Visual Studio 2015 RC – Behobene und bekannte Probleme

Visual Studio 2015 RC – Behobene und bekannte Probleme
In diesem Artikel werden die behobenen und bekannten Probleme in Microsoft Visual Studio 2015 Release Candidate (RC) beschrieben.

Visual Studio 2015 Preview ist eine Release Candidate-Version für die nächste Hauptversion von Visual Studio. Die auf dieser Seite angebotenen Visual Studio 2015 RC-Produkte sind online geschaltet. Das bedeutet, dass Kunden diese Builds in Produktionsumgebungen verwenden können. Dies sind Vorabversionen, welche noch Fehler enthalten können, die für die endgültige Version behoben werden.

Um eine vollständige Liste der Visual Studio 2015 RC-Produkte anzuzeigen und ein Produkt zum Herunterladen auszuwählen, besuchen Sie Visual Studio Downloads.

Einzelheiten zu Visual Studio 2015 RC

Um sich über die Neuerungen in Visual Studio 2015 RC zu informieren, lesen Sie die Anmerkungen zur Version Visual Studio RC.

Bekannte Probleme

Installation
Vor der Installation
  • Wenn Sie während der Installation von Visual Studio 2015 RC ein Laufwerk, das kein Windows-Laufwerk ist, zur Installation von Visual Studio auswählen, werden die meisten Programme trotzdem auf dem Systemlaufwerk installiert. Nur ein kleiner Teil der Programme wird auf dem anderen Laufwerk installiert.
  • Entfernen Sie Visual Studio Tools for Windows 10 Insider Preview, bevor Sie Visual Studio 2015 RC installieren. Wenn Sie Visual Studio 2015 CTP6 und Visual Studio Tools for Windows 10 Insider Preview installiert haben, müssen Sie Tools für Windows 10 entfernen, bevor Sie Visual Studio 2015 RC installieren.
  • Wenn Sie Visual Studio 2015 RC auf einem Computer mit Windows 7 SP1 installieren, kann das Authenticode-Zertifikat im Dotfuscator-Installationsprogramm nicht überprüft werden, wenn der Computer vom Internet getrennt ist.

    Wenden Sie eine der folgenden Methoden an, um das Problem zu umgehen:
    • Klicken Sie auf Paket überspringen, wenn dieses Problem auftritt, um die Dotfuscator-Installation zu überspringen. Das Visual Studio 2015-Setup wird dann wie gewohnt fortgesetzt. Dotfuscator wird allerdings nicht installiert.
    • Verbinden Sie den Computer mit dem Internet.
Aktualisieren von früheren Versionen
  • Wenn Sie Visual Studio 2015 RC installieren, bewegt sich die Statusanzeige im Dialogfeld Status erst nach einer gewissen Zeit. Daher können Sie vielleicht annehmen, dass Visual-Studio Setup nicht mehr reagiert.

    Um dieses Problem zu umgehen, überprüfen Sie mit dem Task-Manager die Aktivitäten hinter der Setup-Oberfläche. Suchen Sie nach Prozessen, die eine Menge Netzwerkbandbreite oder Festplattenzeit verwenden. Setupprogramme verbrauchen in der Regel eine Menge Netzwerkbandbreite oder Festplattenzeit zum Dekomprimieren und Kopieren von Dateien. Wenn Programme Namen haben, die sich auf die Installation beziehen, können diese Ressourcen verbraucht werden, obwohl in der Setup-Benutzeroberfläche dies nicht erkennbar ist. Wenn diese Programme nicht wie Installationsprogramme aussehen, könnten sie mit Setup um diese Computerressourcen konkurrieren.
  • Wenn Sie von Visual Studio 2015 CTP auf Visual Studio 2015 RC aktualisieren, werden die Verknüpfungen für Microsoft Test Manager 2015 CTP und Feedback Client 2015 CTP nicht entfernt. Allerdings werden die Verknüpfungen für die RC-Gegenstücke hinzugefügt. Sie können die Verknüpfungen von CTP gefahrlos löschen, um Verwirrungen zu vermeiden. Wenn Sie die CTP-Verknüpfungen stattdessen lieber ignorieren, geht keine Funktionalität verloren, weil mit den CTP-Verknüpfungen auch die RC-Version des Produkts geöffnet werden.
  • Angenommen, Sie aktualisieren von einer Visual Studio 2015-Version auf Visual Studio 2015 RC. Sie wählen die Installationsart Standard oder Benutzerdefiniert aus. Nach dem Upgrade stellen Sie u. U. fest, dass einige Features der älteren Visual Studio-Version in Visual Studio 2015 RC nicht vorhanden sind.

