SO WIRD'S GEMACHT: Tipps und Tricks zur Registrierung (Registry) unter Windows XP Home Edition (Teil 3)

Der Support für Windows XP wurde eingestellt

Microsoft stellte am 8. April 2014 den Support für Windows XP ein. Diese Änderung wirkt sich auf Ihre Softwareupdates und Sicherheitsoptionen aus. Erfahren Sie, was das für Sie bedeutet und wie Sie Ihren Schutz aufrechterhalten können.

Zusammenfassung


Dieser Artikel ist Teil 3 zum Thema Tipps und Tricks zur Registrierung (Registry) unter Windows XP Home Edition.
Teil 3 erklärt, wie man die einzelnen Schlüssel exportieren, importieren und drucken kann.
Um die anderen Kapitel aufzurufen, nutzen Sie bitte die Links am Ende dieses Artikels.

Folgend sind die Kapitel, die sich mit diesem Thema befassen:

Teil 1 Die Registrierung kennenlernenTeil 2 Die Registrierung ansehenTeil 3 Einzelne Schlüssel exportierenTeil 4 Konfigurationsdaten sichern und wiederherstellenTeil 5 Die letzte Rettung: die WiederherstellungskonsoleTeil 6 Die Registrierung bearbeitenTeil 7 Änderungen nachvollziehen

Ein echtes Problem: Die Registrierung ist beschädigt. Was dann passiert, ist klar. Windows lässt sich entweder gar nicht mehr starten oder läuft nicht mehr stabil und stürzt andauernd ab.

Damit das erst gar nicht passiert, gibt es verschiedene Möglichkeiten, die Registrierung zu sichern und wieder funktionstüchtig zu machen. Die einfachste Möglichkeit besteht darin, einzelne Schlüssel, an denen Sie arbeiten wollen, zu exportieren und ggf. auch noch auszudrucken. Geht dann etwas schief, können Sie die exportierten Konfigurationsdaten wieder importieren, und der Fehler ist behoben.

Einen Schlüssel exportieren

  1. Starten Sie den Registrierungseditor. Klicken Sie auf START – AUSFÜHREN, geben Sie REGEDIT ein und klicken Sie auf OK.
  2. Markieren Sie den Schlüssel, den Sie bearbeiten möchten.

    Nehmen Sie in diesem Fall die Liste, die Ihnen angeboten wird, wenn Sie den Befehl AUSFÜHREN aus dem Startmenü verwenden. Diese Liste heißt RunMRU. Dabei steht MRU für Most Recently Used, also z.B. für Programme, Ordner oder Freigaben, die häufig benutzt werden.



    Sie finden diese Liste im Schlüssel

    • HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\RunMRU.

    Alle Einträge werden mit einem Kleinbuchstaben durchnummeriert und in MRULIST ist dann festgehalten, in welcher Reihenfolge sie angezeigt werden.




    Die gleiche Liste finden Sie natürlich auch im Schlüssel HKEY_USERS unter der SID des aktuell angemeldeten Benutzers.



    Sollte noch ein anderer Benutzer angemeldet sein, finden Sie hier auch seine Liste. (Unter HKEY_CURRENT_USER steht allerdings nur die Liste des aktiven Benutzers.)



  3. Klicken Sie auf den Menüpunkt DATEI und dann auf EXPORTIEREN.



  4. Bestimmen Sie den Speicherort, geben Sie einen Dateinamen ein, wählen Sie als Exportbereich AUSGEWÄHLTE TEILSTRUKTUR und klicken Sie auf SPEICHERN.
  5. Das war es schon. Der exportierte Schlüssel wird als .REG-Datei abgelegt.
  6. Die Datei lässt sich mit einem beliebigen Editor, z.B. NOTEPAD, anzeigen oder bearbeiten. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Datei und wählen Sie BEARBEITEN.






Einen Schlüssel drucken

Zur Sicherheit können Sie den Schlüssel, den Sie bearbeiten wollen, auch ausdrucken.

  1. Markieren Sie den Schlüssel.
  2. Klicken Sie im Menü DATEI auf DRUCKEN.
  3. Wählen Sie als Druckbereich AUSGEWÄHLTE TEILSTRUKTUR und klicken Sie auf DRUCKEN.




Einen Schlüssel importieren

Einen exportierten Schlüssel können Sie sehr leicht wieder in die Registrierung importieren.

  1. Doppelklicken Sie auf die .REG-Datei.



  2. Klicken Sie auf JA und auf OK.





Bemerkungen

Beim Importieren eines Schlüssels ist folgendes zu beachten: Der ursprüngliche Zustand der Registrierung wird nur wiederhergestellt, wenn Sie

  • einen Wert ändern
  • oder einen Eintrag löschen.

