Korrektur von Überzahlung auf einen Mitarbeiter in der Lohnbuchhaltung in Microsoft Dynamics GP

Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt und wird dann möglicherweise mithilfe des Community Translation Framework (CTF) von Mitgliedern unserer Microsoft Community nachbearbeitet. Weitere Informationen zu CTF finden Sie unter http://support.microsoft.com/gp/machine-translation-corrections/de.

Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 937245
Einführung
Dieser Artikel beschreibt die Überzahlung korrigieren, die einem Mitarbeiter in der Lohnbuchhaltung in Microsoft Dynamics GP 10.0 oder in Microsoft Dynamics GP 9.0 besteht.
Weitere Informationen
Um die Überzahlung an einen Mitarbeiter zu korrigieren, verwenden Sie eine der folgenden Methoden.

Methode 1

Sammeln Sie eine Überprüfung des Mitarbeiters gezahlte Betrag. Geben Sie dann einen negativen manuellen Scheck für Mitarbeiterzahlungscode, die Überzahlung. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:
  1. Klicken Sie auf Transaktionen, zeigen Sie auf Lohnund klicken Sie auf Manuelle Schecks
  2. Klicken Sie im Fenster Payroll Manuelle Abrechnungskorrektur auf Manueller Scheck im Bereich Überprüfen .
  3. Klicken Sie auf die Suchschaltfläche neben dem Feld Scheckheft ID und doppelklicken Sie dann auf Lohn Scheckheft ID
  4. Geben Sie im Feld Schecknummer eine Nummer ein.
  5. Geben Sie im Feld Überprüfen und im Feld Gebucht das entsprechende Datum.
  6. Klicken Sie in der Liste Mitarbeiternummer auf eine Mitarbeiter-ID
  7. Klicken Sie auf Transaktionen.
  8. Klicken Sie auf die entsprechende Buchungsart in der Liste Transaktion im Fenster manuell überprüfen Transaktion Lohnposten.

    Hinweis Wählen Sie die entsprechende Buchungsart Korrekturen für Zahlungscodes, steuern und Abzüge eingeben. Jede Buchungsart erfordert einen Eintrag.
  9. Geben Sie das Datum im Feld Datum von und Bis . Die Daten müssen die ursprünglichen Payroll entsprechen.
  10. Geben Sie im Feld Betrag die Korrektur Werte.

    Hinweis Wenn der Code zuviel wurde als negativer Wert geben. Wenn der Code Sinne wurde als positiver Wert geben.
  11. Wenn Sie steuern korrigieren, geben Sie den Wert auf einen Korrekturvorschlag Steuerpflichtige Löhne oder im Feld für die Steuer für den Abzug. Der Korrekturwert sollte bis zum Ende des Jahres den steuerpflichtigen Lohnbetrag korrigieren.
  12. Klicken Sie auf Speichern.
  13. Wiederholen Sie die Schritte 7 bis 11, bis alle Einträge für den Mitarbeiter abgeschlossen wurden.
  14. Schließen Sie das Fenster manuell überprüfen Transaktion Lohnposten. Klicken Sie auf Buchen.

Methode 2

Richten Sie einen Abzug, der den Überzahlungsbetrag für den Mitarbeiter behält. Fügen Sie dann der Vorsteuerabzug nächsten Abrechnung. Nach dem Verarbeiten der Lohn mit dieser Abzug Geben Sie negativen manuellen Scheck für den Zahlungscode und Abzüge Mitarbeiter zusammenfassende Informationen korrigieren ein Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:
  1. Die entsprechenden Schritte:
    • Bei Verwendung von Microsoft Dynamics GP 10.0 zeigen Sie im Microsoft Dynamics GPToolsSetupdarauf, zeigen Sie auf Lohnund Abzugklicken.
    • Wenn Sie Microsoft Dynamics GP 9.0 oder eine frühere Version verwenden, zeigen Sie im Menü Extras auf Setup zeigen Sie Payrollund klicken Sie auf Abzug.
  2. Erstellen Sie einen Abzugscode Überzahlungsbetrag einbehalten Mitarbeiter zugewiesen werden kann. Klicken Sie auf Speichern.
  3. Klicken Sie auf Karten, zeigen Sie Lohnund dann auf Abzug.
  4. Klicken Sie auf die Suchschaltfläche neben dem Feld Mitarbeiter-ID und dann auf Mitarbeiter zu viel bezahlt wurde.
  5. Klicken Sie auf die Suchschaltfläche neben dem Feld Abzug , und doppelklicken Sie auf den in Schritt 2 erstellten Abzug.
  6. Klicken Sie auf Speichern.
  7. Bearbeiten Sie die Abrechnung wie gewohnt. Abzug der Mitarbeiter in den vorherigen Schritten zugeordnet sind.
Nach dem Verarbeiten der Lohn ist der Betrag, der dem Mitarbeiter zuviel aufgrund der Abzug einbehalten. Jetzt können Sie folgenden Aktionen durchführen:
  • Geben Sie einen negativen manuellen Scheck zu reduzieren, der für den Abzug wird.
  • Reduzieren der ursprünglichen Zahlungscode Überzahlung.
Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:
  1. Klicken Sie auf Transaktionen, zeigen Sie auf Lohnund klicken Sie auf Manuelle Schecks
  2. Klicken Sie im Fenster Payroll Manuelle Abrechnungskorrektur auf Manueller Scheck im Bereich Überprüfen .
  3. Klicken Sie auf die Suchschaltfläche neben dem Feld Scheckheft ID und doppelklicken Sie dann auf Lohn Scheckheft ID
  4. Geben Sie im Feld Schecknummer eine Nummer ein.
  5. Geben Sie im Feld Überprüfen und im Feld Gebucht das entsprechende Datum.
  6. Klicken Sie in der Liste Mitarbeiternummer auf eine Mitarbeiter-ID
  7. Klicken Sie auf Transaktionen.
  8. Klicken Sie auf die entsprechende Buchungsart in der Liste Transaktion im Fenster manuell überprüfen Transaktion Lohnposten.

    Hinweis Wählen Sie die entsprechende Buchungsart Korrekturen für Zahlungscodes, steuern und Abzüge eingeben. Jede Buchungsart erfordert einen Eintrag.
  9. Geben Sie im Feld Datum aus und im Feld Bis die entsprechenden Daten. Die Daten müssen die ursprünglichen Payroll entsprechen.
  10. Geben Sie im Feld Betrag die Korrektur Werte.

    Hinweis Wenn der Code zuviel wurde als negativer Wert geben. Wenn der Code Sinne wurde als positiver Wert geben.
  11. Wenn Sie steuern korrigieren, geben Sie den Wert auf einen Korrekturvorschlag Steuerpflichtige Löhne oder im Feld für die Steuer für den Abzug. Der Korrekturwert sollte bis zum Ende des Jahres den steuerpflichtigen Lohnbetrag korrigieren.
  12. Klicken Sie auf Speichern.
  13. Wiederholen Sie die Schritte 2 bis 12, bis alle Einträge für einen Mitarbeiter vorgenommen wurde.
  14. Schließen Sie das Fenster manuell überprüfen Transaktion Lohnposten. Klicken Sie auf Buchen.

Warnung: Dieser Artikel wurde automatisch übersetzt.

Eigenschaften

Artikelnummer: 937245 – Letzte Überarbeitung: 03/29/2016 14:49:00 – Revision: 0.1

Microsoft Dynamics GP 2010, Payroll - U.S.

  • kbnosurvey kbinfo kbexpertiseinter kbhowto kbmbsmigrate kbexpertisebeginner kbmt KB937245 KbMtde
Feedback