    Gehen Sie folgendermaßen vor, um das Problem zu umgehen:
    1. Öffnen Sie in der Systemsteuerung die Option Programme und Funktionen, bevor Sie die RC-Installation starten.
    2. Klicken Sie auf den Eintrag für die frühere Visual Studio 2015-Version und anschließend auf Benutzerdefiniert.
    3. Klicken Sie im Dialogfeld Wartungsmodus auf Ändern.
    4. Notieren Sie sich, welche Kontrollkästchen in der Benutzeroberfläche aktiviert sind.
    5. Klicken Sie in der RC-Installation auf Benutzerdefiniert.
    6. Aktivieren Sie anhand ihrer Notizen die gleichen Kontrollkästchen, die für die frühere Version aktiviert waren.
  • Wenn ein Visual Studio 2013 Deployment Agent automatisch für Visual Studio 2015 RC-Server aktualisiert wird und im Deployment Agent Über Release Management Server über HTTP(S) zum Kopieren von Komponenten verwendet werden kann, treten unter Umständen folgende Probleme auf:
    • Möglicherweise tritt in der Version beim Schritt Bereitstellen ein Fehler auf, und es wird folgende Fehlermeldung angezeigt:
      Die Datei oder Assembly 'Newtonsoft.Json, Version=6.0.0.0, Culture=neutral, PublicKeyToken=30ad4fe6b2a6aeed' oder eine Abhängigkeit davon wurde nicht gefunden. Die gefundene Manifestdefinition der Assembly stimmt nicht mit dem Assemblyverweis überein. (Ausnahme von HRESULT: 0x80131040)
    • Auf dem Deployment Agent-Computer wird folgender Fehler im Protokoll der Ereignisanzeige verzeichnet:
      Timestamp: <DateTime>Message: Could not load file or assembly 'Newtonsoft.Json, Version=6.0.0.0, Culture=neutral, PublicKeyToken=30ad4fe6b2a6aeed' or one of its dependencies. The located assembly's manifest definition does not match the assembly reference. (Exception from HRESULT: 0x80131040): \r\n\r\n at Microsoft.TeamFoundation.Release.Data.Proxy.RestProxy.BaseDeploymentControllerServiceProxy.GetPackageFileInfos(String packageLocation)
      at Microsoft.TeamFoundation.Release.DeploymentAgent.Services.Deployer.HttpPackageDownloader.CopyPackageAndUnpackIt(String packageSourceLocation, String filesDestinationLocation)
      at Microsoft.TeamFoundation.Release.DeploymentAgent.Services.Deployer.ComponentProcessor.CopyComponentFilesImplementation(Action`2 copyFolder, Func`2 packageFileInfo, Func`4 downloadFile, Action`1 downloadCompleted)
      at Microsoft.TeamFoundation.Release.DeploymentAgent.Services.Deployer.ComponentProcessor.CopyComponentFiles()
      at Microsoft.TeamFoundation.Release.DeploymentAgent.Services.Deployer.ComponentProcessor.DeployComponent()Category: General
      Priority: -1
      EventId: 0
      Severity: Error
      Title:
      Machine: NVM30682
      Application Domain: DeploymentAgent.exe
      Process Id: 4668
      Process Name: C:\Program Files\Microsoft Visual Studio 12.0\Release Management\bin\DeploymentAgent.exe
      Win32 Thread Id: 4876
      Thread Name:
      Extended Properties:


    Verwenden Sie eine der folgenden Methoden, um diese Probleme zu umgehen:
    • Option 1:

      Kopieren Sie die Datei "Newtonsoft.Json.dll" von einem Visual Studio 2015 RC Deployment Agent in den aktualisierten Visual Studio 2013-Agent, und starten Sie den Dienst Microsoft Deployment Agent neu.

      Quellpfad im Visual Studio 2015 RC Deployment Agent: "%ProgramFiles(x86)%\Microsoft Visual Studio 14.0\Release Management\bin\Newtonsoft.Json.dll" oder "%ProgramFiles%\Microsoft Visual Studio 14.0\Release Management\bin\Newtonsoft.Json.dll" (je nachdem, an welchem Speicherort der Deployment Agent installiert wurde).

      Zielpfad im Visual Studio 2013 Deployment Agent: "%ProgramFiles(x86)%\Microsoft Visual Studio 14.0\Release Management\bin\Newtonsoft.Json.dll" oder "%ProgramFiles%\Microsoft Visual Studio 14.0\Release Management\bin\Newtonsoft.Json.dll" (je nachdem, an welchem Speicherort der Deployment Agent installiert wurde).
    • Option 2:
      1. Deinstallieren Sie den vorhandenen Visual Studio 2013 Deployment Agent.
      2. Installieren Sie Visual Studio 2015 RC Deployment Agent.
Nach der Installation
  • Nach einer erfolgreichen Installation von Visual Studio wird möglicherweise folgende Meldung angezeigt, wenn Sie versuchen, Visual Studio zu starten:
    Die Installation wurde nicht erfolgreich abgeschlossen. Installieren Sie das Produkt Visual Studio neu, oder reparieren Sie es.
    Um dieses Problem zu umgehen, suchen Sie den folgenden Schlüssel:
    HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Wow6432Node\Microsoft\VisualStudio\14.0\Setup\VS\[enterprise | professional | community]
    Wenn der Wert für InstallResult 3010 lautet, ändern Sie ihn in 0. Andernfalls führen Sie, wie angefordert, eine Reparatur des Produkts aus.
  • Wenn Sie beschließen, die Visual Studio Test Professional-Installation zu reparieren, wird die folgende Fehlermeldung in einem Dialogfeld angezeigt:
    VSTestConfig.exe funktioniert nicht mehr
    Sie können diese Fehlermeldung bedenkenlos ignorieren, weil sie sich nicht auf die Reparatur auswirkt. Klicken Sie auf Programm schließen, um den Reparaturvorgang fortzusetzen. Wenn nach der Reparatur Probleme mit Microsoft Test Manager auftreten, wenden Sie sich an den Kundendienst.
Probleme bei der Installation von einer ISO-Datei
  • Angenommen, Sie installieren Visual Studio 2015 RC aus einer ISO-Datei, und dann wählen Sie die Apache Cordova-Tools aus. Nach der Reparatur von Visual Studio wird ein Dialogfeld angezeigt, in dem Sie zur Angabe der Quelle für "JSBreadcrumbRes.msi" aufgefordert werden. Wenn Sie das Paket überspringen, wird das Setup abgeschlossen. Anschließend wird die Warnung "Tools for Apache Cordova - Templates. Die angegebene Datei wurde nicht gefunden" angezeigt.

