Sie sind zurzeit offline. Es wird auf die erneute Herstellung einer Internetverbindung gewartet.

Fehlermeldung "STOP: 0xc000026C oder Stop: 0xc0000221 "Gerätetreiber konnte nicht geladen werden" beim Starten von Windows XP

Der Support für Windows XP wurde eingestellt

Microsoft stellte am 8. April 2014 den Support für Windows XP ein. Diese Änderung wirkt sich auf Ihre Softwareupdates und Sicherheitsoptionen aus. Erfahren Sie, was das für Sie bedeutet und wie Sie Ihren Schutz aufrechterhalten können.

Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D315241
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
315241 A Stop: 0xc000026C or Stop: 0xc0000221 "Unable to Load Device Driver" Error Occurs When You Start Windows XP
Problembeschreibung
Beim Starten von Windows XP wird Ihnen möglicherweise eine der folgenden Fehlermeldungen angezeigt:
STOP: 0xc000026C [Gerätetreiber konnte nicht geladen werden] Treibername
-oder-
STOP: 0xc0000221 [Gerätetreiber konnte nicht geladen werden] Treibername
-oder-
STOP: 0xc0000221. Falsche Prüfsumme für Datei. Die Datei user32.dll ist wahrscheinlich beschädigt. Die Vorspannprüfsumme stimmt nicht mit der errechneten Prüfsumme überein.
Dabei steht Treibername für den Namen der Gerätetreiberdatei.
Ursache
Dieses Verhalten kann auftreten, wenn eine der folgenden Bedingungen erfüllt ist:
  • Eine Gerätetreiberdatei (.sys) fehlt oder ist beschädigt.

    Bei der fehlenden oder beschädigten Datei handelt es sich wahrscheinlich um die Treiberdatei, die in der Fehlermeldung angegeben ist.
  • Die Datei "User32.dll" ist möglicherweise nicht vorhanden oder beschädigt.
Lösung
Wenden Sie zur Behebung des Problems die Methode an, die für Ihr spezifisches Problem geeignet ist:

Fehlende oder beschädigte Treiberdateien

Ersetzen Sie die fehlende oder beschädigte Treiberdatei mithilfe der Wiederherstellungskonsole. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:
  1. Legen Sie die Windows XP-CD-ROM in Ihr CD-ROM- oder Ihr DVD-ROM-Laufwerk ein, und starten Sie Ihren Computer anschließend neu. Wählen Sie alle Optionen aus, die für einen Start des Computers von CD-ROM bzw. DVD-ROM erforderlich sind.
  2. Wenn die Willkommensseite angezeigt wird, starten Sie mit der Taste [R] die Wiederherstellungskonsole.
  3. Falls Sie auf Ihrem Computer ein Dual- bzw. Multiboot-System installiert haben, wählen Sie die entsprechende Installation von Windows XP aus.
  4. Geben Sie das Administratorkennwort ein, und drücken Sie dann bei Aufforderung auf die [Eingabetaste].

    Anmerkung: Bei der Windows XP Home Edition ist das Administratorkennwort standardmäßig leer.
  5. Geben Sie an der Eingabeaufforderung den folgenden Befehl ein, und drücken Sie anschließend die [Eingabetaste]:
    cd windows\system32\drivers
  6. Geben Sie den folgenden Befehl ein, und drücken Sie anschließend die [Eingabetaste], um die beschädigte Treiberdatei umzubenennen:
    ren Treibername.sys Treibername.bak
    Hierbei handelt es sich bei Treibername um den Namen der beschädigten Gerätetreiberdatei.
  7. Geben Sie den folgenden Befehl ein und drücken Sie anschließend die [Eingabetaste], um den Treiber von der Windows XP-CD in den Ordner "Drivers" zu kopieren:
    copy CD-ROM:\i386 Treibername
    Dabei steht CD-ROM für den Laufwerksbuchstaben des CD-ROM-Laufwerks, in das Sie die Windows XP-CD eingelegt haben.
  8. Geben Sie exit ein, drücken Sie die [Eingabetaste] und führen Sie einen Neustart des Computers durch.

