SO WIRD'S GEMACHT: Ein kleines Netzwerk mit Windows XP Home Edition aufbauen (TEIL 5)

Der Support für Windows XP wurde eingestellt

Microsoft stellte am 8. April 2014 den Support für Windows XP ein. Diese Änderung wirkt sich auf Ihre Softwareupdates und Sicherheitsoptionen aus. Erfahren Sie, was das für Sie bedeutet und wie Sie Ihren Schutz aufrechterhalten können.

Zusammenfassung
Dieser Artikel ist Teil 5 zum Thema Ein kleines Netzwerk mit Windows XP Home Edition aufbauen. Teil 5 erklärt die Konfiguration vom TCP/IP-Protokoll.
Um die anderen Kapitel aufzurufen, nutzen Sie bitte die Links am Ende dieses Artikels.

Folgend sind die Kapitel, die sich mit diesem Thema befassen:
Teil 1. Einleitung: Ein kleines Netzwerk mit Windows XP Home Edition aufbauen Teil 2. Die Netzwerkhardware einkaufen Teil 3. Die Rechner verbindenTeil 4. Die Netzwerkkarte installierenTeil 5. Das TCP/IP-Protokoll konfigurieren Teil 6. Den Computernamen und die Arbeitsgruppe festlegenTeil 7. Ordner freigebenTeil 8. Den Drucker freigeben

Nachdem Sie Ihre Netzwerkkarte erfolgreich eingerichtet haben, müssen Sie nun dafür sorgen, dass Ihre Rechner miteinander kommunizieren können:

  • Klicken Sie auf START, auf SYSTEMSTEUERUNG, dann auf NETZWERK- UND INTERNETVERBINDUNGEN und schließlich auf NETZWERKVERBINDUNGEN. Hier hat Windows eine LAN-Verbindung für Ihr kleines Netzwerk installiert.





    Alternativ können Sie auch die klassische Ansicht der Systemsteuerung verwenden.
  • Klicken Sie auf START, auf SYSTEMSTEUERUNG und dann ggf. auf ZUR KLASSISCHEN ANSICHT WECHSELN. Doppelklicken Sie anschließend auf NETZWERKVERBINDUNGEN.





    Wollen Sie noch weitere Verbindungen aufbauen (z.B. zum Internet), ist es hilfreich, allen Verbindungen aussagekräftige Namen zu vergeben. So sind sie besser voneinander zu unterscheiden.
  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Verbindung. Wählen Sie UMBENENNEN und tippen Sie einen anderen Namen ein. Drücken Sie dann auf ENTER.





    Nun können Sie Ihre LAN-Verbindung überprüfen.
  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Ihre Verbindung und wählen Sie dann EIGENSCHAFTEN. Sie sehen die installierten Netzwerkkomponenten.



    Alle wichtigen Elemente sind bereits vorhanden:
  • der Client für Microsoft-Netzwerke (der die Verbindung zu anderen Windows-Computern ermöglicht)
  • die Datei- und Druckerfreigabe (die die Bereitstellung von Netzwerkressourcen ermöglicht)
  • der QoS-Paketplaner (der den Netzwerkverkehr optimiert)
  • und natürlich auch das TCP/IP-Protokoll.


Netzwerkkomponenten nachinstallieren

Sollte Ihnen einmal eine Komponente abhanden gekommen sein, z.B. weil Sie sie versehentlich deinstalliert haben, können Sie sie nachträglich wieder einrichten.


Client für Microsoft-Netzwerke
  • Klicken Sie auf INSTALLIEREN - CLIENT - HINZUFÜGEN - CLIENT FÜR MICROSOFT-NETZWERKE.
  • Klicken Sie auf OK und dann auf SCHLIESSEN.





Datei- und Druckerfreigabe

  • Klicken Sie auf INSTALLIEREN - DIENST - HINZUFÜGEN - DATEI-UND DRUCKERFREIGABE FÜR MICROSOFT-NETZWERKE.
  • Klicken Sie auf OK und dann auf SCHLIESSEN.

QoS-Paketplaner
  • Klicken Sie auf INSTALLIEREN - DIENST - HINZUFÜGEN - QOS-PAKETPLANER.
  • Klicken Sie auf OK und dann auf SCHLIESSEN.





Das TCP/IP-Protokoll läßt sich nicht deinstallieren. Hier kann also nichts schief gehen. Ansonsten sollte es unter INSTALLIEREN - PROTOKOLL - HINZUFÜGEN zur Verfügung stehen.


