Sie sind zurzeit offline. Es wird auf die erneute Herstellung einer Internetverbindung gewartet.

Nach Konfiguration eines neuen Standard-Eingabe-Editors wird ursprüngliches Tastaturlayout verwendet

Der Support für Windows XP wurde eingestellt

Microsoft stellte am 8. April 2014 den Support für Windows XP ein. Diese Änderung wirkt sich auf Ihre Softwareupdates und Sicherheitsoptionen aus. Erfahren Sie, was das für Sie bedeutet und wie Sie Ihren Schutz aufrechterhalten können.

Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D318388
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
318388 The Original Keyboard Layout Is Used After You Configure a New Default Input Method Editor
Problembeschreibung
Wenn Sie ein Programm starten, nachdem Sie einen neuen Eingabe-Editor (IME = Input Method Editor) als Standard-Tastaturlayout installiert und konfiguriert haben, kann es vorkommen, dass das ursprüngliche Standardtastaturlayout verwendet wird.
Ursache
Dieses Problem kann auftreten, wenn folgende Bedingungen erfüllt sind:
  • Ein Benutzer ohne Administratorberechtigungen ist an Windows angemeldet.
  • Das Standardtastaturelement in der Registrierung entspricht dem Standardtastaturlayout nicht.
Dieses Problem tritt auf, da die Datei "Msctf.dll", die den Berechtigungen des Benutzerkontos unterliegt, keine ausreichenden Berechtigungen zur Auswertung des neuen Standardtastaturlayouts aus der Registrierung hat.
Lösung
Installieren Sie das neueste Service Pack für Windows XP, um dieses Problem zu beheben. Weitere Informationen finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
322389 How to Obtain the Latest Windows XP Service Pack
Diese Updates stehen auch auf der Windows Update-Website zur Verfügung:Datum der Freigabe: 08.03.02

Weitere Informationen über das Herunterladen von Microsoft Support-Dateien finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
119591 So erhalten Sie Dateien vom Microsoft Support im Internet
Microsoft hat diese Datei auf Viren überprüft. Microsoft hat die neueste Software zur Virenerkennung verwendet, die zum Zeitpunkt der Bereitstellung verfügbar war. Nach der Bereitstellung befindet sich die Datei auf sicheren Servern, wodurch nicht autorisierte Änderungen an der Datei verhindert werden.

Die englische Version dieses Updates sollte die folgenden Dateiattribute (oder höher) aufweisen:
    Datum        Zeit   Version      Größe    Dateiname   ---------------------------------------------------   16.02.2002   16:01  5.1.2600.29  293,888  Msctf.dll 

Status
Microsoft hat bestätigt, dass es sich hierbei um ein Problem bei den in diesem Artikel genannten Microsoft-Produkten handelt. Dieses Problem wurde erstmals in Windows XP Service Pack 1 behoben.

Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Eigenschaften

Artikelnummer: 318388 – Letzte Überarbeitung: 04/07/2006 14:49:49 – Revision: 2.1

  • Microsoft Windows XP Home Edition
  • Microsoft Windows XP Professional Edition
  • kbqfe kbhotfixserver kbbug kbfix kbshell kbwinxppresp1fix kbwinxpsp1fix KB318388
Feedback