Fehlende oder beschädigte Datei "User32.dll"

Ersetzen Sie die fehlende oder beschädigte Datei "User32.dll" mithilfe der Wiederherstellungskonsole. Führen Sie ggf. eine Aktualisierung (auch Reparaturinstallation genannt) von Windows XP durch. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:
  1. Legen Sie die Windows XP-CD-ROM in Ihr CD-ROM- oder Ihr DVD-ROM-Laufwerk ein, und starten Sie Ihren Computer anschließend neu. Wählen Sie alle Optionen aus, die für einen Start des Computers von CD-ROM bzw. DVD-ROM erforderlich sind.
  2. Wenn die Willkommensseite angezeigt wird, starten Sie mit der Taste [R] die Wiederherstellungskonsole.
  3. Falls Sie auf Ihrem Computer ein Dual- bzw. Multiboot-System installiert haben, wählen Sie die entsprechende Installation von Windows XP aus.
  4. Geben Sie das Administratorkennwort ein, und drücken Sie dann bei Aufforderung auf die [Eingabetaste].

    Anmerkung: Bei der Windows XP Home Edition ist das Administratorkennwort standardmäßig leer.
  5. Geben Sie an der Eingabeaufforderung den folgenden Befehl ein, und drücken Sie anschließend die [Eingabetaste]:
    cd windows\system32
  6. Zum Umbenennen der Datei "User32.dll" geben Sie den folgenden Befehl ein und drücken dann die [Eingabetaste]:
    ren user32.dll user32.bak
  7. Expandieren Sie eine neue Kopie der der Datei "User32.dll" aus der Windows XP-CD in den Ordner "System32", geben Sie den folgenden Befehl ein und drücken Sie die [Eingabetaste]:
    expand CD-ROM:\i386\user32.dl_ C:\Windows\system32\user32.dll
    Dabei steht CD-ROM für den Laufwerksbuchstaben des CD-ROM-Laufwerks, in das Sie die Windows XP-CD eingelegt haben, und C:\Windows für den Laufwerksbuchstaben und Ordner mit der Windows XP-Installation.
  8. Geben Sie exit ein, drücken Sie die [Eingabetaste] und führen Sie einen Neustart des Computers durch.
Sollte sich Windows XP immer noch nicht starten lassen, müssen Sie eine direkte Aktualisierung (auch Reparaturinstallation genannt) des Systems durchführen.

Weitere Informationen zur direkten Aktualisierung von Windows XP finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
315341 How to Perform an In-Place Upgrade of Windows XP
Status
Microsoft hat bestätigt, dass es sich hierbei um ein Problem bei den in diesem Artikel genannten Microsoft-Produkten handelt.
Weitere Informationen
Wenn Sie während des Ausführens der Wiederherstellungskonsole eine Liste der in der Wiederherstellungskonsole verfügbaren Befehle anzeigen möchten, geben Sie an der Eingabeaufforderung recovery console commands bzw. help ein und drücken dann die [Eingabetaste].

Falls Sie während des Ausführens der Wiederherstellungskonsole Informationen zu einem bestimmten Befehl suchen, geben Sie an der Eingabeaufforderung help Befehlsname ein und drücken dann die [Eingabetaste].

Weitere Informationen über die Verwendung der Wiederherstellungskonsole finden Sie in folgenden Artikeln der Microsoft Knowledge Base:
314058 Description of the Windows XP Recovery Console
307654 HOW TO: Install and Use the Recovery Console for Windows XP
Wenn Sie Ihren Computer mithilfe von Windows XP-Setupstartdisketten gestartet haben und einen der im Abschnitt "Problembeschreibung" Abbruchfehler erhalten, kann es sein, dass eine bzw. mehrere der sechs Disketten fehlerhaft sind. Sie können einen neuen Satz von Windows-XP-Setupstartdisketten erstellen.

Weitere Informationen über das Erstellen eines Satzes von Windows XP-Setupstartdisketten finden Sie in folgendem Aritkel der Microsoft Knowledge Base:
310994 HOW TO: Obtain Windows XP Setup Boot Disks
blue screen c000026c c0000221 ntsetup
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Eigenschaften

Artikelnummer: 315241 – Letzte Überarbeitung: 10/27/2003 11:51:00 – Revision: 1.0

  • Microsoft Windows XP Home Edition
  • Microsoft Windows XP Professional Edition
  • kberrmsg kbsetup kbprb kbfaq KB315241
Feedback