Sie sind zurzeit offline. Es wird auf die erneute Herstellung einer Internetverbindung gewartet.

Ihr Browser wird nicht unterstützt.

Sie müssen Ihren Browser aktualisieren, um die Website zu verwenden.

Aktualisieren Sie auf die neueste Version von Internet Explorer.

Einstieg in Windows - Teil 2: Umgang mit Windows

Der Support für Windows XP wurde eingestellt

Microsoft stellte am 8. April 2014 den Support für Windows XP ein. Diese Änderung wirkt sich auf Ihre Softwareupdates und Sicherheitsoptionen aus. Erfahren Sie, was das für Sie bedeutet und wie Sie Ihren Schutz aufrechterhalten können.

Dieser Artikel ist Teil 2 zum Thema Einstieg in Windows. In diesem Teil erhalten Sie ein paar einfache Tipps zum Umgang mit Windows.

Um die anderen Kapitel aufzurufen, nutzen Sie bitte die Links am Ende des Artikels.

Folgend sind die Kapitel, die sich mit diesem Thema befassen:
Teil 1: Wozu brauche ich ein Betriebssystem?Teil 2: Umgang mit WindowsTeil 3: Systemsteuerung - Die Peripherie im GriffTeil 4: Was sind Treiber?Teil 5: Mehrere Benutzer an einem PCTeil 6: Update und UpgradeTeil 7: XP-Rettung


Der Umgang mit Windows ist eigentlich ganz einfach. Dabei ist es unerheblich, ob Sie mit Windows 98, mit Windows 2000 oder Windows XP arbeiten. Jedes Programm ist ähnlich zu bedienen und hat das gleiche „Look & Feel“.

Zum Beispiel besitzen alle Programme eine Titelleiste, in der der Programmname angeben wird und sich die Schaltflächen Minimieren, Maximieren, und Schließen befinden.

Fast könnte man daher sagen: Kennst Du ein Windows-Programm, kennst Du alle! Das ist für den täglichen Umgang mit Windows-Programmen sinnvoll und erleichtert die Einarbeitung in neue, bislang unbekannte Programme.

Zwischenablage

Auch der Datenaustausch zwischen den einzelnen Programmen ist bei Windows ganz einfach gelöst: Die Daten werden einfach markiert und entweder über eine Schaltfläche Kopieren oder mit dem Menübefehlen BearbeitenKopieren in die Zwischenablage kopiert. Mit der Schaltfläche Einfügen oder über den Menübefehl BearbeitenEinfügen kann der Inhalt dann in einem anderen Programm weiterbearbeitet werden.

Sie können daher Texte aus einem Textverarbeitungsprogramm in ein E-Mail-Programm einfügen und umgekehrt. Microsoft Office XP bietet sogar eine Office-Zwischenablage, die für den bequemen Datenaustausch zwischen den einzelnen Office-Programmen mehrere Objekte gleichzeitig speichern kann.



Die Windows-Hilfe

Wenn Sie sich die Dokumentation Windows XP ansehen, werden Sie feststellen, dass es sich um ein schmächtiges Heftchen von gerade mal 17 Seiten handelt. Da waren die Handbücher von Windows 3.1 von einem ganz anderen „Kaliber“. Aber das ist bei den modernen Betriebssystemen und Programmen auch gar nicht mehr nötig, da diese über eine interaktive Online-Hilfe verfügen. Sie bekommen jedes Mal eine zum Thema passende Unterstützung.



Bei den Microsoft Office-Programmen kann man seine Fragen auch an „Karl Klammer“ stellen, der zu beinahe jedem Problem die passende Antwort parat hat.
Informationsquellen
Die weiteren Teile des Themas Einstieg in Windows sind:
Teil 1 Wozu brauche ich ein Betriebssystem?

Teil 2 Umgang mit Windows (dieser Artikel)

Teil 3 Systemsteuerung - Die Peripherie im Griff

Teil 4 Was sind Treiber?

Teil 5 Mehrere Benutzer an einem PC

Teil 6 Update und Upgrade

Teil 7 XP-Rettung
Diese Artikel sind Ausschnitte aus dem Buch Microsoft PC-Grundlagen - einfach klipp und klar von Microsoft Press mit noch mehr Tipps und Tricks zum Umgang mit dem PC.

PC-Grundlagen - einfach klipp und klar

Eigenschaften

Artikelnummer: 904011 – Letzte Überarbeitung: 08/01/2006 11:28:22 – Revision: 1.5

  • Microsoft Windows XP Home Edition
  • kbhowto kbstepbystep kbinfo KB904011
Feedback
';m.content='false';document.getElementsByTagName('head')[0].appendChild(m);" src="http://c1.microsoft.com/c.gif?"> >>ascript' src='" + (window.location.protocol) + "//c.microsoft.com/ms.js'><\/script>");