Nachrichten nicht gesendet oder empfangen, wenn Sie die Systemzeit während der Buchung ändern

Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.

Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 814116
Dieser Artikel wurde archiviert. Er wird im vorliegenden Zustand bereitgestellt und nicht mehr aktualisiert.
Problembeschreibung
Wenn Sie die Systemzeit im Voraus während der Transaktionsverarbeitung Microsoft Message Queuing, auch bekannt als MSMQ verschieben reagiert 2.0 senden und Empfangen von Nachrichten.
Ursache
Dieses Problem rührt von der Message Queuing 2.0-Taskplaner reaktiviert, Aufgaben entsprechend auf die dringendsten Aufgabe. Wenn die Systemuhr im Voraus nach Reaktivierung nach oben verschoben wird, wird der Warteschlangen-Manager nicht die Aktivierung bis angepasst. Wake einrichten wird niemals erreicht, da Sie älter als die aktuelle Zeit ist.
Lösung

Informationen zu Service Packs

Installieren Sie das neueste Service Pack für Microsoft Windows 2000, um dieses Problem zu beheben. Weitere Informationen finden Sie die folgende KB-Artikelnummer:
260910Wie Sie das neueste Service Pack für Windows 2000 erhalten

Hotfix-Informationen

Ein Update zur Behebung dieses Problems ist inzwischen von Microsoft erhältlich; dieses Update wurde jedoch ausschließlich zur Behebung des in diesem Artikel beschriebenen Problems entwickelt. Gelten Sie diese nur für Computer, bei die dieses spezielle Problem auftritt. Dieses Update wird unter Umständen zu einem späteren Zeitpunkt weiteren Tests unterzogen. Wenn Ihr System durch dieses Problem nicht schwerwiegend beeinträchtigt ist, empfiehlt Microsoft, auf das nächste Windows 2000 Service Pack zu warten, das diesen Hotfix enthält.

Wenn Sie das Problem sofort beheben möchten, wenden Sie sich an Microsoft Product Support Services, um das Update zu erhalten. Eine vollständige Liste mit Telefonnummern der Microsoft-Produktsupport und Informationen Supportkosten der folgenden Microsoft-Website: Hinweis : in speziellen Fällen Gebühren, die normalerweise für Support-Anrufe anfallen abgebrochen werden können, wenn eine Microsoft-Supportmitarbeiter feststellt, dass ein bestimmtes Update Ihr Problem behoben wird. Normale Servicegebühren werden jedoch für weitere Fragen und Problemlösungen erhoben, die mit dem fraglichen Update nicht in direktem Zusammenhang stehen.

Die englische Version dieses Updates weist die in der nachstehenden Tabelle aufgelisteten Dateiattribute (oder höher) auf. Die Datums- und Uhrzeitangaben für diese Dateien werden in Coordinated Universal Time aufgeführt (UTC). Wenn Sie sich die Dateiinformationen ansehen, werden diese Angaben in die lokale Zeit konvertiert. Um die Differenz zwischen UTC und der Ortszeit zu ermitteln verwenden Sie die Registerkarte Zeitzone des Tools „ Datum und Uhrzeit in der Systemsteuerung.
 		Date         Time   Version            Size    File Name                ----------------------------------------------------------                05-Feb-2003  23:58  5.0.0.766         281,360  Mq1repl.dll                04-Feb-2003  15:51  5.0.0.766          14,096  Mq1sync.exe                19-Dec-2002  21:37  5.0.0.764          75,408  Mqac.sys                05-Feb-2003  23:58  5.0.0.760         217,360  Mqads.dll                30-Oct-2002  16:43  5.0.0.761          25,360  Mqbkup.exe                       05-Feb-2003  23:58  5.0.0.750          76,560  Mqdscli.dll                05-Feb-2003  23:58  5.0.0.735          41,744  Mqdssrv.dll                21-Oct-2002  20:31  5.0.0.759          98,064  Mqmig.exe                        05-Feb-2003  23:58  5.0.0.759         265,488  Mqmigrat.dll                05-Feb-2003  23:58  5.0.0.740         222,480  Mqoa.dll                         05-Feb-2003  23:58  5.0.0.762           8,464  Mqperf.dll                       05-Feb-2003  23:58  5.0.0.767         425,744  Mqqm.dll                05-Feb-2003  23:58  5.0.0.765         102,672  Mqrt.dll                05-Feb-2003  23:58  5.0.0.759          70,928  Mqsec.dll                05-Feb-2003  23:58  5.0.0.762          23,824  Mqupgrd.dll                05-Feb-2003  23:58  5.0.0.767         110,352  Mqutil.dll                05-Feb-2003  23:58  5.0.0.748          64,784  Msmq.cpl				

