Verwenden Sie keine hohe Ebene Sprachen, Bibliotheken, Frameworks, virtuellen Computern oder Laufzeiten in Kernprozesse Betriebssystem

Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.

Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 841927
EINFÜHRUNG
Es wird empfohlen, dass Sie nur Sprachen C und Win32-APIs für alle Add-in-Komponenten verwenden, die vom Betriebssystem Kernprozesse geladen werden. Zwei Beispiele von zentralen Betriebssystemprozessen sind "Winlogon.exe" und "Lsass.exe".

Das Verhalten von hoch entwickelten Sprache, Framework oder Common Language Runtime in den Komponenten, die vom Betriebssystem Kernprozesse geladen werden, ist nicht definiert. Beispielsweise wurden die Microsoft .NET Framework und der common Language Runtime nicht ausgelegt im Kontext des Betriebssystems Kernprozesse. Der folgende Code enthält eine Teilliste von höheren Sprachen, Frameworks und Laufzeiten, in denen das Verhalten im Kontext des Betriebssystems Kernprozesse undefined:
  • .NET Framework-Sprachen
    • C#
    • Visual Basic .NET
    • Managed Extensions for C++
  • Common Language runtime
  • Java
  • Microsoft Component Object Model (COM)
  • Microsoft COM+
  • Microsoft Distributed Component Object Model (DCOM)
  • Microsoft Foundation Classes (MFC)
  • Microsoft ActiveX Template Library (ATL)-framework
Weitere Informationen
Sie können die folgenden Komponenten der Winlogon-System-Prozess anschließen:
  • Grafische Identifizierung und Authentifizierung (GINA) DLL
  • Winlogon Benachrichtigung Pakete
Sie können die folgenden Komponenten an den System-Prozess (Local Security Authority Service, LSASS) anschließen:
  • Kennwort-Filter
  • Security Support Providers (SSPs)
  • Benutzerdefinierte Authentifizierungspakete
  • Benutzerdefinierte Authentifizierungspakete
  • Lokale Sicherheitsautorität (LSA) Modus Kryptografiedienstanbieter (CSP), wie z. B. Secure Channel (SChannel) CSP.

Warnung: Dieser Artikel wurde automatisch übersetzt.

Eigenschaften

Artikelnummer: 841927 – Letzte Überarbeitung: 03/13/2008 20:13:39 – Revision: 3.4

Microsoft Visual C++ 2008 Express Edition, Microsoft Visual C++ 2005 Express Edition, Microsoft Visual C++ .NET 2003 Standard Edition, Microsoft Visual C++ .NET 2002 Standard Edition, Microsoft Visual C# 2005 Express Edition, Microsoft Visual C# .NET 2003 Standard Edition, Microsoft Visual C# .NET 2002 Standard Edition, Microsoft Visual Basic 2005, Microsoft Visual Basic .NET 2003 Standard Edition, Microsoft Visual Basic .NET 2002 Standard Edition, Microsoft Visual J# .NET 2003 Standard Edition, Microsoft JScript .NET, Microsoft COM+ 2.0 Standard Edition, Microsoft Common Language Runtime (included with the .NET Framework) 1.0, Microsoft .NET Framework 2.0, Microsoft .NET Framework 1.1, Microsoft .NET Framework 1.0, Microsoft .NET Framework-Klassenbibliotheken 1.1, Microsoft .NET Framework-Klassenbibliotheken 1.0

  • kbmt kbsweptvs2008 kbinfo KB841927 KbMtde
Feedback