Sie sind zurzeit offline. Es wird auf die erneute Herstellung einer Internetverbindung gewartet.

Unerklärliches Verhalten von Windows bzw. Software kann durch betrügerische Software verursacht werden

Der Support für Windows XP wurde eingestellt

Microsoft stellte am 8. April 2014 den Support für Windows XP ein. Diese Änderung wirkt sich auf Ihre Softwareupdates und Sicherheitsoptionen aus. Erfahren Sie, was das für Sie bedeutet und wie Sie Ihren Schutz aufrechterhalten können.

Der Support für Windows Server 2003 ist am 14. Juli 2015 abgelaufen.

Microsoft beendete den Support für Windows Server 2003 am 14. Juli 2015. Diese Änderung wirkt sich auf Ihre Softwareupdates und Sicherheitsoptionen aus. Erfahren Sie, was das für Sie bedeutet und wie Sie Ihren Schutz aufrechterhalten können.

Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt und wird dann möglicherweise mithilfe des Community Translation Framework (CTF) von Mitgliedern unserer Microsoft Community nachbearbeitet. Weitere Informationen zu CTF finden Sie unter http://support.microsoft.com/gp/machine-translation-corrections/de.

Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 827315
Problembeschreibung
Sie können eine oder mehrere der folgenden Symptome auftreten:
  • Beim Starten des Computers oder der Computer für mehrere Minuten im Leerlauf befunden hat, wird Ihr Internet-Browser geöffnet Website Werbung anzuzeigen.
  • Wenn Sie Ihren Browser zum Anzeigen von Websites verwenden, öffnen andere Instanzen des Browsers, um Website Werbung anzuzeigen.
  • Die Startseite Ihres Webbrowsers ändert sich unerwartet.
  • Webseiten werden unerwartet zum Ordner Favoriten hinzugefügt.
  • Zu Ihrem Webbrowser werden unerwartet neue Symbolleisten hinzugefügt.
  • Ein Programm kann nicht gestartet werden.
  • Wenn Sie einen Link in einem Programm klicken, funktioniert die Verknüpfung nicht.
  • Der Webbrowser wird plötzlich geschlossen und reagiert nicht mehr.
  • Es dauert wesentlich länger Ihren Computer neu zu starten oder aus dem ruhezustand hochzufahren.
  • Komponenten von Windows oder anderen Programmen funktionieren nicht mehr.
Ursache
Dieses Problem kann auftreten, wenn die betrügerische Software, wie Spyware, die als "Grayware," bezeichnet wird, die auf Ihrem Computer installiert ist. Diese Art von Software kann mit Software gebündelt werden, die Sie installieren möchten, oder in heruntergeladenen Webkomponenten enthalten sein.
Lösung
Um dieses Problem zu beheben, versuchen Sie, erkennen und Entfernen unerwünschter Software von Ihrem Computer. Verwenden Sie hierzu eine oder alle die folgenden Methoden.

Hinweis Da verschiedene Versionen von Microsoft Windows verfügbar sind, können die folgenden Schritte auf Ihrem Computer anders sein. Wenn dies der Fall ist, schauen Sie die Dokumentation ihrer Windows Version an, um diese Schritte zu beenden.

HinweisVerwenden Sie ein Betriebssystem wie Windows XP, Windows Vista oder Windows 7, die über das Feature "Systemwiederherstellung" verfügt, wird empfohlen, dass Sie einen gültigen Wiederherstellungspunkt festlegen, bevor Sie diese Schritte ausführen. Den Wiederherstellungspunkt können Sie die vorherige Computerkonfiguration wiederherstellen, bevor Sie Änderungen am System, wenn Sie nicht, dass die Änderungen möchten.

Hinweis Unerwünschte Software können die Standardverfahren für die Installation nicht folgen. Aus diesem Grund kann die Software nicht an den Speicherorten gefunden werden, die in den folgenden Schritten beschrieben werden.

Verwenden Sie die Programme und Features in der Systemsteuerung

  1. Klicken Sie auf Start, und klicken Sie dann auf Systemsteuerung.
  2. Klicken Sie auf Programme, und klicken Sie dann auf Programme und Funktionen.
  3. Suchen Sie in der Liste Deinstallieren oder Ändern eines Programms Programme, die Sie nicht erkennen, ähnlichen Namen auf das Programm, das das unerwünschte Verhalten verursacht.

