Sie sind zurzeit offline. Es wird auf die erneute Herstellung einer Internetverbindung gewartet.

UPDATE: Nicht der gesamte Arbeitsspeicher ist verfügbar, wenn AWE auf einem Computer mit der 32-Bit-Version von SQL Server 2000 SP4 aktiviert ist

Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
899761 FIX: Not all memory is available when AWE is enabled on a computer that is running a 32-bit version of SQL Server 2000 SP4
Fehlernummer: 474343 (SQL Server 8.0)
Microsoft stellt Updates für Microsoft SQL Server 2000 als downloadbare Datei zur Verfügung. Da diese Updates kumulativ sind, enthält jede neue Version dieses Updates alle zuvor für Microsoft SQL Server 2000 zur Verfügung gestellten Hotfixes und Sicherheitsupdates.
Zusammenfassung
Dieser Artikel stellt folgende Informationen über diese Version des Hotfixes bereit:
  • Probleme, die mit diesem Hotfix-Paket behoben werden
  • Voraussetzungen für die Installation des Hotfix-Pakets
  • Neustart des Computers nach der Installation des Hotfix-Pakets
  • Austausch des Hotfix-Pakets durch ein anderes Hotfix-Paket
  • Erforderliche Registrierungsänderungen
  • Im Hotfix-Paket enthaltene Dateien
Problembeschreibung
Wenn AWE-Unterstützung (AWE = Address Windowing Extentions) aktiviert ist, kann eine einzige SQL Server 2000-Instanz nur maximal 50 Prozent des physischen Arbeitsspeichers des Computers nutzen.

Hinweis: Dieses Problem tritt nur bei 32-Bit-Versionen von Microsoft SQL Server 2000 Service Pack 4 auf, die entweder auf x86- oder x64-Computer ausgeführt werden.

Wenn auf einem Computer beispielsweise 16 GB RAM installiert sind und AWE aktiviert ist, kann eine einzige Instanz von SQL Server 2000 nur auf 8 GB RAM zugreifen.

Um herauszufinden, ob AWE aktiviert ist, führen Sie das folgende Skript in SQL Query Analyzer aus:
sp_configure 'show advanced options', 1goreconfiguregosp_configure 'awe enabled'go
Wenn der Wert run_value auf 1 gesetzt ist, ist AWE auf dem Server aktiviert.

Wenn Sie das Verhalten beobachten möchten, sehen Sie sich den Leistungsindikator SQL Server: Speicher-Manager/Speicherserver gesamt (KB) im Systemmonitor an. Bei einem Computer, der mit SQL Server Service Pack 3 (SP3) arbeitet, kann dieser Wert möglicherweise den Speicherumfang des physischen Arbeitsspeichers auf dem Computer erreichen. Auf einem Computer mit SQL Server SP4 wird dieser Wert niemals mehr als 50 Prozent des physischen Arbeitsspeichers betragen.

Hinweise:
  • Dieses Verhalten tritt nur bei Computern mit mehr als 2 GB RAM auf.
  • Wenn Sie AWE-Speicheroption verwenden und den Wert von max server memory auf weniger als 50 Prozent des physischen Arbeitsspeichers gesetzt haben, sind Sie nicht von diesem Fehler betroffen.
  • AWE ist nicht in allen Versionen von SQL Server 2000 verfügbar. AWE ist beispielsweise nicht verfügbar für MSDE, SQL Server 2000 Standard Edition und SQL Server 2000 Personal Edition; AWE steht auch dann nicht zur Verfügung, wenn nur die Tools von SQL Server 2000 installiert werden.
  • Wenn Sie mit SQL Server 2000 SP4 auf einem IA-64-Bit-System arbeiten, sind Sie nicht von diesem Fehler betroffen.
Ursache
Dieses Verhalten tritt auf, weil die Gesamtzahl der zur Verfügung stehenden Pufferseiten anhand eines fehlerhaften Vergleichs zwischen der Anzahl der SQL-Seiten (8 KB) und der Anzahl der System-Seiten (4 KB) kalkuliert wurde. Das Problem tritt nicht bei IA-64-Bit-Systemen auf, weil der Code, der für diesen Vergleich verantwortlich ist, nicht ausgeführt wird.
Lösung

Hotfix-Informationen

Sie erhalten diesen Hotfix auf folgender Website von Microsoft:Wichtig: Es steht nur ein Download für x64- und x86-Computer zur Verfügung. Die für diesen Hotfix verwendete Installer-Technologie bestimmt die Plattform und installiert die entsprechenden Dateien.

Voraussetzungen

SQL Server 2000 Service Pack 4

Besuchen Sie die folgende Microsoft-Website, um SQL Server 2000 Service Pack 4 zu erhalten:

Informationen zum Neustart

Sie müssen den Computer nicht neu starten, nachdem Sie diesen Hotfix angewendet haben.

Informationen zur Registrierung

Sie müssen die Registrierung nicht ändern.

Hotfix-Dateiinformationen

Dieser Hotfix enthält nur die Dateien, die Sie benötigen, um die in diesem Artikel beschriebenen Probleme zu beheben. Dieser Hotfix enthält möglicherweise nicht alle Dateien, die Sie benötigen, um ein Produkt vollständig auf den neuesten Stand zu aktualisieren.

Die englische Version dieses Hotfixes weist die in der nachstehenden Tabelle aufgelisteten Dateiattribute (oder höher) auf.Datums- und Uhrzeitangaben für diese Dateien sind in der "Coordinated Universal Time" (UTC) angegeben.Wenn Sie die Dateiinformationen anzeigen, werden diese Angaben in die lokale Zeit konvertiert. Die Abweichung zwischen UTC-Zeit und lokaler Zeit können Sie im Systemsteuerungsprogramm Datum/Uhrzeit mithilfe der Registerkarte Zeitzone ermitteln.
SQL Server 2000 32-Bit-Versionen für x86-Computer
   Datum        Zeit   Version         Größe       Dateiname   -----------------------------------------------------------   14-May-2005  01:11  2000.80.2040.0  9,150,464  Sqlservr.exe    
SQL Server 2000 32-Bit-Versionen für x64-Computer
   Datum        Zeit   Version         Größe      Dateiname     Plattform   ---------------------------------------------------------------------   14-May-2005  01:11  2000.80.2040.0  9,150,464  Sqlservr.exe  x86
Hinweis: Aufgrund von Dateiabhängigkeiten enthält der aktuellste Hotfix oder das aktuellste Feature, der/das diese Dateien enthält, möglicherweise noch weitere Dateien.
Status
Microsoft hat bestätigt, dass es sich hierbei um ein Problem bei den in diesem Artikel genannten Microsoft-Produkten handelt.
Weitere Informationen
Weitere Informationen über AWE finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
274750 Konfigurieren von mehr als 2 GB physikalischen Arbeitsspeicher in SQL Server
Weitere Informationen zum Benennungsschema für Microsoft SQL Server-Updates finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
822499Neu Benennen von Schema für Microsoft SQL Server-Software-Update-Pakete

Weitere Informationen zur Terminologie, die Microsoft bei der Korrektur von Software nach der Veröffentlichung verwendet, finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
824684 Erläuterung von Standardbegriffen bei Microsoft Software Updates
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Eigenschaften

Artikelnummer: 899761 – Letzte Überarbeitung: 07/24/2006 17:32:45 – Revision: 8.1

  • Microsoft SQL Server 2000 Developer Edition
  • Microsoft SQL Server 2000 Enterprise Edition
  • Microsoft SQL Server 2000 Service Pack 4
  • kbfix kbpending kbhotfixserver kbqfe KB899761
Feedback