Die Benutzerrichtlinie kann nicht nach einer zwischengespeicherten Anmeldung aktualisiert werden

Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.

Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 325551
Dieser Artikel wurde archiviert. Er wird im vorliegenden Zustand bereitgestellt und nicht mehr aktualisiert.
Problembeschreibung
Wenn ein Benutzer einen zwischengespeicherten Anmeldevorgang auf einem Windows 2000-basierten Mitgliedsserver oder einer Windows 2000-basierten Arbeitsstation ausführt, erhält der Benutzer keine Gruppenrichtlinien. Wenn der Benutzer anmeldet, den Computer mit dem Netzwerk verbindet und die folgenden Befehle zum Aktualisieren der Gruppenrichtlinien führt, der erste Befehl erfolgreich ausgeführt, aber der zweite Befehl werden die Benutzerrichtlinien nicht aktualisiert:
Secedit/refreshpolicy Machine_policy / enforce
Secedit/refreshpolicy User_policy / enforce
Die folgenden Fehler werden in der Datei Userenv.log aufgezeichnet:
USERENV(254.248) 18:45:44:613 LibMain: Prozess-Name:
C:\WINNT\system32\secedit.exe
USERENV(254.248) 18:45:44:613 RefreshPolicy: mit 0 eingeben
USERENV(254.248) 18:45:44:613 RefreshPolicy: Fehler beim Öffnen-Ereignis mit 2
USERENV(254.248) 18:45:44:613 RefreshPolicy: beibehalten.
Dieses Problem tritt auch mit RAS und VPN-Benutzern ein, wenn ein Benutzer mit einer Verbindung mit remote Access/virtuelles privates Netzwerk, die erfordert keine Benutzer STRG + ALT + ENTF drücken und das Dialogfeld Windows-Anmeldung verwenden verbindet, sondern verwendet stattdessen die Option Anmelden über DFÜ Verbindung .
Ursache
Eine unzulässige Funktion wird bei dem Versuch verwendet, um einen Domänencontroller zu finden.
Status
Microsoft hat bestätigt, dass es sich hierbei um ein Problem bei den in diesem Artikel genannten Microsoft-Produkten handelt.

Warnung: Dieser Artikel wurde automatisch übersetzt.

Eigenschaften

Artikelnummer: 325551 – Letzte Überarbeitung: 02/02/2014 14:16:52 – Revision: 5.3

Microsoft Windows 2000 Professional SP1, Microsoft Windows 2000 Professional SP2, Microsoft Windows 2000 Service Pack 3, Microsoft Windows 2000 Server SP1, Microsoft Windows 2000 Service Pack 3, Microsoft Windows 2000 Server SP2, Microsoft Windows 2000 Advanced Server SP1, Microsoft Windows 2000 Advanced Server SP2, Microsoft Windows 2000 Advanced Server SP3

  • kbnosurvey kbarchive kbmt kbhotfixserver kbqfe kbbug kbfix kbqfe kbwin2000presp4fix KB325551 KbMtde
Feedback