Update: Protokollleser kann nicht mit ".." ".Could Sp_replcmds nicht ausgeführt..." Fehlermeldung

Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.

Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 308865
Dieser Artikel wurde archiviert. Er wird im vorliegenden Zustand bereitgestellt und nicht mehr aktualisiert.
# FEHLER: 355385 (SHILOH_BUGS)
# FEHLER: 355134 (SHILOH_BUGS)
Problembeschreibung
In SQL Server 2000 Service Pack 1 schlägt fehl mit den folgenden Fehlermeldung der Protokollleser-Prozess:
Der Prozess konnte 'Sp_replcmds' auf 'Servername' nicht ausführen.
REPL-Agent-Status: 6 Status: 0, Code: 18759, Text: ' Fehler bei der Replikation. Datei 'S:\sql\ntdbms\srvrepl\src\replicat.cpp', Zeile 3095. '.
Hinweis : bei der Fehlermeldung mit der RTM-Version auftreten, gibt die RTM-Version eine andere Zeilennummer:
Datei "q:\sphinx\ntdbms\srvrepl\src\replicat.cpp, Zeile 2907."
Ursache
Dieses Problem tritt bei der Transaktionsreplikation während der Verarbeitung durch den Protokollleser "begrenztes" Update Protokolldatensätze.

Begrenztes Update Datensätze sind Transaktionsprotokoll-Datensätze, die aus eine mehrzeilige UPDATE-Anweisung, die eine eindeutig eingeschränkte Spalte oder einen Gruppierungsschlüssel ändert. Diese Protokolleinträge werden von BEGIN_UPDATE und END_UPDATE Protokolldatensätze umgeben.
Lösung
Installieren Sie das neueste Service Pack für Microsoft SQL Server 2000, um dieses Problem zu beheben. Weitere Informationen finden Sie die folgende KB-Artikelnummer:
290211Info: Wie Sie das neueste SQL Server 2000 Service Pack erhalten

Hotfix

Hinweis : der folgende Hotfix wurde vor der Microsoft SQL Server 2000 Service Pack 2 erstellt.

Die englische Version dieses Updates müsste die folgenden Dateiattribute oder höher:
   Date          Version    Size      File name   ----------------------------------------------   24 Aug 2001   8.00.439   7.06 MB   Sqlservr.exe				
Hinweis: aufgrund von Dateiabhängigkeiten das aktuellste Update oder Feature, das die obigen Dateien enthält, auch enthält eventuell zusätzliche Dateien.


Abhilfe
Sie können um dieses Problem zu umgehen, indem Sie entweder:
  • Neu starten Sie, Protokollleser zu der problematischen Aktualisierungstransaktion erfolgreich verarbeitet. Beachten Sie jedoch, dass diese Fehler mit zukünftigen begrenztes Update-Transaktionen nicht verhindern.

    -oder-
  • Vermeiden Sie wenn möglich mehrzeilige Updates, die eine eindeutig eingeschränkte Spalte oder einen Gruppierungsschlüssel ändern.

    -oder-
  • Legen Sie für den Protokollleser-Agent ReadBatchSize auf 1.
Status
Microsoft hat bestätigt, dass dies ein Problem in Microsoft SQL Server 2000 handelt. Dieses Problem wurde erstmals im Microsoft SQL Server 2000 Service Pack 2.

Warnung: Dieser Artikel wurde automatisch übersetzt.

Eigenschaften

Artikelnummer: 308865 – Letzte Überarbeitung: 12/06/2015 06:03:38 – Revision: 3.1

Microsoft SQL Server 2000 Standard Edition

  • kbnosurvey kbarchive kbmt kbbug kbfix kbsqlserv2000presp2fix KB308865 KbMtde
Feedback