TCP/IP

Damit Ihre Rechner Daten austauschen können, müssen Sie eine gemeinsame Sprache sprechen. Dazu dienen Netzwerk-Protokolle. Sie legen die Regeln fest, wie die Kommunikation ablaufen soll. Heute verwendet man in nahezu allen Bereichen das TCP/IP-Protokoll. Nach dem Internet-Boom ist es auch zum Standardprotokoll für kleine Netzwerke geworden. Sie müssen nur wenige Einstellungen vornehmen.


IP-Adresse und Subnetzmaske (Subnet Mask)

Der wichtigste Eintrag ist die IP-Adresse. Mit ihr erhält jeder Rechner eine eindeutige Adresse, über die er im Netzwerk angesprochen wird. Sie besteht aus vier Zahlen zwischen 0 und 255, die jeweils durch einen Punkt voneinander getrennt sind. Alle Rechner werden also einfach durchnummeriert.

Die Subnetzmaske legt dann noch fest, in welches Netzwerk der Rechner gehört. Dies ist vor allem in großen Netzen wichtig, die häufig in mehrere Subnetze unterteilt werden. In Ihrem kleinen Netzwerk gehören alle Rechner zum gleichen Netz.


Internet

Das Internet ist ein großes TCP/IP-Netzwerk, das ebenfalls auf IP-Adressen aufbaut. Auch hier müssen die Adressen eindeutig sein. Zwei Rechner dürfen nicht die gleiche IP-Adresse verwenden. Wenn Sie also ins Internet gehen, müssen Sie sicherstellen, dass Ihr kleines Netzwerk keine Adressen verwendet, die bereits im Internet genutzt werden. Aus diesem Grund gibt es Adressbereiche, die Sie problemlos in Ihrem kleinen Netzwerk verwenden können, z.B.
  • 192.168.0.X

Setzen Sie für X jeweils eine andere Zahl zwischen 1 und 254 ein. Als Subnetzmaske wählen Sie 255.255.255.0.

Legen Sie nun IP-Adresse und Subnetzmaske fest:
  1. Markieren Sie ggf. noch einmal Ihre LAN-Verbindung mit der rechten Maustaste und klicken auf EIGENSCHAFTEN.
  2. Markieren Sie den Eintrag INTERNETPROTOKOLL (TCP/IP) und klicken auf EIGENSCHAFTEN.
  3. Klicken Sie auf FOLGENDE IP-ADRESSE VERWENDEN und tragen Sie dann die entsprechende Zahlenkombination ein. Beginnen Sie mit 192.168.0.1, auf dem zweiten Rechner verwenden Sie dann 192.168.0.2, auf dem dritten 192.168.0.3 usw. Die Subnetzmaske bleibt auf allen Rechnern gleich. Übernehmen Sie hier den Vorschlag 255.255.255.0.
  4. Klicken Sie auf OK und auf SCHLIESSEN.



Tipp

Wollen Sie später die Internetanbindung gemeinsam nutzen, geben Sie dem Rechner, der die Internetverbindung herstellt, die erste Adresse 192.168.0.1. Er wird diese Adresse ohnehin bekommen, wenn Sie die Internetverbindungsfreigabe konfigurieren.


Informationsquellen
Weitere Kapitel zu diesem Thema
TEIL 1: Ein kleines Netzwerk mit Windows XP Home Edition aufbauen (813936)
Einleitung: Ein kleines Netzwerk mit Windows XP Home Edition aufbauen

TEIL 2: Ein kleines Netzwerk mit Windows XP Home Edition aufbauen (813937)
Die Netzwerkhardware einkaufen

TEIL 3: Ein kleines Netzwerk mit Windows XP Home Edition aufbauen (813938)
Die Rechner verbinden

TEIL 4: Ein kleines Netzwerk mit Windows XP Home Edition aufbauen (813939)
Die Netzwerkkarte installieren

TEIL 5: Ein kleines Netzwerk mit Windows XP Home Edition aufbauen (813940)
Das TCP/IP-Protokoll konfigurieren

TEIL 6: Ein kleines Netzwerk mit Windows XP Home Edition aufbauen (814003)
Den Computernamen und die Arbeitsgruppe festlegen

TEIL 7: Ein kleines Netzwerk mit Windows XP Home Edition aufbauen (814004)
Ordner freigeben

TEIL 8: Ein kleines Netzwerk mit Windows XP Home Edition aufbauen (814005)
Den Drucker freigeben
Eigenschaften

Artikelnummer: 813940 – Letzte Überarbeitung: 07/04/2006 08:47:11 – Revision: 1.10

Microsoft Windows XP Home Edition

  • kbhowto kbstepbystep KB813940
Feedback