Update: Wenn Sie eine Zeile in einer Tabelle einfügen, auf die durch indizierte Sichten in SQL Server 2000 verwiesen wird, kann eine Zugriffsverletzungsausnahme auftreten

Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.

819248
Dieser Artikel wurde archiviert. Er wird im vorliegenden Zustand bereitgestellt und nicht mehr aktualisiert.
# Fehler: 469238 (SQL Server 8.0)
Problembeschreibung
Wenn Sie eine Transact­SQL-INSERT-Anweisung, die versucht ausführen, eine Zeile in einer Tabelle einzufügen, die in mehreren indizierten Sichten verwiesen wird, kann eine Zugriffsverletzungsausnahme auftreten. Wenn die Zugriffsverletzungsausnahme auftritt, beendet SQL Server die Clientverbindung, die die INSERT-Anweisung ausgeführt.

Nach dem Ausführen der Transact-SQL-Anweisung INSERT möglicherweise einen kurzen Stapelabbild angezeigt, die der folgenden ähnelt.
* Short Stack Dump* 00000000 Module(sqlservr+FFC00000)* 00490A0C Module(sqlservr+00090A0C) (+00000136)* 004908B6 Module(sqlservr+000908B6) (CXteFetch::QScanGet+000000AE)* 00423E92 Module(sqlservr+00023E92) (CXteProject::QScanGet+00000092)* 0047A078 Module(sqlservr+0007A078) (CQScanUpdate::CQScanUpdate+000000E6)* 00479F74 Module(sqlservr+00079F74) (CXteUpdate::QScanGet+00000053)* 006F73A3 Module(sqlservr+002F73A3) (CQScanSpool::CQScanSpool+00000167)* 006F70DA Module(sqlservr+002F70DA) (CXteSpool::QScanGet+000000A5)* 0047A078 Module(sqlservr+0007A078) (CQScanUpdate::CQScanUpdate+000000E6)* 00479F74 Module(sqlservr+00079F74) (CXteUpdate::QScanGet+00000053)* 006F9A10 Module(sqlservr+002F9A10) (CQScanSequence::CQScanSequence+0000007C)* 006F9958 Module(sqlservr+002F9958) (CXteSequence::QScanGet+0000004F)* 006F9A10 Module(sqlservr+002F9A10) (CQScanSequence::CQScanSequence+0000007C)* 006F9958 Module(sqlservr+002F9958) (CXteSequence::QScanGet+0000004F)* 004217F3 Module(sqlservr+000217F3) (CQueryScan::CQueryScan+0000028E)* 004215DD Module(sqlservr+000215DD) (CQuery::Execute+0000006A)* 0041D4D9 Module(sqlservr+0001D4D9) (CStmtQuery::ErsqExecuteQuery+0000022C)* 0041E09C Module(sqlservr+0001E09C) (CStmtDML::XretExecuteNormal+000002AE)* 0041DECA Module(sqlservr+0001DECA) (CStmtDML::XretExecute+0000001C)* 0041B442 Module(sqlservr+0001B442) (CMsqlExecContext::ExecuteStmts+000003B9)* 0041AA88 Module(sqlservr+0001AA88) (CMsqlExecContext::Execute+000001B6)* 0041B9B6 Module(sqlservr+0001B9B6) (CSQLSource::Execute+00000357)* 00498A8A Module(sqlservr+00098A8A) (CStmtExec::XretLocalExec+0000014D)* 00498926 Module(sqlservr+00098926) (CStmtExec::XretExecute+0000031A)* 0041B442 Module(sqlservr+0001B442) (CMsqlExecContext::ExecuteStmts+000003B9)* 0041AA88 Module(sqlservr+0001AA88) (CMsqlExecContext::Execute+000001B6)* 0041B9B6 Module(sqlservr+0001B9B6) (CSQLSource::Execute+00000357)* 0048A63B Module(sqlservr+0008A63B) (language_exec+000003E1)* 0042708C Module(sqlservr+0002708C) (process_commands+0000010E)* 41075002 Module(UMS+00005002) (ProcessWorkRequests+00000272)* 41074698 Module(UMS+00004698) (ThreadStartRoutine+00000098)* 7800C9EB Module(MSVCRT+0000C9EB) (beginthread+000000CE)* 77E8B2D8 Module(KERNEL32+0000B2D8) (lstrcmpiW+000000B7)

Hinweis: Dieses Problem tritt nicht in der ursprünglichen Freigabeversion von Microsoft SQL Server 2000.
Lösung

Informationen zu Service Packs

Installieren Sie das neueste Service Pack für Microsoft SQL Server 2000, um dieses Problem zu beheben. Weitere Informationen finden Sie die folgende KB-Artikelnummer:
290211So erhalten Sie das neueste Service Pack für SQL Server 2000