    Hinweis Einige Programme, die Ihnen nicht vertrauten Namen haben möglicherweise unerwünschte Software nicht. Einige Programme möglicherweise haben vorinstalliert auf dem Computer des Herstellers oder möglicherweise wichtige Komponenten von anderer Software, die Sie auf Ihrem Computer installiert haben. Wir empfehlen Sie Vorsicht walten, wenn Sie Programme von Ihrem Computer entfernen.
  4. Klicken Sie auf das Programm, das Sie entfernen möchten, und klicken Sie dann auf Deinstallieren. Um das Programm zu entfernen, folgen Sie den Anweisungen, die auf dem Bildschirm angezeigt werden. Sie müssen den Computer neu starten.

Verwendung des integrierten Deinstallationsprogramms

Wenn das Programm, das Sie entfernen möchten, nicht unter Programme und Funktionenaufgeführt ist, können Sie zutrauen verwenden, um das Programm zu entfernen können. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:
  1. Klicken Sie auf Start, und klicken Sie dann auf Computer.
  2. Suchen Sie, und wählen Sie dann den folgenden Ordner:
    C:\Program Files (X 86)
    C:\Program Files
    Hinweis Der folgende Ordner ist nur auf Computern mit einem 64-Bit-Betriebssystem vorhanden:
    C:\Program Files (X 86)
  3. Suchen Sie in den beiden folgenden Ordnern nach einem Ordner mit den Namen des Programms, das Sie entfernen möchten, oder den Namen eines Programms, das das Programm enthalten haben könnte, das Sie entfernen möchten.
  4. Öffnen derProgrammnameOrdner, und klicken Sie dann auf "Deinstallieren" Datei des Programms, um das Programm zu entfernen (wenn die Datei vorhanden ist). Beispielsweise könnte die Datei Uninst.exe, deinstallieren oder Deinstallation heißen Programmname.
  5. Folgen Sie die Anweisungen, um das Programm zu entfernen.
Hinweis Wenn finden Sie einen Ordner für das Programm, das Sie entfernen möchten, aber Sie keine Datei finden "Deinstallieren", um das Programm zu entfernen, löschen Sie den Ordner oder den Inhalt des Ordners nicht. Wenn Sie den Ordner oder den Inhalt des Ordners löschen, können Sie Leistung und den Betrieb des Computers beeinträchtigen. Windows kann nicht gestartet werden, Programme möglicherweise nicht gestartet oder Programme möglicherweise nicht mehr ausgeführt.

Verwenden von Antivirussoftware

Einige unerwünschte Software kann von Antivirenprogrammen entfernt werden. Allerdings nicht alle antivirus-Hersteller zu erkennen oder entfernen Sie diese Software, da es von Viren unterscheidet. Weitere Informationen zum Entfernen unerwünschter Software wenden Sie sich an den Hersteller Ihrer Antivirensoftware.

Weitere Informationen zur Kontaktaufnahme mit dem Hersteller Ihrer antivirus-Software klicken Sie auf die folgende Artikelnummer, um den Artikel der Microsoft Knowledge Base anzuzeigen:
49500Liste von Antivirussoftware-Herstellern

Verwenden eines automatisierten Entfernungstools

Weitere Informationen zu Tools, die helfen, betrügerische Software entfernen, finden Sie auf der folgenden Microsoft-Sicherheit & Security Center-Webseite:
Weitere Informationen
Weitere Informationen zu betrügerischer Software, Spyware und unbefugter Adware finden Sie auf der folgenden Microsoft-Website:Die Datenschutzrichtlinien von Microsoft finden Sie auf der folgenden Microsoft-Website: Weitere Informationen über Möglichkeiten, die Ihnen helfen können, Ihren Computer zu schützen, finden Sie auf der Website Microsoft Protect Your Computer:
Adware Spyware betrügerische Software malware

Warnung: Dieser Artikel wurde automatisch übersetzt.

Eigenschaften

Artikelnummer: 827315 – Letzte Überarbeitung: 01/03/2015 01:14:00 – Revision: 2.0

Windows 7 Service Pack 1, Windows 7 Enterprise, Windows 7 Professional, Windows 7 Ultimate, Windows 7 Home Premium, Windows 7 Home Basic, Windows Server 2008 R2 Service Pack 1, Windows Server 2008 R2 Standard, Windows Server 2008 R2 Enterprise, Windows Server 2008 R2 Datacenter, Windows Server 2008 Service Pack 2, Windows Vista Service Pack 2, Microsoft Windows Server 2003 Service Pack 2, Microsoft Windows XP Service Pack 3

  • kbpubtypekc kbwebbrowser kbprb kbmt KB827315 KbMtde
Feedback