Nummer und Datum der Bestellung Eingänge Bericht

Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt und wird dann möglicherweise mithilfe des Community Translation Framework (CTF) von Mitgliedern unserer Microsoft Community nachbearbeitet. Weitere Informationen zu CTF finden Sie unter http://support.microsoft.com/gp/machine-translation-corrections/de.

Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 871951
TechKnowledge-Inhalt
Problem:

Wie kann ich die Nummer und das Datum für den Bericht Einkaufsbelege?

Auflösung:

VERKNÜPFEN:

Wählen SieTabellenaus der oberen Menüleiste.

Im Fenster TabellenMarkieren Sie IV_Purchase_Receiptsund klicken Sie aufÖffnen.

Wählen Sie im Fenster TabellendefinitionBeziehungen.

Wählen Sie die Schaltfläche neu.

New:

Klicken Sie auf die Auslassungsschaltfläche neben der zweiten Tabellenzeile. (Die Schaltfläche mit drei Punkten)

Einkauf Eingang Geschichtewählen Sie und aufOK.

Wählen Sie sekundäre Tabellenschlüssel für:POP_RcptLineHistIdx_ItemNum

Die entsprechenden Felder:

: Primäre sekundäre Tabelle:

Anzahl Artikel Artikelnummer

Lassen Sie leere POP-Belegnummer

Leere Zeile Belegnummer lassen

Wählen SieOK.

SchließenFenster Beziehungen durch Klicken auf das X oben rechts des Fensters.

Klicken Sie aufOK.



Im Fenster TabellenMarkieren Sie POP_ReceiptLineHistund klicken Sie aufÖffnen.

Wählen Sie im Fenster TabellendefinitionBeziehungen.

Wählen Sie die Schaltfläche neu.

New:

Klicken Sie auf die Ellipse-Schaltfläche links der zweiten Tabelle. (Die Schaltfläche mit drei Punkten)

Wählen SieEinkauf Arbeitund klicken Sie aufOK.

Wählen Sie sekundäre Tabellenschlüssel für:POP_POIdxID

Die entsprechenden Felder:

: Primäre sekundäre Tabelle:

Bestellnummer NumberPO



Wählen SieOK.

Wählen Sie neue erneut. Wir müssen Bestellhistorie Tabelle Tabelle Warenbestand-Einkaufsbelege

New:

Klicken Sie auf die Ellipse-Schaltfläche links der zweiten Tabelle. (Die Schaltfläche mit drei Punkten)

Wählen Sie dieAuftragshistorie erwerbenund aufOK.

Wählen Sie sekundäre Tabellenschlüssel für:POP_POHistIdxID

Die entsprechenden Felder:

: Primäre sekundäre Tabelle:

Anzahl PO Bestellnummer



Wählen SieOK.

SchließenFenster Beziehungen durch Klicken auf das X oben rechts des Fensters.

Klicken Sie aufOK.

Öffnen des Berichts:

Klicken Sie auf das Symbol Berichte aus der oberen Menüleiste.

Auf der Seite Berichte ursprünglichenWarenbestand-Einkaufsbelegemarkieren Sie, und wählen Sie einfügen.

Markieren Sie auf der Seite Berichte geändert den gleichen Bericht und wählen Sie die Schaltfläche öffnen.

Wählen Sie im Fenster "Berichtdefinition"Tabellen.

Tabellen:

Im Fenster Beziehungen Bericht derWarenbestand-Einkaufsbelege Arbeit, und wählen Sie die Schaltflächeneu.

Markieren Sie denEinkauf Eingang Zeile Verlauf *und wählen SieOK.

Markieren Sie im Fenster Beziehungen Bericht denEinkauf Eingang Zeile Verlauf *und wählen Sie die Schaltflächeneu.

DieArbeit Einkauf, und wählen SieOK.

Markieren Sie im Fenster Beziehungen Bericht denEinkauf Eingang Zeile Verlauf *und wählen Sie die Schaltflächeneu.

Auftragshistorie Kaufmarkieren Sie, und wählen SieOK.

