Sie sind zurzeit offline. Es wird auf die erneute Herstellung einer Internetverbindung gewartet.

Ein kleines Netzwerk - Teil 4: Die Netzwerkkarte installieren

Dieser Artikel ist Teil 4 zum Thema Ein kleines Netzwerk. In diesem Teil erfahren Sie, wie Sie Die Netzwerkkarte installieren.

Um die anderen Kapitel aufzurufen, nutzen Sie bitte die Links am Ende des Artikels.

Folgend sind die Kapitel, die sich mit diesem Thema befassen:
Teil 1: EinleitungTeil 2: Die Netzwerkhardware einkaufenTeil 3: Die Rechner verbindenTeil 4: Die Netzwerkkarte installierenTeil 5: Den Computernamen und die Arbeitsgruppe festlegenTeil 6: Das TCP/IP-Protokoll konfigurierenTeil 7: Den Netzwerkstandort bestimmenTeil 8: Ins Internet gehenTeil 9: Ordner freigebenTeil 10: Auf Freigaben zugreifenTeil 11: Den Drucker freigebenTeil 12: Einen Netzwerkdrucker nutzen 


Egal, ob Sie gerade eine Netzwerkkarte eingebaut haben oder der LAN-Chip bereits integriert war, die Karte wird erst richtig arbeiten, wenn Sie einen Treiber installiert haben.

Den Treiber automatisch installieren

In den meisten Fällen erkennt Windows die Netzwerkkarte und installiert den Treiber schon automatisch während der Windows-Installation. Aber auch wenn Sie die Netzwerkkarte erst nachträglich eingebaut haben, brauchen Sie nichts weiter zu tun.
  • Schalten Sie den Rechner einfach wieder ein und starten Sie Windows neu.

Das war es schon. Nach kurzer Zeit sind der passende Treiber und die Netzwerksoftware betriebsbereit.


Den Treiber manuell installieren

Erkennt Windows die Karte nicht, müssen Sie den Treiber selbst installieren. Sie finden ihn auf der mitgelieferten CD oder Diskette. Alternativ können Sie den Treiber auch von der Webseite des Herstellers herunterladen. Oft ist das sogar besser, denn hier können Sie sicher sein, dass Sie die neueste Version des Treibers erhalten.

Leider gibt es nicht für alle Netzwerkkarten einen speziellen Windows Vista-Treiber. Das gilt auch für die schon etwas betagte Netzwerkkarte RTL8029AS von Realtek. Das ist aber noch kein Grund, die Flinte ins Korn zu werfen. Oftmals funktioniert auch der Treiber für Windows 2000 / 2003 oder für Windows XP. So lässt sich noch manche Hardware zum Leben erwecken.
  1. Haben Sie also auch Pech mit Ihrer Hardware, navigieren Sie zur Webseite des Hardwareherstellers (hier http://www.realtek.com.tw/) und suchen Sie nach dem neuesten Treiber. Gut, wenn Sie Ihre bisherige Internetverbindung noch nicht abgebaut haben.




  2. Laden Sie den Treiber herunter und speichern Sie ihn auf Ihrem Rechner.




  3. Dann entpacken Sie den Treiber und brennen ihn auf eine CD.
  4. Legen Sie die CD in das DVD-Laufwerk Ihres Windows Vista-PCs und öffnen Sie den Geräte-Manager. Klicken Sie hierzu auf Start und auf Systemsteuerung. Doppelklicken Sie in der klassischen Ansicht auf Geräte-Manager.




  5. Der nicht unterstützte Adapter taucht in der Rubrik Andere Geräte auf und trägt ein gelbes Ausrufezeichen (wir eh und je).
  6. Klicken Sie den Eintrag mit der rechten Maustaste an und klicken Sie auf Eigenschaften.




  7. Im Register Allgemein klicken Sie auf Treiber erneut installieren.




  8. Der Assistent hilft Ihnen dabei. Klicken Sie auf Auf dem Computer nach Treibersoftware suchen und dann auf Durchsuchen.




  9. Navigieren Sie zu Ihrem DVD-Laufwerk und ggf. zu dem Ordner, der die Treiberdateien enthält. Markieren Sie den Ordner und klicken Sie auf OK.




  10. Der Ordner ist nun eingetragen. Klicken Sie auf Weiter.




  11. Nun wird der Treiber installiert.




  12. Ggf. erscheint eine Warnung über nicht signierte Software. Lassen Sie sich davon nicht beeindrucken und klicken Sie auf Diese Treibersoftware trotzdem installieren.




  13. Passt der Treiber, erhalten Sie nach der Installation eine Erfolgsmeldung. Klicken Sie auf Schließen.




  14. Auch der Geräte-Manager ist mit dem älteren Treiber zufrieden. Er meldet ein einwandfrei funktionierendes Gerät.





Informationsquellen
Die weiteren Teile des Themas XXXXX sind:
Teil 1 Einleitung

Teil 2 Die Netzwerkhardware einkaufen

Teil 3 Die Rechner verbinden

Teil 4: Die Netzwerkkarte installieren (dieser Artikel)

Teil 5 Den Computernamen und die Arbeitsgruppe festlegen

Teil 6 Das TCP/IP-Protokoll konfigurieren

Teil 7 Den Netzwerkstandort bestimmen

Teil 8 Ins Internet gehen

Teil 9 Ordner freigeben

Teil 10 Auf Freigaben zugreifen

Teil 11 Den Drucker freigeben

Teil 12 Einen Netzwerkdrucker nutzen

Eigenschaften

Artikelnummer: 935533 – Letzte Überarbeitung: 04/10/2007 15:53:11 – Revision: 1.1

Windows Vista Home Premium

  • kbstepbystep kbhowto KB935533
Feedback