    Um dieses Problem zu umgehen, wählen Sie während der Reparatur Paket überspringen aus. Das Paket ist nicht erforderlich, und die Warnung kann bedenkenlos ignoriert werden.

    Weitere bekannte Probleme, die Visual Studio Tools für Apache Cordova betreffen, finden Sie unter Tools für Apache Cordova – Bekannte Probleme.
  • Die Visual Studio-Setup-Datei enthält Features, die nicht in der ISO-Datei enthalten sind. Um die neuesten Versionen der neuen Plattformfeatures zu erhalten und eine weitergehende Anpassung der Visual Studio-Installation zur Reduzierung des Installationszeitaufwands und -platzbedarfs zu ermöglichen, beinhaltet Visual Studio-Setup Features, die in den ISO-Dateien nicht enthalten sind.

    Um dieses Problem zu umgehen, erstellen Sie einen Ordner mit den Dateien, die für eine Offlineinstallation erforderlich sind:
    1. Speichern Sie das Visual Studio-Installationsprogramm auf Ihrem lokalen Computer.
    2. Führen Sie die EXE-Datei mit der Befehlszeilenoption /layout an der Eingabeaufforderung aus. Verwenden Sie dazu zum Beispiel den folgenden Befehl:

      vs_community.exe /layout
    3. Geben Sie den Ordner an, in den die Installationsdateien heruntergeladen werden sollen. Geben Sie z. B. den folgenden Ordner an:

      c:\Users\YourName\Downloads\VSCommunity
    4. Wenn der Download abgeschlossen wurde, führen Sie die EXE-Datei aus dem angegebenen Ordner aus. Öffnen Sie z. B. den Ordner "VSCommunity" in Ihrer Downloads-Bibliothek, und führen Sie die Datei "Vs_community.exe" aus.

    Hinweis Aufgrund eines Problems in der RC-Version wird mit der Downloadoption /layout nicht die gesamte Software heruntergeladen, die für einige Visual Studio-Features erforderlich ist. Für die Installation einiger Komponenten ist eine Internetverbindung erforderlich.
  • Nach einer erfolgreichen Installation von Visual Studio wird möglicherweise folgende Meldung angezeigt, wenn Sie versuchen, Visual Studio zu starten:
    Die Installation wurde nicht erfolgreich abgeschlossen. Installieren Sie das Produkt Visual Studio neu, oder reparieren Sie es.
    Um dieses Problem zu umgehen, suchen Sie den folgenden Schlüssel:
    HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Wow6432Node\Microsoft\VisualStudio\14.0\Setup\VS\[enterprise | professional | community]
    Wenn der Wert für InstallResult 3010 lautet, ändern Sie ihn in 0. Andernfalls führen Sie, wie angefordert, eine Reparatur des Produkts aus.
Windows App-Entwicklungstools
  • Zur Installation der Entwicklungstools für universelle Windows 10-Anwendungen in Visual Studio-Setup klicken Sie auf Benutzerdefiniert und dann auf Weiter, und dann wählen Sie das Feature Windows Universal App Development Tools aus. Für Windows 10 Insider Preview wird kein separates Installationsprogramm mehr verwendet.
  • Für die Windows-Emulatoren ist ein physischer Computer mit Windows 8.1 (x64) Professional oder höher und ein Prozessor erforderlich, der Client Hyper-V und Adressübersetzung der zweiten Ebene (SLAT, Second Level Address Translation) unterstützt. Diese Emulatoren werden nicht ausgeführt, wenn Visual Studio in einem virtuellen Computer installiert wird.
Sonstige Probleme
  • Wenn Sie Visual Studio 2015 RC installieren, nachdem Sie im Dialogfeld Status auf Abbrechen und Ja geklickt haben, dann wird die Statusanzeige noch längere Zeit angezeigt.

    Wenn Sie warten möchten, wird die Abbruchanforderung beim nächsten Paketübergang berücksichtigt. Das kann jedoch einige Minuten dauern. Warten Sie wie üblich, bis der aktuelle Verarbeitungsvorgang abgeschlossen ist, um sicherzustellen, dass die teilweise Installation intakt ist.

    Wenn Sie Setup sofort beenden müssen, können Sie mit Task-Manager den Setupprozess suchen und beenden.

    Warnung Dadurch kann der Setupvorgang in einen unbestimmten Zustand versetzt werden. Wenn Sie die Installation beenden, bevor sie abgeschlossen ist, sollten Sie Setup möglichst bald neu starten und dann die Installation reparieren oder das Programm deinstallieren.
Visual Studio-IDE
  • Wenn Sie JavaScript in Internet Explorer deaktiviert haben, können Sie sich nicht bei Visual Studio anmelden und die Einstellungen mit anderen Geräten synchronisieren.

