Updates für Internet Explorer 6 möglicherweise ständig angeboten werden, wenn einem Computer mit Windows XP oder Windows Server 2003 Security Update Inventory Tool verwendet

Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.

924178
Dieser Artikel wurde archiviert. Er wird im vorliegenden Zustand bereitgestellt und nicht mehr aktualisiert.
Problembeschreibung
Stellen Sie sich das folgende Szenario vor:
  • Ein Computer, auf dem Microsoft Windows XP oder Microsoft Windows Server 2003 ausgeführt wird weist Windows Internet Explorer 7 installiert.
  • Dieser Computer verwendet eines der folgenden Tools zum Erkennen und Bereitstellen von Updates für Internet Explorer:
    • Das Sicherheitsupdate-Inventurprogramm für Microsoft Systems Management Server (SMS) 2.0
    • Das Sicherheitsupdate-Inventurprogramm für Microsoft SMS 2003
In diesem Szenario können Updates für Internet Explorer 6 kontinuierlich angeboten werden.
Ursache
Dieses Problem rührt Security Update Inventory Tool Microsoft Baseline Security Analyzer (MBSA) 1.2.1 basiert. Internet Explorer 7 wird von MBSA 1.2.1 nicht unterstützt. Wenn ein Clientcomputer Internet Explorer 7 installiert ist, kann MBSA fälschlicherweise angenommen, der Computer Internet Explorer 6 installiert. Daher bietet das Security Update Inventory-Tool Updates für Internet Explorer 6.

Hinweis: Das erweiterte Sicherheitsupdate-Inventurprogramm unterstützt auch Internet Explorer 7 nicht.
Lösung
Zur Problembehebung, wenn Sie SMS 2.0 verwenden, erstellen Sie eine benutzerdefinierte Auflistung von Computern, die Internet Explorer 7 installiert haben. Diese Auflistung von Internet Explorer 6 Update Bereitstellungen dann weglassen.

Um dieses Problem zu beheben, wenn Sie SMS 2003 verwenden, installieren Sie das Inventurprogramm für Microsoft Updates. Informationen dazu, wie Sie das Inventurprogramm für Microsoft-Updates erhalten die folgende Microsoft-Website:
Status
Microsoft hat bestätigt, dass dies ein Problem in Microsoft-Produkten handelt, die im Abschnitt "Gilt für" aufgeführt sind.
Weitere Informationen
Weitere Informationen zu MBSA finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
895660Microsoft Baseline Security Analyzer (MBSA) 2.0 ist verfügbar

Warning: This article has been translated automatically

Eigenschaften

Artikelnummer: 924178 – Letzte Überarbeitung: 01/15/2015 18:01:30 – Revision: 2.1

  • Microsoft Systems Management Server 2003 Enterprise Edition
  • Microsoft Systems Management Server 2.0
  • kbnosurvey kbarchive kbmt kbsmsclients kbsmsinventory kbprb kbtshoot KB924178 KbMtde
Feedback