Sie sind zurzeit offline. Es wird auf die erneute Herstellung einer Internetverbindung gewartet.

RAS mit Windows XP nutzen - Teil 8: Auf Daten zugreifen

Der Support für Windows XP wurde eingestellt

Microsoft stellte am 8. April 2014 den Support für Windows XP ein. Diese Änderung wirkt sich auf Ihre Softwareupdates und Sicherheitsoptionen aus. Erfahren Sie, was das für Sie bedeutet und wie Sie Ihren Schutz aufrechterhalten können.

Dieser Artikel ist Teil 8 zum Thema RAS mit Windows XP nutzen. In diesem Teil erfahren Sie, wie Sie Auf Daten zugreifen.

Um die anderen Kapitel aufzurufen, nutzen Sie bitte die Links am Ende des Artikels.

Folgend sind die Kapitel, die sich mit diesem Thema befassen:
Teil 1: EinleitungTeil 2: Den ISDN-Adapter einrichtenTeil 3: Den CAPI Port-Treiber installierenTeil 4: Eine MSN zuordnenTeil 5: Den RAS-Server einrichtenTeil 6: Den RAS-Client einrichtenTeil 7: Die Verbindung herstellenTeil 8: Auf Daten zugreifen


Die Verbindung klappt. Bleibt nur noch zu testen, ob Sie auch auf Ihre Daten zugreifen können.
  1. Klicken Sie an Ihrem Notebook auf Start und dann auf Ausführen. Geben Sie die IP-Adresse des RAS-Servers ein. Benutzen Sie hierfür die folgende Syntax:
    • \\IP-Adresse
    • hier also \\192.168.1.250, die erste Adresse, die Sie bei der Serverkonfiguration eingegeben haben
  2. Klicken Sie anschließend auf OK.



  3. Sofort haben Sie Zugriff auf die Freigaben.




Hinweis

Sie könnten auch
  • \\IP-Adresse\Freigabename
  • hier also \\192.168.1.250\In Arbeit
eingeben. Dann wird der entsprechende Ordner gleich geöffnet.

Die Eingabe des Computernamens bringt Sie hier übrigens nicht weiter. Die Rundsendungen, mit denen sich Computer über Ihre Namen unterrichten, werden über die DFÜ-Verbindung zum RAS-Server nicht weitergeleitet. Aus dem gleichen Grund funktioniert auch die Netzwerkumgebung nicht.





Hosts-Datei

Wenn Sie mögen, können Sie hier allerdings Abhilfe schaffen. Legen Sie eine Hosts-Datei an. Sie ordnet Computernamen und IP-Adressen über eine manuell zu pflegende Tabelle einander zu. Ist die Tabelle erst einmal eingerichtet, können Sie auch über die RAS-Verbindung wieder den Computernamen verwenden, um auf Netzwerkressourcen zuzugreifen.

Eine Anregung hierzu finden Sie in der Schritt für Schritt-Anleitung Sichere Verbindungen via VPN unter Windows XP.
Informationsquellen
Die weiteren Teile des Themas RAS mit Windows XP nutzen sind:
Teil 1 Einleitung

Teil 2 Den ISDN-Adapter einrichten

Teil 3 Den CAPI Port-Treiber installieren

Teil 4 Eine MSN zuordnen

Teil 5 Den RAS-Server einrichten

Teil 6 Den RAS-Client einrichten

Teil 7 Die Verbindung herstellen

Teil 8 Auf Daten zugreifen (dieser Artikel)

Eigenschaften

Artikelnummer: 922593 – Letzte Überarbeitung: 07/13/2006 12:24:06 – Revision: 1.1

Microsoft Windows XP Home Edition Service Pack 2 (SP2), Microsoft Windows XP Professional Service Pack 2 (SP2), Microsoft Windows XP Home Edition, Microsoft Windows XP Professional

  • kbhowto kbstepbystep KB922593
Feedback