Sie sind zurzeit offline. Es wird auf die erneute Herstellung einer Internetverbindung gewartet.

Einstieg in Windows - Teil 1: Wozu brauche ich ein Betriebssystem?

Der Support für Windows XP wurde eingestellt

Microsoft stellte am 8. April 2014 den Support für Windows XP ein. Diese Änderung wirkt sich auf Ihre Softwareupdates und Sicherheitsoptionen aus. Erfahren Sie, was das für Sie bedeutet und wie Sie Ihren Schutz aufrechterhalten können.

Dieser Artikel ist Teil 1 zum Thema Einstieg in Windows.

Dieses Thema gibt Ihnen einen ersten Überblick über die Bedeutung und die Bedienung von Windows. Wir konzentrieren uns dabei auf wichtige Grundlagen, damit Sie ein Gefühl für das hinter Windows stehende Konzept bekommen.Im Mittelpunkt steht dabei natürlich die aktuelle Version von Windows: Windows XP. Aber auch die Versionen Windows 95/98/Me und Windows 2000 funktionieren sehr ähnlich.

Im ersten Teil erfahren Sie, wozu ein Betriebssystem nützlich ist.

Um die anderen Kapitel aufzurufen, nutzen Sie bitte die Links am Ende des Artikels.

Folgend sind die Kapitel, die sich mit diesem Thema befassen:
Teil 1: Wozu brauche ich ein Betriebssystem?Teil 2: Umgang mit WindowsTeil 3: Systemsteuerung - Die Peripherie im GriffTeil 4: Was sind Treiber?Teil 5: Mehrere Benutzer an einem PCTeil 6: Update und UpgradeTeil 7: XP-Rettung


Die Antwort zu dieser Frage verbirgt sich im Wort „Betriebssystem“ selbst: Das Betriebssystem eines Computers ist dafür verantwortlich, dass man das System (also den Computer) betreiben kann. Das bedeutet zunächst, dass das Betriebssystem dafür sorgen muss, dass alle Bauteile des PCs miteinander reibungslos zusammenarbeiten.

Ein kleines Beispiel: Wenn Sie Ihre Maus auf dem Schreibtisch bewegen, erledigt das Betriebssystem folgende Aufgaben:
  • Es registriert, dass Sie die Maus bewegt haben. Bei dieser Aufgabe wird es von einem speziellen Elektronikbaustein auf der Hauptplatine unterstützt.
  • Es berechnet, wohin und wie weit Sie die Maus bewegt haben.
  • Es stellt diese Information allen gestarteten Programmen zu Verfügung.
  • Es sorgt mit Hilfe der Grafikkarte dafür, dass der Mauszeiger auf dem Bildschirm entsprechend bewegt wird.
Diese Aufgaben lassen sich noch sehr viel weiter auffächern. Alleine die Anzeige des Mauszeigers auf dem Bildschirm erfordert vom Betriebssystem eine Menge Detailarbeit.

Windows ist mehr als nur ein Betriebssystem

Wenn Sie einen PC kaufen, auf dem Windows installiert ist, befindet sich auf dem Rechner jedoch nicht nur das reine Betriebssystem von Windows, sondern auch eine ganze Menge an Zusatzprogrammen. Darunter versteht man Werkzeuge, die benötigt werden, um beispielsweise die Festplatte aufräumen, eine CD zu brennen usw. Aber auch Grafikprogramme, eine kleine Textverarbeitung und einige Spiele gehören zum Lieferumfang von Windows.Die wichtigsten Werkzeuge können Sie über StartProgrammeZubehör abrufen. Windows stellt sogar einen Taschenrechner und ein Adressbuch zur Verfügung.
Informationsquellen
Die weiteren Teile des Themas Einstieg in Windows sind:
Teil 1 Wozu brauche ich ein Betriebssystem? (dieser Artikel)

Teil 2 Umgang mit Windows

Teil 3 Systemsteuerung - Die Peripherie im Griff

Teil 4 Was sind Treiber?

Teil 5 Mehrere Benutzer an einem PC

Teil 6 Update und Upgrade

Teil 7 XP-Rettung
Diese Artikel sind Ausschnitte aus dem Buch Microsoft PC-Grundlagen - einfach klipp und klar von Microsoft Press mit noch mehr Tipps und Tricks zum Umgang mit dem PC.

PC-Grundlagen - einfach klipp und klar

Eigenschaften

Artikelnummer: 904010 – Letzte Überarbeitung: 08/01/2006 11:28:22 – Revision: 1.4

Microsoft Windows XP Home Edition

  • kbhowto kbstepbystep kbinfo KB904010
Feedback