Hotfix-Informationen

Die englische Version dieses Updates weist die in der nachstehenden Tabelle aufgelisteten Dateiattribute (oder höher) auf. Die Datums- und Uhrzeitangaben für diese Dateien werden in Coordinated Universal Time () angegeben. Wenn Sie sich die Dateiinformationen ansehen, werden diese Angaben in die lokale Zeit konvertiert. Um die Differenz zwischen UTC und der Ortszeit zu ermitteln verwenden Sie die Registerkarte Zeitzone des Tools „ Datum und Uhrzeit in der Systemsteuerung.
   Date         Time   Version         Size       File name   ----------------------------------------------------------------------   25-Feb-2003  15:11  2000.80.777.0      29,244  Dbmslpcn.dll        07-Feb-2003  17:14                    786,432  Distmdl.ldf   07-Feb-2003  17:14                  2,359,296  Distmdl.mdf   29-Jan-2003  13:25                        180  Drop_repl_hotfix.sql   07-Apr-2003  06:45  2000.80.801.0   1,557,052  Dtsui.dll           23-Apr-2003  14:21                    747,927  Instdist.sql   29-Jan-2003  13:25                      1,402  Inst_repl_hotfix.sql   07-Feb-2003  18:10  2000.80.765.0      90,692  Msgprox.dll         31-Mar-2003  13:37                      1,873  Odsole.sql   04-Apr-2003  13:16  2000.80.800.0      62,024  Odsole70.dll        02-Apr-2003  09:18  2000.80.796.0      57,904  Osql.exe            02-Apr-2003  10:45  2000.80.797.0     279,104  Pfutil80.dll        04-Apr-2003  08:57                  1,083,467  Replmerg.sql   04-Apr-2003  09:23  2000.80.798.0     221,768  Replprov.dll        07-Feb-2003  18:10  2000.80.765.0     307,784  Replrec.dll         31-Mar-2003  13:53                  1,084,828  Replsys.sql   16-Apr-2003  10:09                    115,892  Sp3_serv_uni.sql   07-Apr-2003  05:14                     25,172  Sqldumper.exe       19-Mar-2003  05:50  2000.80.789.0      28,672  Sqlevn70.rll   23-Apr-2003  17:09  2000.80.811.0     176,696  Sqlmap70.dll        07-Feb-2003  18:10  2000.80.765.0      57,920  Sqlrepss.dll        23-Apr-2003  17:09  2000.80.811.0   7,540,817  Sqlservr.exe        07-Feb-2003  18:10  2000.80.765.0      45,644  Sqlvdi.dll          25-Feb-2003  15:11  2000.80.777.0      29,244  Ssmslpcn.dll        25-Feb-2003  15:11  2000.80.777.0      82,492  Ssnetlib.dll        27-Feb-2003  13:04  2000.80.778.0      98,872  Xpweb70.dll  

Hinweis: Aufgrund von Dateiabhängigkeiten enthält das aktuellste Update oder Feature, das diese Dateien enthält, möglicherweise auch weitere Dateien.

Status
Microsoft hat bestätigt, dass dies ein Problem in den Microsoft-Produkten ist, die im Abschnitt "Gilt für" dieses Artikels aufgeführt sind.Dieses Problem wurde erstmals im Microsoft SQL Server 2000 Service Pack 4.
Weitere Informationen
Dieser Hotfix möglicherweise einige Abfragen für indizierte Sichten langsamer ausgeführt. Weitere Informationen finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
906117Fehler: Abfragen für indizierte Sichten möglicherweise langsamer ausgeführt, bei der Installation einer SQL Server 2000 Post-S906117-Hotfix, einen SQL Server 2000 Post-S906117a-Hotfix oder SQL Server 2000 SP4
Informationsquellen
Weitere Informationen finden Sie in den folgenden Artikeln der Microsoft Knowledge Base:
305333PRB: Fehler "INSERT fehlgeschlagen" beim Aktualisieren von Tabelle in einer indizierten Sicht verwiesen wird
824684Erläuterung von Standardbegriffen bei Microsoft Softwareupdates

Warnung: Dieser Artikel wurde automatisch übersetzt

Eigenschaften

Artikelnummer: 819248 – Letzte Überarbeitung: 01/17/2015 07:14:32 – Revision: 3.3

  • Microsoft SQL Server 2000 Service Pack 3
  • Microsoft SQL Server 2000 Service Pack 2
  • Microsoft SQL Server 2000 Service Pack 1
  • kbnosurvey kbarchive kbmt kbhotfixserver kbqfe kbqfe kbview kbtable kbsqlserv2000presp4fix kbfix kbbug KB819248 KbMtde
Feedback