Faxen mit Windows XP - Teil 8: Der Faxdeckblatt-Editor

Der Support für Windows XP wurde eingestellt

Microsoft stellte am 8. April 2014 den Support für Windows XP ein. Diese Änderung wirkt sich auf Ihre Softwareupdates und Sicherheitsoptionen aus. Erfahren Sie, was das für Sie bedeutet und wie Sie Ihren Schutz aufrechterhalten können.

Dieser Artikel ist Teil 8 zum Thema Faxen mit Windows XP. In diesem Teil erfahren Sie nützliches über den der Faxdeckblatt-Editor.

Um die anderen Kapitel aufzurufen, nutzen Sie bitte die Links am Ende des Artikels.

Folgend sind die Kapitel, die sich mit diesem Thema befassen:
Teil 1:  EinleitungTeil 2:  Die Windows-Faxdienste installierenTeil 3:  Exkurs: CAPI, CAPI-Port, NDIS WAN und TAPI Teil 4:  Die TAPI-Dienste installierenTeil 5:  Die Faxkonsole einrichtenTeil 6:  Faxe empfangenTeil 7:  Faxe sendenTeil 8:  Der Faxdeckblatt-Editor


Vielleicht wollen Sie Ihr eigenes Faxdeckblatt entwerfen? Das ist möglich. Starten Sie hierzu einfach den Faxdeckblatt-Editor.

  1. Sie finden den Faxdeckblatt-Editor über Start - Alle Programme - Zubehör - Kommunikation - FaxFaxdeckblatt-Editor.
  2. Unmittelbar nach dem Start werden Sie mit einem Tipp begrüßt. Klicken Sie auf OK und der Editor steht zur Verfügung.
  3. Sie beginnen mit einem leeren Deckblatt. Über das Menü Einfügen können Sie die gewünschten Informationen für die Absender- und Empfängerdaten übernehmen und die Felder für die Nachricht anlegen.



  4. Lassen Sie Ihrer Phantasie freien Lauf. Positionieren Sie die einzelnen Felder nach Ihren Vorstellungen. Sind sie markiert, lassen sie sich jederzeit an den Ziehpunkten vergrößern oder verkleinern oder an den Begrenzungslinien verschieben. Probieren Sie es einfach aus.



  5. Wundern Sie sich nicht, dass jedes Feld doppelt vorhanden ist. Das erste Feld dient immer der Beschriftung. Das zweite Feld nimmt in der Vorlage die Rolle eines Platzhalters ein, in das beim Senden des Faxes die entsprechenden Informationen eingetragen werden.
  6. Jedes Feld besitzt zudem ein Kontextmenü mit einer Vielzahl von Einträgen, über die Sie z.B. die Schriftart, die Ausrichtung des Inhalts, die Füllfarbe oder die Umrandung bestimmen können.



  7. Die Symbolleiste hilft Ihnen beim Ausrichten oder gleichmäßigen Verteilen mehrerer Felder. Sie können die Felder:
    • Horizontal verteilen
    • Vertikal verteilen
    • Linksbündig anordnen
    • Rechtsbündig anordnen
    • Oben anordnen
    • Unten anordnen




  8. Auch freie Texte sind möglich. Benutzen Sie einfach das Textsymbol. Und natürlich können Sie über die Zwischenablage auch Grafiken einfügen.



  9. Speichern Sie das fertige Deckblatt im Ordner Persönliche Deckblätter, so wird Ihnen auch Ihr eigenes Deckblatt beim Erstellen der Faxnachricht angeboten.



Mit diesen kleinen Anregungen werden Sie sicher sehr schnell ein eigenes Faxdeckblatt erstellen können. Viel Spaß dabei.
Informationsquellen
Die weiteren Teile des Themas Faxen mit Windows XP sind:
Teil 1 Einleitung

Teil 2 Die Windows-Faxdienste installieren

Teil 3 Exkurs: CAPI, CAPI-Port, NDIS WAN und TAPI

Teil 4 Die TAPI-Dienste installieren

Teil 5 Die Faxkonsole einrichten

Teil 6 Faxe empfangen

Teil 7 Faxe senden

Teil 8 Der Faxdeckblatt-Editor (dieser Artikel)

Egenskaber

Artikel-id: 915718 – Seneste udgave 07/04/2006 08:45:14 – Udgave 1.2

Microsoft Windows XP Home Edition Service Pack 2 (SP2), Microsoft Windows XP Home Edition

  • kbhowto kbstepbystep KB915718
Feedback