Status
Microsoft hat bestätigt, dass es sich hierbei um ein Problem bei den in diesem Artikel genannten Microsoft-Produkten handelt. Dieses Problem wurde erstmals in Microsoft Windows 2000 Service Pack 4 behoben.
Weitere Informationen
Weitere Informationen zu einem Hotfix für Windows 2000 Datacenter Server finden Sie die Artikel der Microsoft Knowledge Base:
265173Das Datacenter-Programm und das Windows 2000 Datacenter Server-Produkt


Der Message Queuing 2.0-Planer speichert nächste Wake Zeit. Eine neue Aufgabe bestimmt die aktuelle Zeit, die Aktivierung einrichten (Timeout) durchgeführt werden können. Wenn das Zeitlimit älter als die Wake Zeit ist, das System die Aktivierung von entsprechend angepasst. Jedoch, wenn die Systemuhr im Voraus verschoben wird, nachdem Wake Zeit festgelegt ist, wird der Warteschlangen-Manager nicht Wake Zeit angepasst. Wake einrichten wird niemals erreicht, da Sie älter als die aktuelle Uhrzeit ist.

The following is the Message Queuing 2.0 wake up algorithm:
0:026> kbChildEBP RetAddr  Args to Child              012ef854 77f5166a 77e4c4d1 000002a4 00000000 SharedUserData!SystemCallStub+0x4012ef858 77e4c4d1 000002a4 00000000 012ef89c ntdll!ZwWaitForSingleObject+0xc 012ef8c8 77e4c352 000002a4 01499700 00000000 kernel32!WaitForSingleObjectEx+0xac 012ef8d8 61adb222 000002a4 01499700 61b4a9a8 kernel32!WaitForSingleObject+0xf 012ef8fc 61ae63bd 00dd46ac 012efae8 61b4a9a8 MQQM!CTransaction::InternalCommit+0x57012ef91c 61abc447 00daa690 61aa28c2 00daa690 MQQM!QMDoCommitTransaction+0xc0 012ef924 61aa28c2 00daa690 61aa28b3 77d0ec9e MQQM!qmcomm_v1_0_S_QMCommitTransaction+0x9012ef930 77d0ec9e 012ef968 00daac88 00000000 MQQM!qmcomm_R_QMCommitTransaction_Thunk+0xf555]012efd04 77d0d377 00000000 00000000 00dd46ac RPCRT4!NdrStubCall2+0x1a4 012efd20 77c983bd 00dd46ac 00daac88 00dd46ac RPCRT4!NdrServerCall2+0x17 012efd54 77c98942 61af4864 00dd46ac 012efdf8 RPCRT4!DispatchToStubInCNoAvrf+0x38012efda8 77c989ee 00000011 00000000 61b3f32c RPCRT4!RPC_INTERFACE::DispatchToStubWorker+0x112012efdcc 77c9cc1c 00dd46ac 00000000 61b3f32c RPCRT4!RPC_INTERFACE::DispatchToStub+0xa1 012efe04 77c9c7ff 000c1f60 00d97cf0 00dafdc0 RPCRT4!LRPC_SCALL::DealWithRequestMessage+0x2e1012efe28 77c91734 00d97d28 012efe40 000c1f60 RPCRT4!LRPC_ADDRESS::DealWithLRPCRequest+0x16b 012eff8c 77c97858 77c97688 00d97cf0 00000000 RPCRT4!LRPC_ADDRESS::ReceiveLotsaCalls+0x423 012eff90 77c97688 00d97cf0 00000000 00000000 RPCRT4!RecvLotsaCallsWrapper+0x9 012effb0 77c97f23 0008dbb0 77e556d0 000b0048 RPCRT4!BaseCachedThreadRoutine+0x9c 012effb8 77e556d0 000b0048 00000000 00000000 RPCRT4!ThreadStartRoutine+0x17 012effec 00000000 77c97f0c 000b0048 00000000 kernel32!BaseThreadStart+0x34 

Warnung: Dieser Artikel wurde automatisch übersetzt.

Eigenschaften

Artikelnummer: 814116 – Letzte Überarbeitung: 02/26/2014 21:02:01 – Revision: 2.4

Microsoft Message Queuing 2.0

  • kbnosurvey kbarchive kbmt kbhotfixserver kbqfe kbwin2ksp4fix kbwin2000presp4fix kbfix kbbug KB814116 KbMtde
Feedback