Sie sind zurzeit offline. Es wird auf die erneute Herstellung einer Internetverbindung gewartet.

Mit Windows XP und T-ISDN ins Internet - Teil 4: Den Internetzugang konfigurieren

Der Support für Windows XP wurde eingestellt

Microsoft stellte am 8. April 2014 den Support für Windows XP ein. Diese Änderung wirkt sich auf Ihre Softwareupdates und Sicherheitsoptionen aus. Erfahren Sie, was das für Sie bedeutet und wie Sie Ihren Schutz aufrechterhalten können.

Dieser Artikel ist Teil 4 zum Thema Mit Windows XP und T-ISDN ins Internet. In diesem Teil erfahren Sie, wie Sie den Internetzugang konfigurieren.

Um die anderen Kapitel aufzurufen, nutzen Sie bitte die Links am Ende des Artikels.

Folgend sind die Kapitel, die sich mit diesem Thema befassen:
Teil 1:  EinleitungTeil 2:  Den ISDN-Adapter einbauenTeil 3:  Den CAPI-Treiber installierenTeil 4:  Den Internetzugang konfigurieren


Alle Vorbereitungen sind abgeschlossen. Der ISDN-Adapter ist betriebsbereit. Nun können Sie die Verbindung ins Internet konfigurieren.

Die Verbindung erstellen

Bei der ISDN-Verbindung ins Internet handelt es sich um eine DFÜ-Verbindung. Sie wird zusammen mit anderen Verbindungstypen im Container Netzwerkverbindungen verwaltet.
  1. Klicken Sie auf Start und auf Systemsteuerung. Doppelklicken Sie anschließend auf Netzwerkverbindungen.
  2. Klicken Sie im Aufgabenbereich auf Neue Verbindung erstellen.



  3. Es öffnet sich der Assistent für neue Verbindungen. Klicken Sie auf Weiter.



  4. Klicken Sie auf Verbindung mit dem Internet herstellen und dann auf Weiter.



  5. Klicken Sie auf Verbindung manuell einrichten und dann auf Weiter.



  6. Wählen Sie die Option Verbindung mit einem DFÜ-Modem herstellen und klicken Sie anschließend auf Weiter.



  7. Wählen Sie die passenden Geräte aus und klicken Sie auf Weiter.

    HinweisDer Treiber wird doppelt angezeigt, weil jeder ISDN-Kanal einzeln angesprochen wird. Wählen Sie beide Geräte aus, werden die Kanäle gebündelt und Sie sind doppelt so schnell in Internet unterwegs.



  8. Geben Sie einen Namen für die Internetverbindung ein. Klicken Sie auf Weiter.



  9. Geben Sie die Rufnummer des ISP (Internet Service Provider) an. Für T-Online ist das 0191011. Klicken Sie auf Weiter.



  10. Geben Sie nun Ihre Kontoinformationen ein. Tippen Sie in das Feld Benutzername nacheinander ein:
    • die 12-stellige Anschlußkennung
    • die 12-stellige T-Online-Nummer
    • # (obligatorisch, wenn die T-Online-Nummer weniger als 12 Stellen hat)
    • 0001 (Mitbenutzersuffix für den Hauptbenutzer)
    Also allgemein: AAAAAAAAAAAATTTTTTTTTTTT#0001 (wobei Sie A und T durch Ihre persönlichen Zugangsdaten ersetzen)
  11. In den Feldern Kennwort und Kennwort bestätigen tragen Sie Ihr T-Online-Kennwort ein.
  12. Überlegen Sie noch, ob alle Benutzer dieses Rechners die gleichen Kontoinformationen benutzen und legen Sie diese Verbindung als Standardverbindung fest.
  13. Klicken Sie auf Weiter und dann auf Fertig stellen.





Die Verbindung testen

Es öffnet sich das Verbindungsfenster und Sie können sogleich Ihre Verbindung testen.
  1. Klicken Sie einfach auf Wählen.



  2. Haben Sie alles richtig gemacht, baut sich die Verbindung auf. Sie können die einzelnen Schritte verfolgen.





  3. Steht die Verbindung, wird Ihnen das in der Statuszeile angezeigt.



  4. Der Test ist bestanden und Sie können die Verbindung wieder trennen. Klicken Sie einfach das Verbindungssymbol mit der rechten Maustaste an und wählen Sie Trennen.



  5. Auch im Ordner Netzwerkverbindungen wird Ihre neue Verbindung ins Internet angezeigt. Sie finden Sie in der Rubrik DFÜ.



Die Verbindungsoptionen des Internet Explorers prüfen

Damit sich die DFÜ-Verbindung in Zukunft automatisch aufbaut, wenn Sie eine Webseite aufrufen, sollten Sie die Verbindungsoptionen des Internet Explorers überprüfen bzw. entsprechend konfigurieren.
  1. Starten Sie Internet Explorer.
  2. Klicken Sie im Menü Extras auf Internetoptionen.
  3. Wählen Sie das Register Verbindungen.
  4. Markieren Sie die gewünschte Verbindung und klicken Sie ggf. auf Als Standard. Klicken Sie dann, falls nötig, auf die Option Immer Standardverbindung wählen und bestätigen Sie Ihre Wahl mit OK.



  5. Geben Sie nun die Adresse einer Webseite ein und drücken Sie die Eingabetaste.



  6. Es öffnet sich das DFÜ-Anwahlfenster Ihrer Standardverbindung. Klicken Sie auf Verbindung automatisch herstellen und dann auf Verbinden.



  7. Trennen Sie die Verbindung wieder und geben Sie erneut eine Internetadresse ein. Von jetzt an geht die Einwahl automatisch von statten.



HinweisEin Tipp noch zum Abschluss: Denken Sie bitte an die Sicherheit! Surfen Sie nicht im Internet ohne Virenscanner und Firewall.

Weitere Informationen zum sicheren Surfen im Internet finden Sie in folgendem Artikel der MicrosoftKnowledge Base:
889735Mehr Sicherheit - Mit Windows XP Service Pack 2
Informationsquellen
Die weiteren Teile des Themas Mit Windows XP und T-ISDN ins Internet sind:
Teil 1 Einleitung

Teil 2 Den ISDN-Adapter einbauen

Teil 3 Den CAPI-Treiber installieren

Teil 4 Den Internetzugang konfigurieren (dieser Artikel)

Eigenschaften

Artikelnummer: 915735 – Letzte Überarbeitung: 07/04/2006 08:44:26 – Revision: 1.3

Microsoft Windows XP Home Edition Service Pack 2 (SP2), Microsoft Windows XP Home Edition

  • kbhowto kbstepbystep KB915735
Feedback