Einschränkung:

Wählen Sie im Fenster Bericht EinschränkungenNeu.

New:

Name der EinschränkungBelegdatum

In derFelderAbschnitt:

Im Bereich Felder Berichtstabelle klicken Sie auf die Dropdownliste, und wählen Sie dieBestellung Arbeit.

Klicken Sie auf die Dropdownliste für Tabellenfelder und wählen SieDatum aus.

Wählen Sie die SchaltflächeHinzufügen.

Im AbschnittOperatoren:

Wählen Sie im Abschnitt Operatoren=.

In derFelderAbschnitt:

Im Bereich Felder Berichtstabelle klicken Sie auf die Dropdownliste, und wählen Sie dieBestellung Arbeit.

Klicken Sie auf die Dropdownliste für Tabellenfelder und wählen SieDatum aus.

Wählen Sie die SchaltflächeHinzufügen



Die Einschränkung Ausdruck sollte folgendermaßen lauten:POP_PO. Dokumentdatum = POP_PO. Dokumentdatum

Wählen SieOK.

Schließendas Fenster Bericht eingeschränkt.



Wählen Sie die SchaltflächeLayout3 berechnete Felder erstellen müssen.

Berechnete Felder:

Wählen Sie in derToolboxFelderaus der Dropdownliste aus.

Wählen Sie die Schaltflächeneu.

Geben Sie im berechneten FelddefinitionBestellnummerals Namen.

Wählen Sie für denErgebnistypStringaus der Dropdownliste aus.

DerTyp des Ausdruckssollte werden.



Im BereichFelder:Br / >
Platzieren Sie den Cursor imBedingten Ausdruck.

Wählen Sie die Registerkarte Felder.

Klicken Sie auf die Dropdown-ListeBerichtstabelleund wählen SieWarenbestand-Einkaufsbelege Arbeit aus.

Klicken Sie auf die Dropdownliste fürTabellenfelderundLieferanten IDwählen und anschließend die SchaltflächeHinzufügen.

Wählen Sie im Abschnitt Operatoren=.

Wählen Sie die RegisterkarteKonstanten.

Klicken Sie auf die Dropdown-ListeTyp, undWählen Sie.

Geben Sie im Feld KonstantenINV ADJund wählen Sie die SchaltflächeHinzufügen.

Platzieren Sie den Cursor imWahr.

Wählen Sie die RegisterkarteKonstanten.

Klicken Sie auf die Dropdown-ListeTyp, undWählen Sie.

Im Feld Konstanten lassen Flächennamen wählen Sie die SchaltflächeHinzufügen.

Platzieren Sie den Cursor imFalsch.

Wählen Sie die Registerkarte Felder.

Klicken Sie auf die Dropdown-ListeBerichtstabelleund wählen SieWarenbestand-Einkaufsbelege Arbeit aus.

Klicken Sie auf die Dropdownliste fürTabellenfelderundBestellnummerwählen und anschließend die SchaltflächeHinzufügen.

Bedingter Ausdruck sollte folgendermaßen lauten: IV_Purchase_Receipts.Vendor ID = "INV ADJ"

Wenn wahr: ""

Falsch: Bestellnummer IV_Purchase_Receipts.Purchase

Wählen SieOK.

Wählen Sie die Schaltflächeneuerneut ein.

Geben Sie im berechneten FelddefinitionDatumals Namen.

Wählen Sie für denErgebnistypDatumaus der Dropdown-Liste.

DerTyp des Ausdruckssollte werden.



Im BereichFelder:

Platzieren Sie den Cursor imBedingten Ausdruck.

Wählen Sie die Registerkarte Felder.

Klicken Sie auf die Dropdownliste fürBerichtstabelleund wählen SieBestellhistorie aus.

Klicken Sie auf die Dropdownliste fürTabellenfelderundDatumwählen und anschließend die SchaltflächeHinzufügen.

Wählen Sie im Abschnitt Operatoren=.

Wählen Sie die RegisterkarteKonstanten.

Klicken Sie auf die Dropdown-ListeTypund wählen SieDatum aus.

