Sie sind zurzeit offline. Es wird auf die erneute Herstellung einer Internetverbindung gewartet.

SO WIRD'S GEMACHT: Konfigurieren des SNMP-Dienstes (Simple Network Management Protocol) in Windows Server 2003

Der Support für Windows Server 2003 ist am 14. Juli 2015 abgelaufen.

Microsoft beendete den Support für Windows Server 2003 am 14. Juli 2015. Diese Änderung wirkt sich auf Ihre Softwareupdates und Sicherheitsoptionen aus. Erfahren Sie, was das für Sie bedeutet und wie Sie Ihren Schutz aufrechterhalten können.

Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
324263 HOW TO: Configure the Simple Network Management Protocol (SNMP) Service in Windows Server 2003
Zusammenfassung
Dieser Artikel beschreibt die Vorgehensweise zum Konfigurieren des SNMP-Dienstes (Simple Network Management Protocol) in Windows Server 2003. Es wird erläutert, wie die SNMP-Agenteigenschaften, SNMP-Traps und SNMP-Sicherheit konfiguriert werden.

Wenn der SNMP-Dienst für einen Agenten konfiguriert ist, generiert er Trapnachrichten, die beim Eintritt bestimmter Ereignisse an ein Trapziel gesendet werden. Sie können beispielsweise den SNMP-Dienst für das Senden von Traps konfigurieren, wenn er eine Anforderung für Informationen erhält, die nicht den richtigen Communitynamen enthält und nicht mit dem akzeptierten Hostnamen für den Dienst übereinstimmt.

Zurück zum Anfang

Konfigurieren von Informationen zum SNMP-Agenten

So konfigurieren Sie Informationen zum SNMP-Agenten:
  1. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Systemsteuerung, dann auf Verwaltung, und klicken Sie anschließend auf Computerverwaltung.
  2. Erweitern Sie in der Konsolenstruktur die Option Dienste und Anwendungen, und klicken Sie auf Dienste.
  3. Doppelklicken Sie im rechten Fensterbereich auf SNMP-Dienst.
  4. Klicken Sie auf die Registerkarte Agent.
  5. Geben Sie den Namen des Benutzers oder Administrators des Computers im Feld Kontakt ein, und geben Sie dann den physischen Standort des Computers oder Kontakt im Feld Standort ein.

    Diese Kommentare werden als Text behandelt und sind optional.
  6. Aktivieren Sie unter Dienste die Kontrollkästchen neben den Diensten, die von Ihrem Computer bereitgestellt werden. Zu diesen Dienstoptionen gehören:
    • Physisch: Gibt an, ob der Computer physische Geräte, wie etwa eine Festplattenpartitionierung, verwaltet.
    • Anwendungen: Gibt an, ob der Computer Programme verwendet, um Daten mithilfe von TCP/IP zu senden.
    • Datenverbindung/Subnetz: Gibt an, ob dieser Computer ein TCP/IP-Subnetz oder eine Datenverbindung wie etwa eine Brücke verwaltet.
    • Internet: Gibt an, ob dieser Computer als IP-Gateway (Router) fungiert.
    • End-to-end: Gibt an, ob dieser Computer als IP-Host fungiert.
  7. Klicken Sie auf OK.
Hinweis: Wenn Sie zusätzliche TCP/IP-Netzwerkgeräte, wie etwa einen Switch oder einen Router, installiert haben, lesen Sie RFC 1213 (Request for Comments), um weitere Informationen zu erhalten. Um RFC 1213 anzuzeigen, besuchen Sie die folgende Website der Internet Engineering Task Force (IETF):

Die Kontaktinformationen bezüglich der in diesem Artikel erwähnten Fremdanbieter sollen Ihnen helfen, den benötigten technischen Support zu finden. Diese Kontaktinformationen können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Sie werden von Microsoft ohne jede Gewähr weitergegeben.

