Erweiterung eines freigegebenen Clustervolumes (CSV) mit Diskpart oder der PowerShell ist über einen Nicht-Koordinatorknoten nicht gesperrt

Problembeschreibung
Stellen Sie sich folgendes Szenario vor:

  • Sie verfügen über einen Failovercluster, für den ein freigegebenes Clustervolume (Cluster Shared Volume, CSV) konfiguriert ist.
  • Sie müssen das CSV-Volume erweitern.
  • Sie verwenden auf einem Nicht-Koordinatorknoten den Diskpart-Befehl oder ein Windows PowerShell-Cmdlet zum Erweitern des Volumes.
In diesem Szenario wird der Erweiterungsvorgang erfolgreich durchgeführt. Im Kapazitätsabschnitt der Datenträgerverwaltungskonsole wird jedoch weiterhin der alte Wert für die Datenträgergröße vor der Ausführung des Erweiterungsvorgangs angezeigt. In der Cluster-GUI wird für den Datenträger die richtige erweiterte Größe angezeigt, aber für die Volumegröße sind die alten Werte vorhanden.

Darüber hinaus können Sie das erweiterte Volume nicht verkleinern. Wenn Sie dies versuchen, schlägt der Vorgang fehl und es wird möglicherweise die folgende Fehlermeldung angezeigt:

Falscher Parameter
Ursache
Dieses Problem tritt auf, weil ein Erweiterungsschreibvorgang bewirkt, dass das CSVFS (Cluster Shared Volumes File System) die folgenden Werte vollständig bzw. teilweise erweitert:

  • Dateizuordnungsgröße
  • Dateigröße
  • Gültige Datenlänge
Ein Lesevorgang könnte bewirken, dass das CSVFS Informationen von NTFS anfordert. Auf dem Koordinatorknoten leitet das CSVFS Metadaten-E/A direkt an das NTFS-Volume weiter, während andere Knoten SMB (Server Message Block) zum Weiterleiten der Metadaten über das Netzwerk verwenden.

In der Cluster-GUI ist die Option Volume erweitern auf einem Nicht-Koordinatorknoten möglicherweise ausgeblendet.
Lösung
Zur Behebung dieses Problems sollten Sie keine Metadatenvorgänge auf einem Nicht-Koordinatorknoten ausführen.
Weitere Informationen
Weitere Informationen zum Clustering und zur Hochverfügbarkeit finden Sie im folgenden Failover Clustering and Network Load Balancing Team Blog-Artikel:

Abhilfe
Um dieses Problem zu umgehen, erhöhen Sie den Speicherplatz, der dem freigegebenen Clustervolume (CSV) zugeordnet wird. Erweitern Sie dazu den Datenträger auf dem CSV-Besitzerknoten (Koordinatorknoten) mit der Cluster-GUI, mit dem Diskpart-Tool oder mit Windows PowerShell.

Hinweis Nachdem Sie den Datenträger erweitert haben, wird für alle angezeigten Datenträgergrößen und Kapazitätswerte die korrekte Größe aktualisiert.
Eigenschaften

Artikelnummer: 3189825 – Letzte Überarbeitung: 10/27/2016 07:13:00 – Revision: 3.0

Windows Server 2012 R2 Datacenter, Windows Server 2012 R2 Standard, Windows Server 2016

  • KB3189825
Feedback