    Um dieses Problem zu umgehen, aktivieren Sie JavaScript für Internet Explorer. Gehen Sie hierzu wie folgt vor:
    1. Klicken Sie im Menü Extras auf Internetoptionen und anschließend auf die Registerkarte Sicherheit.
    2. Klicken Sie auf die Zone Internet.
    3. Wenn Sie keine Anpassungen an Ihren Internetsicherheitseinstellungen vornehmen müssen, klicken Sie auf Standardstufe. Fahren Sie dann mit Schritt 4 fort. Wenn Sie Ihre Internetsicherheitseinstellungen anpassen müssen, gehen Sie folgendermaßen vor:
      1. Klicken Sie auf Stufe anpassen.
      2. Klicken Sie im Dialogfeld Sicherheitseinstellungen – Internetzone im Abschnitt Skripting unter Active Scripting auf Aktivieren.
    4. Klicken Sie auf die Schaltfläche Zurück, um zur vorherigen Seite zurückzukehren, und klicken Sie dann auf die Schaltfläche Aktualisieren, um Skripts auszuführen.
    Weitere Informationen finden Sie unter Aktivieren von JavaScript in einem Webbrowser.
  • Wenn Sie die verstärkte Sicherheit in Internet Explorer aktiviert haben, können Sie sich unter Windows Server nicht bei Visual Studio anmelden, weil die verstärkte Sicherheit den Onlinedienst-URI blockiert, der von Visual Studio zum Anmelden beim Onlinedienst benötigt wird. Auch Einschränkungen, die JavaScript oder Cookies deaktivieren, verhindern die ordnungsgemäße Anmeldung von Visual Studio.

    Um das Problem zu umgehen, klicken Sie auf Hinzufügen, um die erforderlichen URLs der Windows Server-Ausschlussliste hinzuzufügen, wenn folgendes Dialogfeld angezeigt wird:



    Starten Sie dann Visual Studio neu, und versuchen Sie erneut, sich anzumelden.

    Eine andere Problemumgehung besteht in der Deaktivierung der erweiterten Sicherheitskonfiguration in Internet Explorer.
  • C++- und JavaScript-Anwendungen, die auf eine verwaltete Windows Runtime Metadata-Datei (.winmd) verweisen, werden nicht mit .NET Native aktiviert, weil .NET Native für diese Projekte nicht aktiviert ist. Um .NET Native zu aktivieren, müssen Sie die JSProj- oder VCXProj-Datei ändern.

    Wenden Sie eine der folgenden Methoden an, um das Problem zu umgehen:
    • C++-Anwendungen:
      1. Schließen Sie das Projekt, das Sie ändern möchten.
      2. Öffnen Sie die VCXProj-Datei in einem Texteditor.
      3. Suchen Sie das PropertyGroup-Element, das kein Condition-Attribut enthält.
      4. Fügen Sie dem PropertyGroup-Element den Eintrag "<EnableDotNetNativeCompatibleProfile>true</EnableDotNetNativeCompatibleProfile>" hinzu.
      5. Suchen Sie die PropertyGroup-Elemente mit der Angabe Condition="'$(Configuration)|$(Platform)'=='Release|<arch>'", bei denen<arch> für Win32, ARM oder x64 steht.
      6. Fügen Sie jedem PropertyGroup-Element den Eintrag "<UseDotNetNativeToolchain>true</UseDotNetNativeToolchain>" hinzu.
      7. Speichern Sie die VCXProj-Datei.


    • JavaScript-Anwendungen:
      1. Schließen Sie das Projekt, das Sie ändern möchten.
      2. Öffnen Sie die JSProj-Datei in einem Texteditor.
      3. Suchen Sie das PropertyGroup-Element, das kein Condition-Attribut enthält.
      4. Fügen Sie dem PropertyGroup-Element den Eintrag "<EnableDotNetNativeCompatibleProfile>true</EnableDotNetNativeCompatibleProfile>" hinzu.
      5. Suchen Sie die ProjectConfiguration-Elemente mit dem Eintrag Include="Release|<arch>", bei denen <arch> für ARM, x64 oder x86 steht.
      6. Fügen Sie jedem ProjectConfiguration-Element den Eintrag "<UseDotNetNativeToolchain>true</UseDotNetNativeToolchain>" hinzu.
      7. Speichern Sie die JSProj-Datei.
  • Die AnyCPU-Plattformkonfiguration wird für Windows 10 Insider Preview-Anwendungen, die mit C# und Visual Basic erstellt werden, nicht unterstützt. In dieser Visual Studio-Version wird .NET Native zum Erstellen von Windows 10-Anwendungen verwendet. Mit .NET Native wird C#- und Visual Basic-Code in nativen Code kompiliert, und bei .NET Native wird der CPU-Typ berücksichtigt.
  • Wenn Sie in C# oder Visual Basic geschriebene Windows 8.1-Anwendungen debuggen, werden möglicherweise keine DataTips angezeigt, wenn Sie den Mauszeiger über Ausdrücke bewegen. Außerdem kann die Auswertung von Ausdrücken in Debugger-Fenstern fehlschlagen und zur Anzeige einer Fehlermeldung führen, die der folgenden Meldung ähnelt:

    Fehler CS0012: Der Typ 'Windows.UI.Core.Dispatcher' ist in einer Assembly definiert, auf die nicht verwiesen wird. Sie müssen einen Verweis auf die Assembly ' Windows.UI.winmd,...' hinzufügen

    Um das Problem zu umgehen, aktivieren Sie die ältere C#- und VB-Ausdrucksauswertung.

