Sie sind zurzeit offline. Es wird auf die erneute Herstellung einer Internetverbindung gewartet.

Microsoft Virtual Server-Supportrichtlinie

Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.

Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 897613
Weitere Informationen zum Microsoft support Policy auf nicht-Microsoft-Virtualisierung Hardware, finden Sie die folgende KB-Artikelnummer:
897615Support Policy for Microsoft Software running in non-Microsoft Hardware Virtualization software
Zusammenfassung
Dieser Artikel beschreibt die Unterstützung von Microsoft für Windows Server System-Software, die in einer Microsoft Virtual Server-Umgebung ausgeführt wird. Außer wie im Microsoft Knowledge Base-Artikel 897614 erwähnt, Microsoft Windows Server System-Software in einer Microsoft Virtual Server unterstützt Umgebung unterliegen der Microsoft Support Lifecycle Policy und Verwendung der virtuellen Festplatte (VHD)-Format. Wir machen angemessene Anstrengungen, um das Problem zu untersuchen und ggf. Reproduzieren des Problems auf die entsprechende Hardware versuchen. Informationen zu Microsoft Support Lifecycle Richtlinie verfügbar ist: wichtig Nicht alle Windows Server System-Produkte stellen gute Kandidaten für die Ausführung innerhalb einer Microsoft Virtual Server-Umgebung. Die Ergebnisse hängen zahlreiche Faktoren wie die Hardwareumgebung, Ihre Leistungsanforderungen und der Arbeitsauslastung vorhanden.

Microsoft Certificate Server

Microsoft Certificate Server wird beginnend mit Windows Server 2003, Standard Edition Service Pack 1 (SP1) und Windows Server 2003, Enterprise Edition Service Pack 1 (SP1) als Host und Gastbetriebssysteme unterstützt.

Microsoft Exchange Server

Microsoft Exchange Server ist ab Microsoft Exchange Server 2003 Service Pack 2 (SP2) unterstützt.

Weitere Informationen zu Unterstützung für Exchange Server 2003 in einer virtuellen Umgebung ausführen finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
320220Support Policy for Exchange Server 2003 auf Software zur Hardwarevirtualisierung ausgeführt

Microsoft Systems Management Server

Microsoft Systems Management Server (SMS) wird unterstützt mit SMS 2003 Service Pack 2 (SP2) starten, und nachfolgende SMS frei. Insbesondere werden Clientrollen für SMS 2003 und höheren Versionen unterstützt. Serverrollen werden auf SMS 2003 SP2 und höher unterstützt.
Weitere Informationen
Weitere Informationen zum Konsolidieren von SQL, Active Directory-Domänencontroller, Datei- und Druckserver und Webserver finden Sie in den folgenden Abschnitten.

Konsolidieren von SQLServer

Wenn Sie Server mit Microsoft SQL Server konsolidieren möchten, finden Sie SQL Server Consolidation auf der 32-Bit-Plattform mit einer gruppierten Umgebung an die Microsoft-Website:

Konsolidieren von Domänencontrollern

Wenn Sie Domänencontroller konsolidieren möchten, lesen Sie die Solution Accelerator für Konsolidierung und Migration: Windows NT 4.0 auf Windows Server 2003 -Website:

Konsolidieren von Datei- und Druckserver

Wenn Sie Datei- und Druckserver konsolidieren möchten, finden Sie im Solution Accelerator für Konsolidierung und Migration File und Print Server von Windows NT 4.0 -Website:

Kapazitätsplanung für Commerce Server

Die Commerce Server Performance Tools-Website enthält Verweise auf Whitepaper und Tools, die Sie zum Planen der Kapazität für Ihre Commerce Server-Site verwenden können mithilfe von Transaction Cost Analysis (TCA) Methodik. Die Commerce Server Performance Tools sind unter Microsoft-Website verfügbar:

Live Communications Server 2005 – Planungshandbuch

In diesem Handbuch wird der Planungsvorgang für die Bereitstellung von instant messaging (IM) und Präsenz Dienste in Ihrer Organisation mit Live Communications Server 2005 beschrieben. Der Live Communications Server 2005 – Planungshandbuch steht an der Website von Microsoft:

Warnung: Dieser Artikel wurde automatisch übersetzt.

Eigenschaften

Artikelnummer: 897613 – Letzte Überarbeitung: 05/29/2008 16:37:49 – Revision: 7.5

Microsoft Virtual Server 2005 Standard Edition, Microsoft Virtual Server 2005 Enterprise Edition, Microsoft Virtual Server 2005 R2 Standard Edition, Microsoft Virtual Server 2005 R2 Enterprise Edition

  • kbmt kbhowto kbinfo KB897613 KbMtde
Feedback
ipt> tps://c1.microsoft.com/c.gif?DI=4050&did=1&t=">/html>>1&t=">/html>