Zurück zum Anfang

Konfigurieren von SNMP-Communitys und -Traps

Gehen Sie folgendermaßen vor, um Traps zu konfigurieren:
  1. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Systemsteuerung, dann auf Verwaltung, und klicken Sie anschließend auf Computerverwaltung.
  2. Erweitern Sie in der Konsolenstruktur die Option Dienste und Anwendungen, und klicken Sie auf Dienste.
  3. Doppelklicken Sie im rechten Fensterbereich auf SNMP-Dienst.
  4. Klicken Sie auf die Registerkarte Traps.
  5. Geben Sie im Feld Communityname den Communitynamen ein (Groß-/Kleinschreibung beachten), an den dieser Computer Trapnachrichten sendet, und klicken Sie dann auf Zur Liste hinzufügen.
  6. Klicken Sie unter Trapziele auf Hinzufügen.
  7. Geben Sie im Feld Hostname, IP- oder IPX-Adresse den Namen, die IP- oder IPX-Adresse des Hosts ein, und klicken Sie dann auf Hinzufügen.

    Der Hostname oder die Adresse wird in der Liste Trapziele angezeigt.
  8. Wiederholen Sie die Schritte 5 bis 7, um alle gewünschten Communitys und Trapziele hinzuzufügen.
  9. Klicken Sie auf OK.
Zurück zum Anfang

Konfigurieren der SNMP-Sicherheit

So konfigurieren Sie die SNMP-Sicherheit für eine Community:
  1. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Systemsteuerung, dann auf Verwaltung, und klicken Sie anschließend auf Computerverwaltung.
  2. Erweitern Sie in der Konsolenstruktur die Option Dienste und Anwendungen, und klicken Sie auf Dienste.
  3. Doppelklicken Sie im rechten Fensterbereich auf SNMP-Dienst.
  4. Klicken Sie auf die Registerkarte Sicherheit.
  5. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Authentifizierungstrap senden (wenn es nicht bereits aktiviert ist), wenn Sie möchten, dass bei einem Authentifizierungsfehler eine Trapnachricht gesendet wird.
  6. Klicken Sie unter Akzeptierte Communitynamen auf Hinzufügen.
  7. Um festzulegen, wie der Host SNMP-Anfragen von der ausgewählten Community verarbeitet, klicken Sie im Feld Communityrechte auf die gewünschte Berechtigungsebene.
  8. Geben Sie im Feld Communityname den gewünschten Communitynamen ein (Groß-/Kleinschreibung beachten), und klicken Sie dann auf Hinzufügen.
  9. Legen Sie fest, ob SNMP-Pakete von einem Host akzeptiert werden oder nicht. Führen Sie dazu einen der folgenden Schritte aus:
    • Um SNMP-Anfragen von einem beliebigen Host im Netzwerk, unabhängig von der Identität, zu akzeptieren, klicken Sie auf SNMP-Pakete von jedem Host annehmen.
    • Um die Annahme von SNMP-Paketen einzuschränken, klicken Sie auf SNMP-Pakete von diesen Hosts annehmen. Klicken Sie anschließend auf Hinzufügen, und geben Sie dann im Feld Hostname, IP- oder IPX-Adresse den Namen, die IP- oder IPX-Adresse des entsprechenden Hosts ein.
  10. Klicken Sie auf Hinzufügen.
  11. Klicken Sie auf OK.
Wichtig: Wenn Sie alle Communitynamen einschließlich des Standardnamens "Public" entfernen, reagiert SNMP auf keinen der vorhandenen Communitynamen.

Zurück zum Anfang
Informationsquellen
Weitere Informationen zum Konfigurieren der Netzwerksicherheit für den SNMP-Dienst finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
324261 Welcher VERFAHRENSWEISE: TO: Sie konfigurieren Netzwerksicherheit für den SNMP-Dienst in Windows Server 2003
Zurück zum Anfang
kbnetwork
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Eigenschaften

Artikelnummer: 324263 – Letzte Überarbeitung: 03/12/2007 16:17:11 – Revision: 4.5

Microsoft Windows Server 2003, Standard Edition (32-bit x86), Microsoft Windows Server 2003, Enterprise Edition (32-bit x86), Microsoft Windows Server 2003, Enterprise x64 Edition, Microsoft Windows Server 2003, Datacenter Edition (32-bit x86), Microsoft Windows Server 2003, 64-Bit Datacenter Edition, Microsoft Windows Server 2003, Web Edition

  • kbnetwork kbenv kbhowto kbhowtomaster kbnetwork KB324263
Feedback