XADM: Der Informationsspeicher reagiert während Sie eine Message Processing ist

Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.

Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 321657
Dieser Artikel wurde archiviert. Er wird im vorliegenden Zustand bereitgestellt und nicht mehr aktualisiert.
Problembeschreibung
Wenn Exchange 2000 eine Nachricht von MULTIPURPOSE Internet Mail Extensions () in RTF (Rich Text Format) konvertiert, kann eine Zugriffsverletzung auftreten.

Wenn Exchange 2000 eine Nachricht, die einen MIME-Header, der angibt verarbeitet enthält, dass eine Anlage vorhanden ist und die Anlage (möglicherweise durch einen Virenscanner) entfernt wurde, kann eine Zugriffsverletzung auftreten. Wenn bei der die Zugriffsverletzung die korrekten Symbole installiert sind, kann eine Drwtsn32.log-Datei oder Datei "User.dmp" eine Aufrufliste enthalten, die ähnlich ist:
ChildEBP RetAddr  0f36eff4 00752f70 store!ATTMCVT::HrGetNativeCpid+0x260f36f444 00440a9f store!ScProcessHtmlbase+0x1730f36f470 004a2eae store!RTFHTML::ScUnwindTokens+0xac0f36f4a4 00752649 store!RTFHTML::ScPopRTFState+0x970f36f4cc 00440514 store!ScProcessHtmltag+0x3560f36f4ec 00440424 store!RTFHTML::ScNInterpret+0x250f36f4f8 0042f671 store!RTFHTML::ScInterpret+0xb0f36f54c 0042fee5 store!OUTPOP::Read+0x2860f36f5b0 0042fdae store!OUTPOP::CopyTo+0x1010f36f61c 0042fcbf store!OUTPOP::HrConvert+0xd20f36f654 0042de37 store!OUTPOP::Stat+0x530f36f6c8 004285b9 store!STREAM::EcGetSize+0x1910f36f6e8 004d20e3 store!EcOpenStream2+0x1740f36f720 004b59a9 store!EcOpenStreamOp2+0xa00f36f754 004b5909 store!EcOpenStreamOp+0x5a0f36f7b0 004d1ccb store!EcOpenStream+0x1410f36f8d4 004d1083 store!EcRpc+0x1ca40f36f8ec 77d43b58 store!EcDoRpc+0x600f36f910 77da2577 RPCRT4!Invoke+0x30					
Lösung
Installieren Sie das neueste Service Pack für Microsoft Exchange 2000 Server, um dieses Problem zu beheben. Weitere Informationen finden Sie die folgende KB-Artikelnummer:
301378XGEN: Beziehen des neuesten Service Packs für Exchange 2000 Server
Die englische Version dieses Updates weist die folgenden Dateiattribute oder höher:

Komponente: Informationsspeicher

DateinameVersion
Store.exe6.0.5770.92
Davex.dll6.0.5770.92
Dsaccess.dll6.0.5770.92
Dscmsg.dll6.0.5770.92
Excdo.dll6.0.5770.92
Exmgmt.exe6.0.5770.92
EXOLEDB.dll6.0.5770.92
Exprox.dll6.0.5770.92
Exres.dll6.0.5770.92
Exsp.dll6.0.5770.92
Exwmi.dll6.0.5770.92
Jcb.dll6.0.5770.92
MAD.exe6.0.5770.92
"Mdbmsg.dll"6.0.5770.92
Mdbsz.dll6.0.5770.92
PhatCat.dll6.0.5770.92

Hinweis : aufgrund von Dateiabhängigkeiten, erfordert dieses Update Microsoft Exchange 2000 Server Service Pack 2.
Status
Microsoft hat bestätigt, dass dies ein Problem in Microsoft Exchange 2000 Server handelt. Dieses Problem wurde erstmals im Microsoft Exchange 2000 Server Service Pack 3.

Warnung: Dieser Artikel wurde automatisch übersetzt.

Eigenschaften

Artikelnummer: 321657 – Letzte Überarbeitung: 01/30/2014 07:26:57 – Revision: 1.4

Microsoft Exchange 2000 Server Standard Edition

  • kbnosurvey kbarchive kbmt kbhotfixserver kbqfe kbbug kbexchange2000presp3fix kbexchange2000sp3fix kbfix KB321657 KbMtde
Feedback