Update: Dialogfeld "Fehlerberichterstattung" bleibt während der automatischen Installation von Analysis Services 2000 Service Pack 3 öffnen

Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.

Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 814252
Dieser Artikel wurde archiviert. Er wird im vorliegenden Zustand bereitgestellt und nicht mehr aktualisiert.
Problembeschreibung
Beim Verwenden der -s Schalter mit einer .iss-Datei zum Installieren von SQL Server 2000 Analysis Services Service Pack 3 (SP3) im automatischen Modus das Dialogfeld Fehlerberichterstattung geöffnet bleibt.
Ursache
Ein Problem mit das Installationsskript Setup.Ins in SQL Server 2000 Analysis Services SP3.
Lösung
Ein unterstütztes Update ist inzwischen von Microsoft, jedoch es ausschließlich zur Behebung des in diesem Artikel beschriebenen Problems entwickelt. Deshalb sollten Sie nur Systeme aktualisieren, bei denen dieses spezielle Problem auftritt. Um die Produktqualität zu gewährleisten, wird dieses Update zu einem späteren Zeitpunkt möglicherweise weiteren Tests unterzogen. Wenn Sie durch dieses Problem nicht schwerwiegend betroffen sind, empfiehlt Microsoft daher, auf das nächste SQL Server Service Pack zu warten, das diese Berichtigung enthält.

Die folgende Datei steht im Microsoft Download Center zum Download zur Verfügung:
Setup.exe

Weitere Informationen zum Download von Microsoft Support-Dateien finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
119591So erhalten Sie Dateien vom Microsoft Support im Internet
Microsoft hat diese Datei auf Viren überprüft. Microsoft hat dazu die neueste Software zur Virenerkennung verwendet, die zum Zeitpunkt der Bereitstellung verfügbar war. Die Datei befindet sich auf Servern mit verstärkter Sicherheit, wodurch nicht autorisierte Änderungen an der Datei weitestgehend verhindert werden.

Setup.exe ist eine selbstextrahierende ausführbare Datei, die die aktualisierte Installation Setupskriptdatei, Setup.ins enthält.

Gehen Sie folgendermaßen vor um das aktualisierte Installation Skript verwenden:
  1. Erstellen Sie eine Sicherungskopie der vorhandenen Setup.ins-Datei, die mit SQL Server 2000 Analysis Services SP3 bereitgestellt wird.
  2. Ersetzen Sie diese Datei mit der neuen Datei aus den Download-Link in diesem Artikel.
  3. Um die Datei Setup.iss für Analysis Services SP3 neu zu erstellen, führen Sie Setup.exe mit der -R wechseln. Dies startet Setup im GUI-Modus und zeichnet die Antworten während der Gruppe einrichten. Die neuen Setup.Ins und Setup.iss-Dateien können Sie eine unbeaufsichtigte Installation durchführen.
Status
Microsoft hat bestätigt, dass es sich hierbei um ein Problem bei den in diesem Artikel genannten Microsoft-Produkten handelt.

Warnung: Dieser Artikel wurde automatisch übersetzt.

Eigenschaften

Artikelnummer: 814252 – Letzte Überarbeitung: 02/26/2014 21:02:14 – Revision: 3.5

Microsoft SQL Server 2000 Analysis Services

  • kbnosurvey kbarchive kbmt kbhotfixserver kbqfe kbdownload kbfix kbbug KB814252 KbMtde
Feedback