Sie sind zurzeit offline. Es wird auf die erneute Herstellung einer Internetverbindung gewartet.

Fehlermeldung "Sie haben eine ungültige Domäne eingegeben" beim Versuch, Datenschutzeinstellungen individuell festzulegen

Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
303477 "You Have Entered an Invalid Domain" Error Message When You Attempt to Customize Privacy Settings
Problembeschreibung
Bei dem Versuch, Datenschutzeinstellungen individuell festzulegen und Cookiebehandlung für einzelne Websites zu überschreiben, treten möglicherweise folgende Verhaltensweisen auf:
  • Wenn Sie in das Feld Adresse der Website die Adresse ftp://ftp.Domänenname.com eingeben, wird die folgende Fehlermeldung angezeigt:
    Sie haben eine ungültige Domäne angegeben. Domänen müssen sich in der Internetzone befinden und müssen das HTTP- oder HTTPS-Protokoll verwenden.
  • Wenn Sie in das Feld Adresse der Website die Adresse ftp.Domänenname.com eingeben, wird Domänenname.com zur Liste Verwaltete Websites hinzugefügt.
Ursache
Dieses Verhalten kann bei dem Versuch auftreten, Cookiebehandlung für FTP-Sites außer Kraft zu setzen. Beachten Sie, dass Cookies keine Funktion des FTP-Protokolls darstellen und dass Sie daher keine individuellen Datenschutzeinstellungen für FTP-Sites festlegen können. Datenschutzeinstellungen sind nur für Websites gültig, die die HTTP (Hypertext Transfer Protocol)- oder HTTPS (Secure Hypertext Transfer Protocol)-Protokolle verwenden.

Wenn Sie in das Feld Adresse der Website die Adresse ftp://ftp.Domänenname.com eingeben, erkennt Internet Explorer, dass es sich hierbei um ein ungültiges Protokoll hinsichtlich der Datenschutzeinstellungen handelt. Daraufhin wird die im Abschnitt "Problembeschreibung" in diesem Artikel beschriebene Fehlermeldung angezeigt.

Wenn Sie ftp.Domänenname.com eingeben, nimmt Internet Explorer an, dass der URL es sich um eine HTTP-Site handelt und nicht um eine FTP-Site. Wenn Sie beispielsweise in das Feld Adresse der Website die Adresse ftp.microsoft.com eingeben und danach entweder auf Sperren oder auf Zulassen klicken, wird microsoft.com zur Liste Verwaltete Websites hinzugefügt, und für die Domäne "microsoft.com" werden Regeln für einzelne Sites erstellt. Somit werden beim Aufrufen der Website "www.microsoft.com" Cookies von dieser Website entweder gesperrt oder auf Ihrem Computer gespeichert, je nachdem, welche Datenschutzeinstellungen Sie für diese Website vorgenommen haben. Beachten Sie, dass diese Datenschutzeinstellungen beispielsweise auf die Websites http(s)://microsoft.com, http(s)://ftp.microsoft.com, http(s)://msdn.microsoft.com angewandt werden, da Cookie-Einstellungen für jede Domäne einzeln erstellt werden. Wenn Sie jedoch die FTP-Site ftp://ftp.microsoft.com besuchen, werden die Datenschutzeinstellungen für einzelne Sites nicht angewandt, und es werden keine Cookies gesperrt bzw. auf Ihrem Computer gespeichert, da Cookies keine Funktion von FTP-Sites darstellen.
Lösung
Sie können zur Liste Verwaltete Websites keine FTP-Sites hinzufügen, da FTP-Sites keine Cookies verwenden. Stellen Sie sicher, dass die Liste Verwaltete Websites die korrekten Adressen für die Websites enthält, die Sie verwalten möchten. Entfernen Sie sämtliche Adressen aus der Liste, die nicht korrekt oder ungeeignet sind, und geben Sie für alle Websites, die Sie im Feld Adresse der Website verwalten möchten, die korrekten Adressen ein. Die Webadresse muss sich in der Internetzone befinden und das HTTP- bzw. HTTPS-Protokoll verwenden. Die folgenden Webadressen beispielsweise sind zulässig:
  • http://www.microsoft.com
  • http://microsoft.com
  • www.microsoft.com
Gehen Sie folgendermaßen vor, um dieses Problem zu beheben:
  1. Starten Sie Internet Explorer.
  2. Klicken Sie im Menü Extras auf Internetoptionen, und klicken Sie anschließend auf die Registerkarte Datenschutz.
  3. Klicken Sie unter Websites auf Bearbeiten.
  4. Klicken Sie in der Liste Verwaltete Websites auf die Adresse, die Sie entfernen möchten, klicken Sie auf Entfernen, und klicken Sie danach auf OK.
  5. Geben Sie in das Feld Adresse der Website die korrekte Webadresse ein, und klicken Sie danach auf Sperren, wenn Sie nicht zulassen möchten, dass diese Website Cookies auf Ihrem Computer speichert. Klicken Sie hingegen auf Zulassen, wenn Sie zulassen möchten, dass die Website Cookies auf Ihrem Computer speichert.
Status
Es handelt sich hierbei um ein programmtechnisch bedingtes Verhalten.
Weitere Informationen
Weitere Informationen zum Verwalten von Cookies in Internet Explorer finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
283185 Verwalten von Cookies in Internet Explorer 6
Weitere Informationen zu Standard-Datenschutzeinstellungen in Internet Explorer finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
293222 Standard-Datenschutzeinstellungen für Internet Explorer 6
Weitere Informationen zu individuellen Datenschutzeinstellungen in Internet Explorer finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
298628 Datenschutzaktionen pro Site funktionieren nicht erwartungsgemäß
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Eigenschaften

Artikelnummer: 303477 – Letzte Überarbeitung: 05/24/2004 20:29:00 – Revision: 3.1

  • Microsoft Internet Explorer 6.0
  • kberrmsg kbprb KB303477
Feedback