Da die Konfigurationsdaten aus der .REG-Datei überschrieben werden, bleiben Änderungen an der Registrierung erhalten, wenn Sie
  • einen Eintrag oder einen Schlüssel hinzufügen
  • oder einen Eintrag oder einen Schlüssel umbenennen


Beispiel

Vor dem Import:

  • ein neuer Schlüssel wurde eingefügt
  • ein neuer Eintrag wurde hinzugefügt
  • der Eintrag MRUList wurde umbenannt in MRUListe
  • Eintrag a wurde gelöscht
  • der Wert von Eintrag b wurde geändert

Nach dem Import:

  • Eintrag a ist wieder da
  • der Wert von Eintrag b ist wiederhergestellt
  • der Eintrag MRUList ist hinzugefügt worden

aber:

  • der neue Schlüssel bleibt erhalten
  • der neue Eintrag bleibt erhalten
  • der umbenannte Eintrag MRUListe ist auch noch da






Hier ist also der Ausdruck hilfreich, um die falschen Einträge wieder gezielt zu löschen.

Einen Schlüssel als Strukturdatei exportieren und importieren

Wenn Sie einen Registrierungsschlüssel statt als normale .REG-Datei als Strukturdatei exportieren (und später wieder importieren), wird der alte Zustand des Schlüssels in jedem Fall wiederhergestellt. Bei diesem Vorgehen werden die Daten nicht überschrieben, so dass Neueinträge unberücksichtigt bleiben, sondern zuerst gelöscht und dann neu geschrieben. So können Sie das für den jeweiligen Zweck passende Verfahren auswählen.

  1. Starten Sie den Registrierungseditor. Klicken Sie auf START – AUSFÜHREN, geben Sie REGEDIT ein und klicken Sie auf OK.
  2. Markieren Sie den Schlüssel, den Sie bearbeiten möchten.
  3. Klicken Sie auf den Menüpunkt DATEI und dann auf EXPORTIEREN.
  4. Wählen Sie als Dateityp REGISTRIERUNGSSTRUKTURDATEIEN (*.*).
  5. Bestimmen Sie den Speicherort, geben Sie einen Dateinamen ein, wählen Sie als Exportbereich AUSGEWÄHLTE TEILSTRUKTUR und klicken Sie auf SPEICHERN.



  6. Der exportierte Schlüssel wird als Registrierungsstrukturdatei abgelegt.



  7. Wollen Sie den alten Zustand nach einigen Änderungen in der Registrierung wiederherstellen, geht das nun nicht mit einem Doppelklick auf die Datei, sondern nur im Registrierungseditor über DATEI – IMPORTIEREN.



  8. Suchen Sie den Speicherort, wählen Sie als Dateityp REGISTRIERUNGSSTRUKTURDATEIEN (*.*), geben Sie den Dateinamen ein und klicken Sie auf ÖFFNEN.
  9. Danach wird der Schlüssel neu geschrieben. klicken Sie auf JA und auf OK.






das Beispiel von oben beim Exportieren:



nach dem Bearbeiten:



nach dem Importieren: alles wie es war!



INFORMATIONSQUELLEN

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Teil 1 Tipps und Tricks zur Registrierung (Registry) unter Windows XP Home Edition (822890)
Die Registrierung kennenlernen

Teil 2 Tipps und Tricks zur Registrierung (Registry) unter Windows XP Home Edition (822955)
Die Registrierung ansehen

Teil 3 Tipps und Tricks zur Registrierung (Registry) unter Windows XP Home Edition (822959)
Einzelne Schlüssel exportieren, importieren und drucken

Teil 4 Tipps und Tricks zur Registrierung (Registry) unter Windows XP Home Edition (823048)
Konfigurationsdaten sichern und wiederherstellen

Teil 5 Tipps und Tricks zur Registrierung (Registry) unter Windows XP Home Edition (823053)
Die letzte Rettung: die Wiederherstellungskonsole

Teil 6 Tipps und Tricks zur Registrierung (Registry) unter Windows XP Home Edition (823060)
Die Registrierung bearbeiten

Teil 7 Tipps und Tricks zur Registrierung (Registry) unter Windows XP Home Edition (823107)
Änderungen nachvollziehen

Eigenschaften

Artikelnummer: 822959 – Letzte Überarbeitung: 07/04/2006 08:48:24 – Revision: 1.11

Microsoft Windows XP Home Edition

  • kbhowto kbstepbystep KB822959
Feedback