SO WIRD'S GEMACHT: Einrichten von Hardwareprofilen für Laptop-Computer in Windows XP

Der Support für Windows XP wurde eingestellt

Microsoft stellte am 8. April 2014 den Support für Windows XP ein. Diese Änderung wirkt sich auf Ihre Softwareupdates und Sicherheitsoptionen aus. Erfahren Sie, was das für Sie bedeutet und wie Sie Ihren Schutz aufrechterhalten können.

Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D308577
Dieser Artikel wurde archiviert. Er wird im vorliegenden Zustand bereitgestellt und nicht mehr aktualisiert.
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
308577 HOW TO: Set Up Hardware Profiles for Laptop Computers in Windows XP
Zusammenfassung
Ein Hardwareprofil besteht aus einer Reihe von Anweisungen, die Windows mitteilen, welche Geräte beim Einschalten des Computers gestartet oder welche Einstellungen für die einzelnen Geräte verwendet werden sollen. Wenn Sie Windows XP installieren, wird ein Hardwareprofil mit dem Namen "Profil 1" (bei Laptop-Computer heißt dieses Profil "Gedocktes Profil" bzw. "Ungedocktes Profil") erstellt. Jedes Gerät, das bei der Installation von Windows auf Ihrem Computer installiert wird, ist standardmäßig im Hardwareprofil "Profil 1" aktiviert. In diesem Artikel wird beschrieben, wie Sie Hardwareprofile für Laptop-Computer einrichten, auf denen Microsoft Windows XP ausgeführt wird.

Zurück zum Anfang

Konfigurieren von Hardwareprofilen

Hardwareprofile sind besonders nützlich, wenn Sie einen tragbaren Computer nutzen. Die meisten tragbaren Computer werden an mehreren Standorten verwendet. Anhand von Hardwareprofilen können Sie deshalb auswählen, welche Geräte Ihr Computer an den einzelnen Standorten verwenden soll. Beispielsweise können Sie ein Profil mit dem Namen "Dockingstation-Konfiguration" für die Verwendung Ihres tragbaren Computers in einer Dockingstation mit Hardwarekomponenten wie einem CD-ROM-Laufwerk und einer Netzwerkkarte nutzen. Außerdem können Sie ein zweites Profil mit dem Namen "Ungedockte Konfiguration" verwenden, um Ihren tragbaren Computer in einem Hotel oder im Flugzeug zu nutzen, wenn Sie keine Netzwerkkarte bzw. kein CD-ROM-Laufwerk, aber ein Modem benutzen.

Wenn mehrere Hardwareprofile auf Ihrem Computer vorhanden sind, können Sie ein Standardprofil zuweisen, das immer dann verwendet wird, wenn Sie Ihren Computer starten. Sie können auch festlegen, dass Windows Sie beim Starten des Computers zur Auswahl des zu verwendenden Profils auffordert. Nachdem Sie ein Hardwareprofil erstellt haben, können Sie mit Hilfe des Geräte-Managers die im Profil enthaltenen Geräte aktivieren und deaktivieren. Wenn Sie ein Gerät in einem Hardwareprofil deaktivieren, werden die Gerätetreiber für das Gerät beim Starten des Computers mit diesem Profil nicht geladen.

Zurück zum Anfang

Einrichten von Hardwareprofilen für Laptop-Computer

Sie müssen als Administrator oder als Mitglied der Administratorgruppe angemeldet sein, um diesen Vorgang ausführen zu können. Wenn der Computer mit einem Netzwerk verbunden ist, verhindern möglicherweise auch Netzwerkrichtlinieneinstellungen das Ausführen dieses Vorgangs.

So richten Sie Hardwareprofile ein:
  1. Klicken Sie auf Start, auf Systemsteuerung und auf Leistung und Wartung, und klicken Sie anschließend auf System.
  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Hardware auf Hardwareprofile.
  3. Klicken Sie im Feld Verfügbare Hardwareprofile auf Gedocktes Profil oder auf Ungedocktes Profil, und klicken Sie anschließend auf Kopieren.
  4. Geben Sie einen Namen für das neue Hardwareprofil ein, und klicken Sie auf OK.
  5. Klicken Sie auf das neue Profil, klicken Sie dann auf Eigenschaften, und aktivieren Sie das Kontrollkästchen Dies ist ein tragbarer Computer. Wählen Sie anschließend die beste Beschreibung für das Profil (den Dockingstatus für das Profil).
  6. Click Dieses Profil beim Start von Windows immer einschließen.
Zurück zum Anfang

Verwenden von Hardwareprofilen für Laptop-Computer

Starten Sie den Computer neu, und wählen Sie das neue Profil beim Startvorgang aus. Hierdurch wird das neue Profil (das ein Duplikat des ursprünglichen Profils ist) zum aktuellen Profil. Sie können das Profil durch das Aktivieren oder Deaktivieren von Geräten benutzerdefiniert anpassen. Legen Sie mit Hilfe des Geräte-Managers fest, welche Geräte für dieses Profil aktiviert oder deaktiviert werden sollen.

So starten Sie den Geräte-Manager:
  1. Klicken Sie auf Start, auf Systemsteuerung und auf Leistung und Wartung, und klicken Sie anschließend auf System.
  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Hardware auf Geräte-Manager.
Wenn Sie das neue Profil beispielsweise als eigenständiges Profil verwenden möchten, sollten Sie die Netzwerkkarte deaktivieren. Erweitern Sie die Kategorie Netzwerkadapter, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Adapter, und klicken Sie anschließend auf Eigenschaften. Wählen Sie unter Geräteverwendung die Option Gerät im aktuellen Hardwareprofil nicht verwenden (deaktivieren).

So legen Sie das standardmäßige Hardwareprofil fest, das beim Starten des Computers verwendet werden soll:
  1. Verwenden Sie die Pfeile im Feld Verfügbare Hardwareprofile, um das Hardwareprofil, das Sie als Standardprofil verwenden möchten, an die oberste Position in der Liste zu verschieben.
  2. Klicken Sie unter Auswahl der Hardwareprofile auf eine der Optionen, die angibt, wie lange Windows wartet, bevor automatisch das standardmäßige Hardwareprofil geladen wird.
  3. Wenn das standardmäßige Hardwareprofil automatisch geladen werden soll, ohne dass beim Startvorgang eine Liste angezeigt wird, klicken Sie im Feld Das erste aufgeführte Profil auswählen, wenn in n Sekunden auf 0. (Wenn Sie ein anderes Hardwareprofil auswählen möchten, drücken Sie während des Startvorgangs die LEERTASTE, und wählen Sie ein Profil in der Liste aus.)
Zurück zum Anfang
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Eigenschaften

Artikelnummer: 308577 – Letzte Überarbeitung: 12/06/2015 05:57:30 – Revision: 1.0

Microsoft Windows XP Professional Edition

  • kbnosurvey kbarchive kbhowto kbhowtomaster KB308577
Feedback