Sie sind zurzeit offline. Es wird auf die erneute Herstellung einer Internetverbindung gewartet.

Ihr Browser wird nicht unterstützt.

Sie müssen Ihren Browser aktualisieren, um die Website zu verwenden.

Aktualisieren Sie auf die neueste Version von Internet Explorer.

Suchen von Dateien und Ordnern - Teil 4: Die erweiterte Suche

Dieser Artikel ist Teil 4 zum Thema Suchen von Dateien und Ordnern. In diesem Teil erfahren Sie, wie Sie die erweiterte Suche verwenden.

Um die anderen Kapitel aufzurufen, nutzen Sie bitte die Links am Ende des Artikels.

Folgend sind die Kapitel, die sich mit diesem Thema befassen:
Teil 1: EinleitungTeil 2: Die BasissucheTeil 3: Die indizierten Orte erweiternTeil 4: Die erweiterte SucheTeil 5: Die Suchergebnisse verfeinernTeil 6: Häufig genutzte Suchläufe speichern


Die Basissuche ist eher für einfache Suchläufe gedacht. Wollen Sie aber z. B. die ganze Festplatte durchsuchen oder komplexe Suchbegriffe formulieren, müssen Sie die Suche erweitern.

  1. War Ihre Basissuche nicht so erfolgreich, wie Sie sich das vorgestellt haben, klicken Sie unterhalb der Suchergebnisse auf Erweiterte Suche.




  2. So öffnet sich das Suchformular, das Sie entsprechend anpassen können.




  3. Hier können Sie Ihre Suchanfrage präzisieren.
  4. Im linken Teil des Suchformulars finden Sie Schaltflächen, um den Ort, das Datum oder die Größe der zu suchenden Dateien einzugrenzen bzw. zu erweitern.

    Beispiel:
    • vom Suchort Dokumente auf Indizierte Orte umsteigen:




  5. Die Textfelder im rechten Teil des Suchformulars erlauben Ihnen, bestimmte Dateieigenschaften wie Name, Markierungen und Autoren genauer zu beschreiben.

    Beispiel:
    • Verknüpfungen einzelner Dateien an anderen Orten nicht anzuzeigen:




  6. Haben Sie alles eingetragen, klicken Sie auf Suchen.




  7. Die Suchbegriffe aus dem Formular werden in das Feld Suchen übernommen und das Ergebnis entsprechend angepasst.


Suchbegriffe formulieren

  1. Suchen Sie eine bestimmte Datei, geben Sie Ihren Namen ein. Wissen Sie den Namen nicht mehr genau, genügt auch ein Teil davon. Verlag als Suchbegriff findet z. B. auch "Verlagswesen".
  2. Wollen Sie verschiedene Schreibweisen berücksichtigen, können Sie Platzhalterzeichen verwenden. M*ier deckt „Meier“ und „Maier“ ab.
  3. Suchen Sie nach bestimmten Dateitypen, können Sie Suchbegriffe wie *.doc, *.xls, *.lnk, *.mp3 usw. formulieren.
  4. Auch boolesche Filter können Sie verwenden.
    • AND
    • OR
    • NOT
    • Anführungszeichen
    • Klammern
    • (die Vergleichsoperatoren kleiner, größer und gleich werden bei Datum und Größe sprachlich angeboten)


    Beispiele:
    • Sonniger AND Tag sucht nach Dateien, die sowohl das Wort „sonniger“ als auch das Wort „Tag“ enthalten
    • Sonniger OR Tag sucht nach Dateien, die entweder das Wort „sonniger“ oder das Wort „Tag“ enthalten
    • Sonniger NOT Tag sucht nach Dateien, die das Wort „sonniger“, aber nicht das Wort „Tag“ enthalten
    • „Sonniger Tag“ sucht nach Dateien, die den genauen Ausdruck „sonniger Tag“ enthalten
    • (Sonniger Tag) sucht nach Dateien, die die Wörter „sonniger“ und „Tag“ in beliebiger Reihenfolge enthalten
Informationsquellen
Die weiteren Teile des Themas Suchen von Dateien und Ordnern sind:
Teil 1 Einleitung

Teil 2 Die Basissuche

Teil 3 Die indizierten Orte erweitern

Teil 4 Die erweiterte Suche

Teil 5 Die Suchergebnisse verfeinern

Teil 6 Häufig genutzte Suchläufe speichern

Eigenschaften

Artikelnummer: 941586 – Letzte Überarbeitung: 09/18/2007 12:49:38 – Revision: 1.1

  • Windows Vista Home Premium
  • kbstepbystep kbhowto KB941586
Feedback
>050&did=1&t=">.microsoft.com/ms.js'><\/script>");