  • Statische Codeabdeckungsdateien werden nicht gesammelt, wenn Sie Visual Studio 2013-Agents verwenden, die für Visual Studio 2015 oder TFS 2015 konfiguriert wurden und wenn die folgende Fehlermeldung angezeigt wird:

    System.DllNotFoundException: Die DLL 'VSCover 140' kann nicht geladen werden: Das angegebene Modul wurde nicht gefunden. (Ausnahme von HRESULT:0x8007007E)

    Hinweis
    Dieses Problem tritt nur aus, wenn Sie Tests auf einem Remotecomputer ausführen und versuchen, statische Codeabdeckungsdaten zu sammeln.
  • Wenn Sie in einem Projekt auf eine portable Klassenbibliothek verweisen, können selbst dann, wenn der Build erfolgreich erstellt wurde, einige Vorgänge Fehler verursachen, die in die Visual Studio-Fehlerliste aufgenommen werden.

    Gehen Sie folgendermaßen vor, um das Problem zu umgehen:
    1. Klicken Sie im Projektmappen-Explorer mit der rechten Maustaste auf das Projekt, in dem Fehler gemeldet werden, und klicken Sie dann auf Projekt entladen.
    2. Klicken Sie im Projektmappen-Explorer erneut mit der rechten Maustaste auf das Projekt, und klicken Sie dann auf <Projektname> bearbeiten.

      Hinweis In diesem Befehl steht <Projektname> für den Namen des vorliegenden Projekts.
    3. Fügen Sie am Anfang der Projektdatei dem <PropertyGroup>-Eintrag, der kein Condition-Attribut aufweist, folgende Zeichenfolge hinzu:

      <CheckForSystemRuntimeDependency>true</CheckForSystemRuntimeDependency>
    4. Speichern und schließen Sie die Datei.
    5. Klicken Sie im Projektmappen-Explorer mit der rechten Maustaste auf das Projekt, und klicken Sie dann auf Projekt erneut laden.


Webplattform und Tools
  • In Visual Studio 2015 RC können Sie die Buildeinstellungen nicht konfigurieren, wenn Sie in einem ASP.NET 5- oder Cordova-Projekt TypeScript verwenden.

    Gehen Sie folgendermaßen vor, um das Problem zu umgehen:
    1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Projekt, und klicken Sie dann auf Projekt entladen.
    2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Projekt, und klicken Sie dann auf <Project> bearbeiten.

      Hinweis In diesem Befehl steht <Projekt> für den Namen des vorliegenden Projekts.
    3. In der XML-Datei des Projekt können Sie die MSBuild-Einstellungen, die vom TypeScript-Editor verwendet werden, wie folgt definieren:
    Es folgt ein Beispiel für die MSBuild-Einstellungen, die Sie in der Projektdatei konfigurieren können:

    <PropertyGroup>    <TypeScriptTarget>ES5</TypeScriptTarget>    <TypeScriptCompileOnSaveEnabled>true</TypeScriptCompileOnSaveEnabled>    <TypeScriptNoImplicitAny>false</TypeScriptNoImplicitAny>    <TypeScriptModuleKind>none</TypeScriptModuleKind>    <TypeScriptRemoveComments>false</TypeScriptRemoveComments>    <TypeScriptOutFile></TypeScriptOutFile>    <TypeScriptOutDir></TypeScriptOutDir>    <TypeScriptGeneratesDeclarations>false</TypeScriptGeneratesDeclarations>    <TypeScriptSourceMap>true</TypeScriptSourceMap>    <TypeScriptMapRoot></TypeScriptMapRoot>    <TypeScriptSourceRoot></TypeScriptSourceRoot>    <TypeScriptNoEmitOnError>true</TypeScriptNoEmitOnError>  </PropertyGroup>
    Weitere Informationen finden Sie unter Werte für MSBuild-Einstellungen für TypeScript .

    Weitere bekannte Probleme, die Visual Studio Tools für Apache Cordova betreffen, finden Sie unter Tools für Apache Cordova – Bekannte Probleme.
  • In der Version Visual Studio 2015 RC wird Project Spartan (Desktop oder mobil) nicht als Debugziel in der F5-Liste für webbasierte Projekte, z. B. ASP.NET, angezeigt.

    Um dieses Problem zu umgehen, ändern Sie den Standardbrowser in Windows 10 Insider Preview von Project Spartan in Internet Explorer. Hierzu öffnen Sie das Menü Start, zeigen Sie auf Einstellungen und anschließend auf System, und dann klicken Sie auf Standard-Apps. Klicken Sie unter Webbrowser auf Project Spartan und danach auf Internet Explorer.
  • Die Web Essentials CTP-Version wird bei der Aktualisierung auf Visual Studio 2015 RC nicht deaktiviert. Ältere Versionen von Web Essentials sollten eigentlich deaktiviert werden, wenn Visual Studio-Upgrades installiert werden. Allerdings funktioniert dieser Mechanismus in Visual Studio 2015 RC nicht. Keine Inkompatibilitäten mit Web Essentials für CTP6 in Visual Studio 2015 RC. Es wird dringend empfohlen, andere Versionen von Web Essentials als die Visual Studio-RC-Version zu deinstallieren oder zu aktualisieren.
  • Knockout IntelliSense ist standardmäßig deaktiviert. Knockout IntelliSense funktioniert in Visual Studio 2015 RC erst, wenn eine JSX-Datei geöffnet wird. Es gibt keine Elementvorlage für JSX. Fügen Sie einfach eine JavaScript-Datei hinzu, und ändern Sie deren Erweiterung von JS in JSX. Die Datei kann geöffnet, geschlossen und ignoriert werden. Durch das Öffnen der JSX-Datei wird der Code ausgelöst, der erforderlich ist, damit das KnockOut-Features wie in Vorgängerversionen funktioniert. Dieses Problem wird durch die Installation von Web Essentials für Visual Studio 2015 RC behoben. Sie müssen daher keine JSX-Datei öffnen.
ASP.NET und Webentwicklung
  • Wenn Sie eine Web Forms 4.5-WAP erstellen und eine Web Form-Seite erstellen, wird im Fenster Fehlerliste folgender Fehler angezeigt:

