Sie sind zurzeit offline. Es wird auf die erneute Herstellung einer Internetverbindung gewartet.

Faxen mit Windows XP - Teil 7: Faxe senden

Der Support für Windows XP wurde eingestellt

Microsoft stellte am 8. April 2014 den Support für Windows XP ein. Diese Änderung wirkt sich auf Ihre Softwareupdates und Sicherheitsoptionen aus. Erfahren Sie, was das für Sie bedeutet und wie Sie Ihren Schutz aufrechterhalten können.

Dieser Artikel ist Teil 7 zum Thema Faxen mit Windows XP. In diesem Teil erfahren Sie, wie Sie Faxe senden.

Um die anderen Kapitel aufzurufen, nutzen Sie bitte die Links am Ende des Artikels.

Folgend sind die Kapitel, die sich mit diesem Thema befassen:
Teil 1:  EinleitungTeil 2:  Die Windows-Faxdienste installierenTeil 3:  Exkurs: CAPI, CAPI-Port, NDIS WAN und TAPI Teil 4:  Die TAPI-Dienste installierenTeil 5:  Die Faxkonsole einrichtenTeil 6:  Faxe empfangenTeil 7:  Faxe sendenTeil 8:  Der Faxdeckblatt-Editor


Auch das Senden von Faxen ist nicht weiter schwer. Es hilft Ihnen der Assistent zum Senden von Faxen. Natürlich können Sie auch aus einer Anwendung heraus faxen.

Faxen aus der Faxkonsole

Wenn Sie nur eine kurze Mitteilung aufs Fax legen möchten, genügt es völlig, aus der Faxkonsole zu faxen.
  1. Starten Sie die Faxkonsole über Start - Alle Programme - Zubehör - Kommunikation - FaxFaxkonsole.

    Tipp:Wenn Sie die Faxkonsole ständig benutzen wollen, lohnt es sich, eine Verknüpfung auf den Desktop zu legen. Dann können Sie die Konsole leichter finden und schneller starten. Sie können Sie auch an das Startmenü anheften. Das ist ganz schnell erledigt.
    • Klicken Sie auf über Start - Alle Programme - Zubehör - KommunikationFax.
    • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Faxkonsole und dann auf An Startmenü anheften.



    • Nun finden Sie die Faxkonsole immer gleich im Startmenü.



  2. Die Faxkonsole ist sehr einfach aufgebaut. Sie hat 4 Container:
    • Eingehend für Faxe, während sie empfangen werden. Ein Fax verbleibt so lange im Ordner Eingehend, bis alle angegebenen Aktionen erfolgreich abgeschlossen sind. Danach wird es automatisch in den Container Eingangsfach verschoben.
    • Eingangsfach für eingegangene Faxe zur Ablage.
    • Ausgangsfach für Faxe, während sie gesendet werden. Ein Fax verbleibt so lange im Ordner Ausgangsfach, bis alle angegebenen Aktionen erfolgreich abgeschlossen sind. Danach wird es automatisch in den Container Gesendete Elemente verschoben.
    • Gesendete Elemente für gesendete Faxe zur Ablage.
  3. Um ein Fax zu senden, klicken Sie einfach auf das Symbol Neues Fax am Anfang der Symbolleiste.



    Es öffnet sich der Assistent zum Senden von Faxen und heißt Sie willkommen. Klicken Sie auf Weiter.



  4. Geben Sie nun die Empfängerinformationen ein. Wichtig sind natürlich die Felder An und Faxnummer. Klicken Sie auf Weiter.
  5. Statt alles einzutippen, können Sie den Empfänger auch aus dem Adressbuch auswählen, sofern er da eingetragen ist, oder Wählregeln verwenden.

    HinweisWählregeln legen Sie in einem sogenannten Wählstandort fest. Ein Wählstandort umfasst die Ländervorwahl, Ortskennzahl und spezielle Vorwahlziffern für den Ort, von dem Sie aus telefonieren (zu Hause, Büro, Hotelzimmer). So kann Windows ermitteln, welche Ziffernabfolge tatsächlich zu wählen ist, um den Empfänger zu erreichen.

    Neben den geografischen Begebenheiten können auch Wählregeln für verschiedene Firmenkonten, Callingcards oder Ferngesprächsdienste eingerichtet werden (Telefon- und Modemoptionen in der Systemsteuerung).
  6. Außerdem können Sie das Fax an mehrere Empfänger senden, wenn Sie über die Schaltfläche Hinzufügen eine Empfängerliste füllen. Sie können dann die jeweiligen Adressaten nacheinander eingeben und in die Liste aufnehmen.



  7. Wählen Sie nun im Feld Deckblattvorlage das Faxdeckblatt aus, schreiben Sie den Betreff und Ihren Text und klicken Sie auf Weiter.



  8. Bestimmen Sie den Zeitplan und die Priorität des Faxes und klicken Sie auf Weiter.



  9. Klicken Sie auf Fertig stellen.



  10. Es öffnet sich wieder der Faxmonitor und Sie können alle Aktionen verfolgen. Da sich beide Faxgeräte in der gleichen Stadt befinden, wurde die Faxnummer ohne Ländervorwahl und Ortskennzahl gewählt.



  11. Auch die Taskleiste vermeldet den Erfolg.



  12. Zum Schluss wird Ihr Fax noch unter Gesendete Elemente abgelegt.



Faxen aus einer Anwendung

Genauso leicht ist das Faxen aus einer Anwendung heraus. Das Faxprogramm schickt die Faxe über einen Faxdrucker, der bei der Installation der Software erstellt wurde.



Über StartSystemsteuerungDrucker und Faxgeräte können Sie das nachprüfen. Sie können also den Faxdrucker aus jeder Anwendung wie einen normalen Drucker ansteuern.
  1. Schreiben Sie Ihr Dokument, das sie faxen wollen.
  2. Klicken Sie auf Datei und auf Drucken. Wählen Sie als Drucker das Fax aus und klicken Sie auf OK.



  3. Anschließend meldet sich wieder der Assistent zum Senden von Faxen und Sie können fortfahren, wie oben beschrieben.

Ohne Deckblatt faxen

Wenn Sie aus einer Anwendung heraus faxen, wird standardmäßig ein Faxdeckblatt verwendet. Es wird Ihrem Dokument einfach vorangestellt. So ist immer klar, von wem das Dokument kommt. Wollen Sie ohne dieses Deckblatt faxen, z.B. weil Sie einen Geschäftsbrief geschrieben haben, ist das auch möglich.
  • Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Deckblattvorlage mit folgenden Informationen auswählen, während Sie das Fax zum Senden vorbereiten.




Informationsquellen
Die weiteren Teile des Themas Faxen mit Windows XP sind:
Teil 1 Einleitung

Teil 2 Die Windows-Faxdienste installieren

Teil 3 Exkurs: CAPI, CAPI-Port, NDIS WAN und TAPI

Teil 4 Die TAPI-Dienste installieren

Teil 5 Die Faxkonsole einrichten

Teil 6 Faxe empfangen

Teil 7 Faxe senden (dieser Artikel)

Teil 8 Der Faxdeckblatt-Editor

Eigenschaften

Artikelnummer: 915717 – Letzte Überarbeitung: 07/04/2006 08:44:48 – Revision: 1.3

Microsoft Windows XP Home Edition Service Pack 2 (SP2), Microsoft Windows XP Home Edition

  • kbhowto kbstepbystep KB915717
Feedback