Sie sind zurzeit offline. Es wird auf die erneute Herstellung einer Internetverbindung gewartet.

SO WIRD'S GEMACHT: Erstellen einer Assemblierung mit starkem Namen

Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D302340
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
302340 HOW TO: Create an Assembly with a Strong Name
Zusammenfassung
Assemblierungen kann ein sogenannter starker Name zugeordnet werden, bei dem es sich um eine kryptografische Signatur handelt. Über den starken Namen können Assemblierungen eindeutig zugeordnet werden, so dass kein Dritter unerlaubterweise den Namen einer zu schützenden Assemblierung übernehmen kann (sogenanntes Name Spoofing). Wenn Sie eine Assemblierung bereitstellen, die von mehreren Anwendungen auf dem Computer gemeinsam genutzt wird, sollten Sie ihr einen starken Namen zuweisen. Dieser Artikel beschreibt das Erstellen einer Assemblierung mit einem starken Namen.

Zurück zum Anfang

Voraussetzungen

Dieser Beitrag geht von der Annahme aus, dass Sie mit Visual Studio .NET vertraut sind, und dass das Programm installiert ist:

Zurück zum Anfang

Erstellen einer Assemblierung mit starkem Namen

  1. Verwenden Sie Sn.exe (das Strong Name-Tool), das im Lieferumfang des .NET-Framework-SDKs enthalten ist, um ein kryptografisches Schlüsselpaar zu erzeugen.

    Der folgende Befehl ruft das Strong Name-Tool auf, erzeugt ein neues Schlüsselpaar und speichert es einer Datei mit dem Namen TestKey.snk:
    sn -k Testkey.snk
  2. Fügen Sie das geeignete benutzerdefinierte Attribut für den Programmquelltext hinzu, damit der Compiler einen starken Namen für die Assemblierung ausgibt. Welches Attribut verwendet wird, hängt davon ab, ob das Schlüsselpaar für die Signatur in einer Datei oder in einem Schlüsselcontainer im CSP (Cryptographic Service Provider) gespeichert ist. Sind die Schlüssel in einer Datei gespeichert, verwenden Sie das Attribut System.Reflection.AssemblyKeyFileAttribute. Sind die Schlüssel im CSP gespeichert, verwenden Sie das Attribut System.Reflection.AssemblyKeyNameAttribute.

    In dem folgenden Programmquellcode wird AssemblyKeyFileAttribute verwendet, um den Namen der Datei mit dem Schlüsselpaar anzugeben.

    HINWEIS: In Microsoft Visual Basic müssen sich die Ebenenattribute für Assemblierungen vor allen anderen Anweisungen in der Datei befinden.Visual Basic .NET-Quelltext
    Imports SystemImports System.Reflection<assembly:AssemblyKeyFileAttribute("TestKey.snk")>
    C#-Quelltext
    using System;using System.Reflection;[assembly:AssemblyKeyFileAttribute("TestKey.snk")]
Zurück zum Anfang
Verweise
Weitere Informationen zu dem Strong Name-Tool (Sn.exe) finden Sie auf der folgenden Microsoft .NET-Frameworktools-Website:Weitere Informationen zum .NET-Framework-SDK finden Sie auf der folgenden Microsoft-Website:Weitere Informationen zu globalen Attributen finden Sie in der C#-Programmierreferenz.

Zurück zum Anfang
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Eigenschaften

Artikelnummer: 302340 – Letzte Überarbeitung: 09/16/2003 12:55:00 – Revision: 1.0

  • Microsoft Visual Studio .NET 2002 Professional Edition
  • kbhowto kbhowtomaster KB302340
Feedback