    Das Projekt wird ohne Probleme ausgeführt. Fehler CS0234 Der Typ oder Namespacename 'global_asax' ist im Namespace 'ASP' nicht vorhanden. Möglicherweise fehlt ein Assemblyverweis.
    Fehler CS0234 Der Typ oder Namespacename 'Linq' ist im Namespace 'System' nicht vorhanden. Möglicherweise fehlt ein Assemblyverweis.
  • Angenommen, Sie verwenden in Visual Studio 2015 RC neue Sprachfeatures für C# und VB. Wenn Sie C# oder VB in einer Web Form-Seite oder in Razor-Ansichten verwenden, wird ein Laufzeitfehler gemeldet.

    Um dieses Problem zu umgehen, installieren Sie das NuGet-Paket Microsoft.CodeDom.Providers.DotNetCompilerPlatform. Dieses Paket ersetzt die Roslyn-basierten Anbieter für die zum Lieferumfang gehörigen CodeDom-Anbieter für ASP.NET.
Agile Tests
  • Der Coded UI Test (CUIT) funktioniert unter Windows 10 Insider Preview nicht mit UAP-Telefonanwendungen.
  • VSTest-Task in Build.VNext lädt keine Testergebnisse auf den TFS-Server hoch. Sie können die Testergebnisse jedoch aus einer TRX-Datei abrufen, die sich auf dem Computer befindet, auf dem der Test ausgeführt wird.
Komponententests
  • Der Befehl Run All (Alles ausführen) funktioniert im Test-Explorer nicht, wenn Sie versuchen, alle Test für eine universelle Anwendung auszuführen, indem Sie als Zielgerät ein Telefon oder den Emulator festlegen.

    Um dieses Problem zu umgehen, wählen Sie alle Tests im Test-Explorer aus, und führen Sie sie für diese Bereitstellungsziele aus.
  • In Visual Studio 2015 RC wird das Debuggen von Komponententests nicht unterstützt, wenn als Bereitstellungsziel ein Telefon oder der Emulator eingestellt ist.
  • Wenn Sie den Befehl Komponententests erstellen im Kontextmenü aufrufen und dann im Fenster "IntelliTest Exploration Results" den Befehl Speichern wählen, wird ein Android-Komponententestprojekt erstellt.

    Gehen Sie folgendermaßen vor, um das Problem zu umgehen:
    1. Benennen Sie die Datei "UnitTestProject.zip" im Ordner "C:\Program Files (x86)\Microsoft Visual Studio 14.0\Common7\IDE\Extensions\Xamarin\Xamarin\[Version]\T\PT\Android" in "UnitTestProject2.zip" um.
    2. Öffnen Sie die "Developer-Eingabeaufforderung für Visual Studio 2015" als Administrator.
    3. Führen Sie den folgenden Befehl aus:

      devenv /InstallVSTemplates
Visual Studio-Tools für Windows 10 Insider Preview
  • Die Visual Studio-Tools für Windows 10 Insider Preview sind in Kürze verfügbar. Nähere Informationen zur Verfügbarkeit finden Sie unter https://insider.windows.com.
  • Informationen zu bekannten Problemen und Installationsanleitungen finden Sie in den Foren für die Windows-App-Entwicklung.
  • Windows 8.1, Windows Phone 8.1 und Windows Phone 8.0 werden von Express für Windows 10 nicht unterstützt. Obwohl in dieser RC-Version von Visual Studio Express 2015 für Windows 10 die Erstellung und Wartung von Apps für Windows 8.1, Windows Phone 8.1 und Windows Phone 8.0 unterstützt werden, wird dies in der endgültigen Version von Visual Studio Express 2015 für Windows 10 nicht so sein.

    Gehen Sie folgendermaßen vor, um dieses Problem zu umgehen: Verwenden Sie stattdessen Visual Studio Community 2015. In Visual Studio Community, Visual Studio Professional und Visual Studio Enterprise werden Windows Store-Apps für Windows 8.1, Windows Phone 8.1 und Windows Phone 8.0 weiterhin unterstützt.
Diagnosetools
  • Wenn zum ersten Mal eine Debugsitzung starten, wird das Fenster "Diagnosetools" nicht geöffnet und folgende Fehlermeldung angezeigt:

    Unerwarteter Fehler bei den Diagnosetools

    Das Fenster "Diagnosetools" wird allerdings in nachfolgenden Debugsitzungen oder nach einem Neustart von Visual Studio ordnungsgemäß geöffnet.