Im Feld Konstanten sehen Sie 00000000000. Wählen Sie die SchaltflächeHinzufügen.

Platzieren Sie den Cursor imWahr.

Wählen Sie die Registerkarte Felder.

Klicken Sie auf die Dropdown-ListeBerichtstabelleund wählen SieBestellung Arbeit aus.

Klicken Sie auf die Dropdownliste fürTabellenfelderundDatumwählen und anschließend die SchaltflächeHinzufügen.

Platzieren Sie den Cursor imFalsch.

Wählen Sie die Registerkarte Felder.

Klicken Sie auf die Dropdownliste fürBerichtstabelleund wählen SieBestellhistorie aus.

Klicken Sie auf die Dropdownliste fürTabellenfelderundDatumwählen und anschließend die SchaltflächeHinzufügen.

Bedingter Ausdruck sollte folgendermaßen lauten: POP_POHist.Document Datum = 0/0/0000

Wenn wahr: POP_PO. Datum

Falsch: POP_POHist.Document Datum

Wählen SieOK.

Wählen Sie die Schaltflächeneuerneut ein.

Geben Sie im berechneten FelddefinitionAuftragsdatumals Namen.

Wählen Sie für denErgebnistypDatumaus der Dropdown-Liste.

DerTyp des Ausdruckssollte werden.



Im BereichFelder:

Platzieren Sie den Cursor imBedingten Ausdruck.

Wählen Sie die Registerkarte Felder.

Klicken Sie auf die Dropdown-ListeBerichtstabelleund wählen SieEinkaufsbelege Arbeit aus.

Klicken Sie auf die Dropdownliste fürTabellenfelderundLieferanten IDwählen und anschließend die SchaltflächeHinzufügen.

Wählen Sie im Abschnitt Operatoren=.

Wählen Sie die RegisterkarteKonstanten.

Klicken Sie auf die Dropdown-ListeTyp, undWählen Sie.

Geben Sie im Feld KonstantenINV ADJund wählen Sie die SchaltflächeHinzufügen.

Platzieren Sie den Cursor imWahr.

Wählen Sie die RegisterkarteKonstanten.

Klicken Sie auf die Dropdown-ListeTypund wählen SieDatum aus.

Im Feld Konstanten sehen Sie 00000000000. Wählen Sie die SchaltflächeHinzufügen.

Platzieren Sie den Cursor imFalsch.

Wählen Sie die Registerkarte Felder.

Klicken Sie auf die Dropdownliste fürFelderund wählen SieDatum aus.

Bedingter Ausdruck sollte folgendermaßen lauten: IV_Purchase_Receipts.Vendor ID = "INV ADJ"

Wenn wahr: 0/0/0000

Falsch:Datum (berechnetes Feld zuvor erstellt)

Wählen SieOK.

Wählen Sie in derToolboxFelder aus der Dropdownliste aus.

Suchen Sie in dem scrolling Window Bestellnummer und Auftragsdatum und H3-Abschnitt in den Bericht ziehen.

Im Berichtslayout,Doppelklicken auf die Felder, die nur im Bericht abgelegt wurden.

Klicken Sie im Feldoptionen werden Sie sicher, dass derTypausblenden Wenn leer ist.

Wählen SieOK.



Wählen Sie oben rechts im Fenster Berichtslayout X.

Speichern.

Klicken Sie auf OK im Fenster "Berichtdefinition".

Wählen Sie in der oberen Menüleiste werden| Great Plains Dynamics.

Gewähren des Benutzerzugriffs auf den geänderten Bericht im Fenster Security Setup(Setup| System| Sicherheit) in Great Plains.



Dieser Artikel wurde Techknowledge-Dokument:

Warnung: Dieser Artikel wurde automatisch übersetzt.

Eigenschaften

Artikelnummer: 871951 – Letzte Überarbeitung: 04/27/2016 23:17:00 – Revision: 0.1

Microsoft Dynamics GP 10.0

  • kbnosurvey kbmbsmigrate kbmt KB871951 KbMtde
Feedback