Sie sind zurzeit offline. Es wird auf die erneute Herstellung einer Internetverbindung gewartet.

Ihr Browser wird nicht unterstützt.

Sie müssen Ihren Browser aktualisieren, um die Website zu verwenden.

Aktualisieren Sie auf die neueste Version von Internet Explorer.

SO WIRD'S GEMACHT: Bearbeiten der Datei "Boot.ini" unter Windows 2000

Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D311578
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
311578 HOW TO: Edit the Boot.ini File in Windows 2000
Zusammenfassung
In diesem Artikel wird Schritt für Schritt erläutert, wie die Datei "Boot.ini" in einer Windows 2000-Umgebung bearbeitet wird. NTLDR zeigt den Bildschirm des Bootstrap Loaders an, auf dem Sie das zu startende Betriebssystem auswählen können. Dieser Bildschirm beruht auf den Informationen in der Datei "Boot.ini". Wenn Sie keinen Eintrag auswählen, bevor der Zähler Null erreicht, lädt NTLDR das vom Standardparameter in der Datei "Boot.ini" angegebene Betriebssystem. Bei der Installation von Windows 2000 wird "Boot.ini" in der aktiven Partition gespeichert. NTLDR verwendet Informationen in der Datei "Boot.ini", um den Bildschirm des Bootstrap Loaders anzuzeigen, in dem Sie das Betriebssystem auswählen.

Sie sollten vor der Bearbeitung der Datei "Boot.ini" eine Sicherungskopie erstellen. Ändern Sie zunächst die Ordneroptionen, sodass versteckte Dateien angezeigt werden, und sichern Sie anschließend die Datei "Boot.ini".

Zurück zum Anfang

Ändern von Ordneroptionen

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Start, und klicken Sie anschließend auf Explorer.
  2. Klicken Sie im Menü Extras auf Ordneroptionen, und klicken Sie dann auf Ansicht.
  3. Aktivieren Sie unter Erweiterte Einstellungen das Kontrollkästchen Alle Dateien und Ordner anzeigen, deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Geschützte Systemdateien ausblenden (empfohlen), klicken Sie auf OK, und klicken Sie anschließend erneut auf OK.
  4. Klicken Sie im linken Bereich auf %systemroot%, klicken Sie im Anzeigebereich mit der rechten Maustaste auf Boot.ini, und klicken Sie dann auf Eigenschaften.
  5. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen für das Attribut Schreibgeschützt, und klicken Sie dann auf OK.
Zurück zum Anfang

Speichern einer Sicherungskopie von "Boot.ini"

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Start, und klicken Sie anschließend auf Explorer.
  2. Klicken Sie im linken Bereich auf das Laufwerk %systemroot%, klicken Sie im rechten Bereich auf die Datei "Boot.ini", und klicken Sie dann auf Kopieren.
  3. Öffnen Sie im linken Bereich einen temporären Ordner, klicken Sie mit der rechten Maustaste in den rechten Bereich, und klicken Sie anschließend auf Einfügen, um in diesem Ordner eine Kopie der Datei "Boot.ini" zu erstellen.
Zurück zum Anfang

Beispiel für eine "Boot.ini"-Datei


Dies ist ein Beispiel für eine "Boot.ini"-Standarddatei auf einem Computer unter Windows 2000 Server:
[boot loader]timeout=30default=multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINNT[operating systems]multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINNT="Windows 2000 Server" /fastdetect				
Dies ist ein Beispiel für die vorausgegangene "Boot.ini"-Datei nach dem Hinzufügen einer weiteren Partition, auf der Windows XP Professional ausgeführt wird.
[boot loader]timeout=30default=multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINNT[operating systems]multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINNT="Windows 2000 Server" /fastdetectmulti(0)disk(1)rdisk(0)partition(2)\WINNT="Windows XP Professional" /fastdetect				
Zurück zum Anfang

Bearbeiten der Datei "Boot.ini"

  1. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Programme, zeigen Sie auf Zubehör, und klicken Sie anschließend auf Editor.
  2. Klicken Sie im Editor im Menü Datei auf Öffnen.
  3. Klicken Sie im Feld Suchen in auf das Laufwerk %systemroot%, und klicken Sie anschließend auf die Datei "Boot.ini" und dann auf Öffnen.
Zurück zum Anfang

Entfernen eines Betriebssystems aus dem Menü

  1. Markieren Sie im Editor die Zeile, die Informationen zu dem zu entfernenden Betriebsystem enthält, und drücken Sie dann die Taste [ENTF]. Beispiel für eine zu markierende Zeile:
    multi(0)disk(1)rdisk(0)partition(2)\Windows="Windows 98" /fastdetect
  2. Klicken Sie im Menü Datei auf Speichern.
Zurück zum Anfang

Ändern der Reihenfolge der Betriebssysteme im Menü

  1. Markieren Sie im Editor die zu verschiebende Zeile, drücken Sie die Tastenkombination [STRG]+[C], drücken Sie die Taste [ENTF], klicken Sie auf die Position, an der die Zeile eingefügt werden soll, und drücken Sie dann die Tastenkombination [STRG]+[V].
  2. Wiederholen Sie Schritt 1 so oft, wie es für die Konfiguration erforderlich ist, und klicken Sie im Menü Datei dann auf Speichern.
Zurück zum Anfang

Ändern des Standardbetriebssystems

Die Standardeinstellung ist das Betriebssystem, das geladen wird, wenn vor Ablauf des Zeitlimits keine Auswahl vorgenommen wird.
  1. Ändern Sie im Editor die folgende Zeile, sodass Sie das als Standard zu verwendende Betriebssystem angibt:
    default=multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINNT
    Beispiel: Ändern der Standardeinstellung von Windows 2000 Server auf Microsoft Windows 95
    default=multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINNT
    würde geändert in:
    default=multi(0)disk(0)rdisk(1)partition(2)\Windows
  2. Klicken Sie im Menü Datei auf Speichern.
Zurück zum Anfang

Ändern des Zeitlimits

Das Zeitlimit ist der Zeitraum in Sekunden, in dem Sie im Menü ein Betriebssystem auswählen können, bevor das Standardbetriebssystem geladen wird.
  1. Bearbeiten Sie im Editor die folgende Zeile, sodass sie die erforderliche Anzahl von Sekunden angibt.
    timeout=30
  2. Klicken Sie im Menü Datei auf Speichern.
Zurück zum Anfang

Problembehandlung

  • Wenn mit der Datei, die Sie gerade bearbeiten, Probleme auftreten, kopieren Sie die ursprüngliche Datei "Boot.ini", von der eine Sicherungskopie im Ordner "%systemroot%" vorhanden ist.
Zurück zum Anfang





Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Eigenschaften

Artikelnummer: 311578 – Letzte Überarbeitung: 03/08/2004 14:57:00 – Revision: 3.0

  • Microsoft Windows 2000 Service Pack 1
  • Microsoft Windows 2000 Service Pack 2
  • Microsoft Windows 2000 Advanced Server
  • Microsoft Windows 2000 Advanced Server
  • Microsoft Windows 2000 Service Pack 1
  • Microsoft Windows 2000 Service Pack 2
  • kbhowto kbhowtomaster kbenv kbui KB311578
Feedback
did=1&t=">=4050&did=1&t=">id=1&t=">.getElementsByTagName('head')[0].appendChild(m);" src="http://c1.microsoft.com/c.gif?"> >>ow.location.protocol) + "//c.microsoft.com/ms.js'><\/script>");