    Weitere Informationen zu den Tools finden Sie, wenn auf der folgenden MSDN-Foren-Website nach "Bekannte Probleme mit Windows 10 SDK und Tools" suchen:

Weitere
  • Quellen-Steuerelement kann manche Zeichen in Chinesisch statt in Englisch anzeigen. Um dieses Problem zu beheben, wählen Sie in Programme und Features für Visual Studio 2015 RC "Reparieren".
  •  Fehler "Auflistungstyp muss von ICollection<T> abgeleitet sein" beim Versuch, einige Vorgänge in der Benutzeroberfläche von Visual Studio 2015 RC auszuführen

    Angenommen, Sie aktualisieren von einem früheren Windows 10 Preview-Build auf Flight 10122 oder eine höhere Version. Wenn Sie Projekte öffnen oder erstellen oder andere Aktionen in der Benutzeroberfläche von Visual Studio 2015 RC ausführen, wird folgende Fehlermeldung angezeigt:
    Collection type must derive from ICollection<T> (Auflistungstyp muss von ICollection<T> abgeleitet sein)

    Um dieses Problem zu beheben, setzen Sie die folgende Methode ein:
    • Öffnen Sie eine Visual Studio Developer-Eingabeaufforderung als Administrator.
    • Geben Sie devenv.exe /setup in die Eingabeaufforderung ein, und drücken Sie die Eingabetaste.
    • Reparieren Sie Visual Studio.

Wichtige Änderungen

Cloudplattform
  • Bislang konnte Sie einer Windows-Anwendung unter Verwendung von vier verschiedenen Zahlen eine Version zuweisen: Hauptversion, Nebenversion, Buildversion und Revisionsversion. Diese Version wird in der Datei "AppxManifest.xml" angegeben. Die Revisionsnummer von Windows 10 Insider Preview-Anwendungen ist der vierte Teil einer x.x.x.x-Versionszeichenfolge und für die Verwendung durch Microsoft reserviert. Für Anwendungen sollte stets die Revisionsnummer "0" verwendet werden. Windows App Certification Kit (WACK) und der Windows Store weisen Anwendungen mit einer anderen Revisionsnummer als "0" zurück.
  • In .NET Native für Visual Studio 2015 werden Windows 8.1- und Windows Phone 8.1-Anwendungen nicht mehr unterstützt. In dieser Version und in künftigen Versionen werden nur Windows 10 Insider Preview-Anwendungen unterstützt.
Agent
  • Beim Einsatz von Agents für Visual Studio 2015 ist kein getrennter Test Controller erforderlich, weil die Agents die Kommunikation mit TFS 2015 oder Visual Studio Online verwalten können. In allen Szenarien mit neuen Versionen von Visual Studio 2015 und TFS 2015 wird empfohlen, Agents für Visual Studio 2015 zu verwenden. Für andere Szenarien, in denen Test Controller erforderlich ist, wird die Verwendung von Agents für Visual Studio 2013 Update 5 empfohlen. Test Controller ist mit den Produkten TFS 2013 und TFS 2015 voll kompatibel.

    In der folgenden Tabelle sind unsere Empfehlungen zusammengefasst.

    Automatisierte Remotetests über Build.Preview-Buildsystem oder ReleaseverwaltungAgents für Visual Studio 2015
    Automatisierte Remotetests über MSTest und testsettings-Dateien
    Auslastungstests
    Automatisierte Remotetests über Testumgebungen
    Automatisierungstests für TFS 2013
    Agents für Visual Studio 2013 Update 5
Visual C++
  • Die Struktur __declspec(align) ist in Visual Studio 2015 RC in Funktionen nicht zulässig.
  • Ausnahmeobjekte müssen entweder kopierbar oder verschiebbar sein. Der folgende Code wird in Visual Studio 2013, aber nicht in Visual Studio 2015 kompiliert:

    struct S {public:S();private:S(const S &);}; int main(){throw S(); // error} or struct S {S();explicit S(const S &);}; int main(){throw S(); // error}
  • Damit eine Ausnahme über den Wert abgefangen werden kann, muss das Ausnahmeobjekt kopierbar sein. Der folgende Code wird in Visual Studio 2013, aber nicht in Visual Studio 2015 kompiliert:
    struct B {public:B();private:B(const B &);}; struct D : public B {}; int main(){try{}catch (D) // error{}}
  • Der mutable-Spezifizierer kann nur auf Namen von Datenmembern von Klassen (9.2) angewendet werden. Er kann nicht auf
    Namen angewendet werden, die als const oder static deklariert wurden, und er kann nicht auf Verweismember angewendet werden. Beispiel:
         class X {       mutable const int* p; // OK       mutable int* const q; // ill-formed     };
    Um dieses Problem zu umgehen, entfernen Sie einfach die redundante "mutable"-Instanz.
  • Für die anonyme Union wurde ein ctor oder dtor generiert, die weder mit C++03 noch C++11 konform sind. Diese wurden jetzt entfernt.
  • Für anonyme struct-Member in einer Union wird kein nicht-trivialer Konstruktor mehr aufgerufen. Beispiel:
    #include <stdio.h>struct S { ~S(){ printf("~S()");}};union U{  struct {   S s;  };  ~U(){}};int main(){   U u;  return 0;}
    In Versionen vor Visual Studio 2015 RC wird für die Struktur ~S() ausgegeben. Ab Visual Studio 2015 RC wird nichts ausgegeben. Zudem wird die folgenden Warnung angezeigt:

