Sie sind zurzeit offline. Es wird auf die erneute Herstellung einer Internetverbindung gewartet.

Internet Explorer Software-Updates lassen sich unter Windows NT 4.0 SP6a Terminal Server Edition nicht entfernen

Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
887479 You cannot uninstall Internet Explorer software updates on Windows NT 4.0 SP6a Terminal Server Edition
Problembeschreibung
Es ist u. U. nicht möglich, Software-Updates für Internet Explorer in Windows NT 4.0 SP6a Terminal Server Edition zu entfernen.
Abhilfe
Gehen Sie folgendermaßen vor, um dieses Problem zu umgehen:
  1. Wechseln Sie beim Terminalserver-Computer zum Installationsmodus. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:
    1. Klicken Sie auf Start und auf Ausführen, geben Sie cmd ein, und klicken Sie anschließend auf OK.
    2. Geben Sie change user /install ein, und drücken Sie die [EINGABETASTE].
  2. Befolgen Sie die vom Software-Update vorgegebenen Anweisungen, um dieses zu entfernen.
  3. Kehren Sie auf dem Terminalserver-Computer zum Ausführungsmodus zurück. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:
    1. Klicken Sie auf Start und auf Ausführen, geben Sie cmd ein, und klicken Sie anschließend auf OK.
    2. Geben Sie change user /execute ein, und drücken Sie die [EINGABETASTE].
    Hinweis: Sie müssen diesen Schritt nicht ausführen, wenn Sie den Terminalserver-Computer in Schritt 2 neu gestartet haben. Wenn Sie den Terminalserver-Computer neu starten, wird er automatisch im Ausführungsmodus gestartet.
Weitere Informationen
Der Standardmodus für den Terminalserver in Windows NT 4.0 ist der Ausführungsmodus. Der Server startet im Ausführungsmodus, wenn Sie den Computer starten. Der Terminalserver wird auf Benutzerbasis ausgeführt, wenn er sich im Ausführungsmodus befindet. Im Ausführungsmodus arbeitet der Terminalserver mit vielen gleichzeitigen Benutzersitzungen, wobei alle Benutzersitzungen separat behandelt werden, inklusive der Sitzung des Benutzers an der Systemkonsole. So verfügt beispielsweise jeder Benutzer die Verzeichnisse "Windows" und "Windows\System", auf die andere Benutzer nicht zugreifen können. Falls eine Anwendung im Ausführungsmodus auf das Systemstammverzeichnis zugreifen möchte, wird der Terminalserver diese Anfrage auf den benutzerspezifischen Windows-Ordner verweisen und nicht auf das Stammverzeichnis des Terminalservers selbst. Dieses Verhalten eignet sich für anwendungsspezifische Anforderungen, jedoch nicht für die Installation oder Entfernung von Internet Explorer Software-Updates. Deshalb werden Internet Explorer Software-Updates im Ausführungsmodus nicht korrekt entfernt.

Im Installationsmodus verhält sich der Terminalserver wie ein Windows NT 4.0 Server und erwartet, dass Sie für alle Benutzer Software-Updates installieren bzw. entfernen. Deshalb müssen Sie zum Installationsmodus wechseln, um Internet Explorer Software-Updates entfernen zu können.
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Eigenschaften

Artikelnummer: 887479 – Letzte Überarbeitung: 11/19/2004 17:13:00 – Revision: 2.0

Microsoft Internet Explorer 6.0 Service Pack 1

  • kbtshoot kbsecurity KB887479
Feedback