auf Anforderung oder erst dann erstellt, wenn die Leistungsvorteile in Anspruch genommen werden müssen.

Um herauszufinden, wer der primäre Programmkontakt in der Unternehmenszentrale ist, melden Sie sich beim Microsoft Partner Network-Portal, zeigen Sie die Daten zu Ihrer Mitgliedschaft an, wählen Sie die Unternehmenszentrale aus. Dort wird der Name des primären Programmkontakts angezeigt. Wenn der primären Programmkontakt in der Unternehmenszentrale die Zugriffs-ID und Vertrags-ID nicht hat, können Sie sich an das regionale Servicecenter wenden.

Partner mit Silver- oder Gold-Kompetenz, die eine Kompetenz an einem Standort erwerben, können durch Zahlung einer zusätzlichen Kompetenzgebühr ein Additional Benefit Toolkit für den Standort erwerben. Sie erhalten einen zusätzlichen Satz von Kernkompetenzvorteilsleistungen und kompetenzspezifische Rechte für die interne Nutzung auf Standortebene. Zugriffs-ID und Vertrags-ID werden in diesem Fall an den primären Programmkontakt am Standort geschickt. Bitte fordern Sie nach dem Toolkit-Kauf über das regionale Servicecenter die Aktivierung der Support-Leistungen an.


Meine Support-Leistungen und Aktivitäten

Weitere Informationen zu Ihren Vorteilsleistungen finden Sie auf der Seite Meine Support-Leistungen und Aktivitäten im Microsoft Partner Network-Portal. Sie können über die beiden Tabellen Meine Aktivitäten und Meine Vorteilsleistungen einen Supportfall (auch Incident genannt) oder eine Beratungsanfrage übermitteln (für Beratungsanfragen müssen keine Zugriffs- und Vertrags-IDs angegeben werden). Die Tabelle Meine Aktivitäten enthält offene und abgeschlossene Supportfälle, und die Tabelle Meine Vorteilsleistungen enthält die verbleibenden Supportfälle und Stunden. Microsoft Partner Network Programm-Support-Anfragen können durch die Auswahl von Programm-Support unter Meine Aktivitäten übermittelt werden. Die Schaltfläche Submit an incident (Vorgang absenden) wird durch die Schaltfläche Create program support case (Programm Support-Fall erstellen) ersetzt werden.



Wie bekommen MPN Partner die Zugriffs- und Vertrags ID um ihre MPN Supportleistungen zu nutzen?
Zugriffs- und Vertrags ID werden an den Primären Programmkontakt des Hauptsitzes per Email gesendet, sobald der Vertrag aktiviert ist.

Für Gold und Silber Kompetenz Partner werden die Verträge proaktiv aktiviert sobald die , Mitgliedschaft Verlängert wird (normalerweise innerhalb von 4 Wochen nach der Erneuerung). Microsoft Action Pack Abonnement Verträge werden auf Anfrage aktiviert (oder rückwirkend).

Gold und Silber Kompetenz Partner, welche eine Kompetenz an einem Standort erlangt haben, können sich dafür entscheiden für eine zusätzliche Kompetenzgebühr ein zusätzliches Leistungspaket (Additional Benefit Toolkit) für den Standort zu erwerben. Sie werden ein zusätzliches Set von Kernleistungen für den Standort erhalten, sowie die kompetenzspezifischen Leistungen. Zugriffs- und Vertrags ID für die zusätzlich erworbenen Leistungen werden an den Primären Programmkontakt des Standortes geschickt, welcher die Kompetenz erlangt hat. Bitte erfragen Sie die Supportleistungsaktivierung bei Ihrem Regionalen Service Center (RSC), nachdem das zusätzliche Leistungspaket (Additional Benefit Toolkit) erworben wurde.

Erfragen der  Zugriffs- und Vertrags ID
Kontaktieren Sie den Primären Ansprechpartner des Hauptsitzes Ihres Unternehmens, um die Zugriffs- und Vertrags ID zu erfragen. Wenn die Zugriffs- und Vertrags ID nicht lokalisiert werden kann, sollte der Primäre Ansprechpartner das Regionale Service Center kontaktieren um die erforderlichen Daten erneut per Email zu erhalten. Alternativ können Sie erbitten, die Daten erneut an Ihrem Primären Programmkontakt zu senden *

Gold, Silber und Microsoft Action Pack Abonnenten können eine Onlineanfrage an das Regionale Service Center über die Seite Meine Support-Leistungen und -Aktivitäten senden.

 1. Klicken Sie Programm-Support unter Meine Aktivitäten , dann

2. Klicken Sie Programm-Supportfall erstellen


* Regional unterscheiden sich die Richtlinien, EMEA, NA and LATAM Regionen dürfen Zugriffs- und Vertrags ID zu jeder Person senden, welche im gleichen Land zugeordnet ist, wie die Supportleistungen.



Weitere Quellen

Kunden und MPN PartnerMPN Partner

Access IDs, Contract IDs, online submission
Eigenschaften

Artikelnummer: 3020636 – Letzte Überarbeitung: 02/08/2016 19:58:00 – Revision: 5.0

  • kbsurveynew helppartner kbnorightrail KB3020636
Feedback
/body>y>> /html>ttps://c1.microsoft.com/c.gif?DI=4050&did=1&t=">amp;t=">>&t=">