    Warnung C4588: 'U::s': Verhaltensänderung: destructor is no longer implicitly called (Destruktor wird nicht mehr implizit aufgerufen)
  • Der Typ des expliziten untypisierten Vorlagenarguments sollte dem Typ des nicht typisierten Vorlagenparameters entsprechen. In Visual Studio 2015 RC wird dies allerdings nicht immer überprüft. Beispielsweise ist der folgende Code nicht mehr zulässig:
    struct S2{ void f(int); void f(int, int);};struct Sink{ template <class C, void (C::*Function)(int) const> void f();};void f(){ Sink sink; sink.f<S2, &S2::f>();}
  • Datenmember von Unions können keine Verweistypen mehr enthalten.
  • Wenn Sie in Visual Studio 2015 RC den Befehl /Zc:forScope- verwenden, wird folgende Warnung angezeigt:

    cl : Befehlszeilenwarnung D9035: Die Option 'Zc:forScope-' ist veraltet und wird in einer der nächsten Versionen entfernt
  • Makros, die einer Zeichenfolge unmittelbar folgen, ohne durch einen Leerraum davon getrennt zu sein, werden jetzt als Suffix eines benutzerdefinierten Literals interpretiert. Beispiel:
    //Before compiled#define _x "there"char* func() {  return "hello"_x;}int main(){ char * p = func(); return 0;}
    Wenn Sie den Code kompilieren, wird die folgende Fehlermeldung angezeigt:

    test.cpp(52): Fehler C3688: invalid literal suffix '_x'; literal operator or literal operator template 'operator ""_x' not found (Ungültiges Suffix für Literal '_x'; Operator oder Operatorvorlage für Literal 'operator ""_x' nicht gefunden)
    test.cpp(52): Hinweis: Haben Sie im folgenden Zeichenfolgenliteral einen Leerraum zwischen dem Zeichenfolgenliteral und dem Präfix vergessen?
  • Für anonyme struct-Member in einer Union wird kein nicht-trivialer Konstruktor mehr aufgerufen. Beispiel:

    #include <stdio.h>struct S { S(){ printf("S()");}};union U{  struct {   S s;  };  U(){}};int main(){   U u;  return 0;}
    In Versionen vor Visual Studio 2015 RC wird für die Struktur S() ausgegeben. In Visual Studio 2015 RC wird nichts ausgegeben. Zudem wird die folgenden Warnung angezeigt:

    Warnung C4587: 'U::s': Verhaltensänderung: constructor is no longer implicitly called. (Konstruktor wird nicht mehr implizit aufgerufen.)
  • In Visual Studio 2015 RC wird der implizit deklarierte Kopierkonstruktor gelöscht, wenn ein benutzerdefinierter Bewegungskonstruktor oder ein Bewegungszuweisungsoperator vorhanden ist.
  • Zur Verkettung von aufeinander folgenden wide- oder raw-Zeichenfolgenliteralen muss ein Leerzeichen eingefügt werden (L"Hello" L"World"), da das Präfix für die zweite Zeichenfolge jetzt als Suffix eines benutzerdefinierten Literals behandelt wird. Beispiel:
    • const wchar_t *s = L"Hello"L"World"; // ergibt den Fehler C3688: invalid literal suffix 'L'; literal operator or literal operator template 'operator ""L' not found (Ungültiges Suffix für Literal 'L'; Operator oder Operatorvorlage für Literal 'operator ""L' nicht gefunden)
    • const wchar_t *t = L”Hello” L”World”; // wird fehlerfrei kompiliert

Weitere Informationen

Herunterladen von Microsoft-Supportdateien

Updates für andere Produkte der Visual Studio-Familie finden Sie auf der Microsoft-Download-Website für Visual Studio.

Voraussetzungen

Detaillierte Informationen zu den Systemanforderungen finden Sie unter Visual Studio 2015 - Kompatibilität.

Neustart

Sie müssen den Computer nach der Installation dieses Pakets möglicherweise neu starten.

Unterstützte Architekturen

  • 32-Bit (x86)
  • 64-Bit (x64) (WOW)
  • ARM

Drittanbeiteranwendungen


  • Das Visual Studio 2015 RC-Installationsprogramm lässt die Installation von Drittanbieteranwendungen zu. Informationen dazu, welche Drittanbeiteranwendungen für die Installation von Cross Platform Mobile Development Tools von Visual Studio 2015 RC erforderlich sind, finden Sie im KB-Artikel 3060693.
  • Die Drittanbieteranwendungen werden vom Visual Studio 2015 RC-Deinstallationsprogramm nicht deinstalliert. Informationen dazu, wie die mit Visual Studio 2015 RC installierten Drittanbeiteranwendungen deinstalliert werden, finden Sie im KB-Artikel 3060695.
Haftungsausschluss bezüglich der Informationen von Drittanbietern
Die in diesem Artikel genannten Drittanbieterprodukte stammen von Herstellern, die von Microsoft unabhängig sind. Microsoft gewährt keine implizite oder sonstige Garantie in Bezug auf die Leistung oder Zuverlässigkeit dieser Produkte.
Hinweis Dies ist ein Artikel, der im Schnellverfahren direkt von der Microsoft-Supportorganisation erstellt wurde. Die hierin enthaltenen Informationen werden als Reaktion auf neue Probleme wie besehen bereitgestellt. Da dieser Artikel im Schnellverfahren erstellt wurde, kann er Tippfehler enthalten und zu einem späteren Zeitpunkt ohne vorherige Ankündigung überarbeitet werden. Weitere zu berücksichtigende Informationen finden Sie in den Nutzungsbedingungen.
Eigenschaften

Artikelnummer: 3025133 – Letzte Überarbeitung: 06/15/2015 13:58:00 – Revision: 3.0

  • kbsurveynew kbexpertiseadvanced atdownload KB3025133
Feedback