Sie sind zurzeit offline. Es wird auf die erneute Herstellung einer Internetverbindung gewartet.

Befehlszeilenoptionen für MSCDEX.EXE

Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D38362
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
87165 Command-Line Switches for MSCDEX.EXE
Zusammenfassung
In diesem Artikel werden die Befehlszeilenoptionen für die CD-ROM-Erweiterung "Mscdex.exe", Version 2.21, 2.22 und 2.95, von Microsoft beschrieben.

"Mscdex.exe" wird über CD-ROM-Hersteller, zusammen mit den MS-DOS-Updates 6, 6.2 und 6.21 sowie mit Windows 95 und Windows 98 zur Verfügung gestellt.
Weitere Informationen
"Mscdex.exe" ist ein CD-ROM-Redirector. Er erstellt wie der Netzwerkredirector einen Hook im Betriebssystem MS-DOS oder Windows, um den Zugriff auf Dateien zu erhalten, die sich nicht auf lokalen Festplatten oder Disketten befinden. Unter MS-DOS und Windows werden CD-ROM-Laufwerke wie Netzlaufwerke behandelt. MSCDEX "platziert" sich vor dem Netzwerkredirector, übernimmt die Anforderungen, die an das CD-ROM-Laufwerk gerichtet sind, und übergibt die verbleibenden Anforderungen an die Redirectoren (z.B. Netzwerkredirectoren).

Befehlszeilenoptionen

Im Folgenden ist die Befehlszeile für "MSCDEX.EXE" aufgeführt:
   MSCDEX.EXE: /D:x /M:n /E /V /L:x /S /K
In der folgenden Tabelle sind die Befehlszeilenoptionen für "MSCDEX.EXE" aufgeführt:
   Option                  Definition
/D:<Gerätename> - Ermöglicht Ihnen, einen Namen für den Gerätetreiber anzugeben.
                             Dieser Name muss mit dem Gerätenamen identisch sein,                              der in der Datei "CONFIG.SYS" verwendet wird.
/M:<n> - Gibt die Anzahl der Sektorpuffer an, die verwendet werden, um die Pfadtabelle
                             eines CD-ROM-Datenträgers zwischenzuspeichern. Normalerweise sollte jedes                              Laufwerk über mindestens vier oder fünf Puffer verfügen. Je größer die Anzahl der                              Puffer ist, umso geringer ist die Anzahl der direkten Lesezugriffe                              auf das CD-ROM-Laufwerk.
/E - Teilt "MSCDEX.EXE" mit, dass der Expansionsspeicher verwendet werden soll,
                             wenn das System Expansionspeicher verwendet.
/V - Zeigt beim Starten des PCs Informationen zur Speicherverwendung an.
   /L:<Laufwerkbuchstabe>  - Ermöglicht Ihnen, den Buchstaben anzugeben, der dem ersten                              CD-ROM-Laufwerk zugewiesen werden soll.
/S - Ermöglicht Ihnen, das CD-ROM-Laufwerk für MS-NET-basierte Systeme freizugeben.
   /K                      - Teilt "MSCDEX.EXE" mit, dass anstelle der standardmäßigen alphanumerischen                              Dateistrukturen beliebige KANJI-Dateistrukturen (japanische Dateistrukturen)                              verwendet werden sollen.
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, daß nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
win31
Eigenschaften

Artikelnummer: 87165 – Letzte Überarbeitung: 12/27/2004 19:14:00 – Revision: 3.5

  • Microsoft MS-DOS 6.22 Standard Edition
  • Microsoft Windows 3.0 Standard Edition
  • Microsoft Windows 3.1 Standard Edition
  • Microsoft Windows 3.11 Standard Edition
  • Microsoft Windows für Workgroups 3.2
  • Microsoft Windows 95
  • Microsoft Windows 98 Standard Edition
  • Microsoft Windows Millennium Edition
  • kbhowto win31 KB87165
Feedback